Kabarett-News.de News 05/2016
Hotels.com: Taste the Summer Sale! – Sparen Sie bis zu 40%

© Sebastian Burgold
Sebastian Nitsch - © Sebastian BurgoldSebastian Nitsch ist "Das schwarze Schaf" 2016
Jurymitglied Mirja Boes übergab den renommierten niederrheinischen Kabarettpreis in Duisburg. Den zweiten Platz belegte Christoph Tiemann, gefolgt von Kai Spitzl auf dem dritten Platz.

Duisburg. Der Sieger des niederrheinischen Kabarettwettbewerbs "Das Schwarze Schaf" steht fest: Der Kabarettist Sebastian Nitsch setzte sich am Finalabend im Theater am Marientor in Duisburg gegen fünf weitere Finalisten durch und überzeugte die Jury um Mirja Boes von seinem Können. Den zweiten Platz belegte Christoph Tiemann, gefolgt von Kai Spitzl auf dem dritten Platz. Die sechs Finalisten präsentierten sich in jeweils 15-minütigen Ausschnitten aus ihrem aktuellen Bühnenprogramm. Von geballter Frauenpower über Selbstironie bis hin zur aktuellen Tagespolitik war alles dabei, sodass Jury und Publikum einen Abend feinsten Kabaretts ganz im Sinne von Wettbewerbsgründer Hanns Dieter Hüsch (1925-2005) erleben durften. Jurorin Mirja Boes begründete die Entscheidung der Jury für Sebastian Nitsch mit den Worten: "Sebastian Nitsch hat uns überzeugt, weil er aus den kleinen Geschichten des Alltags großes Kabarett macht - urkomisch, politisch und immer wieder überraschend." Sebastian Nitsch freute sich über die Auszeichnung zum "Schwarzen Schaf" 2016: "Für mich ist dieser Preis wirklich eine Ehre, denn schon meine Mutter war großer Fan von Hüsch und so bin ich quasi mit ihm groß geworden." Er erhielt ein Preisgeld in Höhe von 6.000 Euro sowie eine Gewinnertour durch die niederrheinischen Partnerstädte Emmerich, Duisburg, Krefeld, Moers und Wesel.
Links: Sebastian Nitsch, Mirja Boes, Christoph Tiemann, Kai Spitzl, Info zum Schwarzen Schaf 2016

 
 Tickets 
TicketsMirja Boes
TicketsSebastian Nitsch
 Unterstützen Sie uns 
Kaufen Sie bei unseren Werbepartnern!



Alle Werbepartner

 Newsletter 

Kabarett-News abonnieren