Kabarett-News.de News 12/2016
Aktuelle Angebote von Zooplus

© Milly Orthen
Norbert Bürger - © Milly OrthenNorbert Bürger gewann das ScharfrichterBeil
Er sei ein "clownesker Parodist, der mit lakonischen Texten gängige Denkstrukturen entlarvt." Bürger bekam auch den Publikumspreis. Zweiter wurde Nektarios Vlachopoulos und das kleine Beil ging an das Trio "Zur Wachauerin".

Passau. Unter der Moderation des Österreichischen Kabarettisten Hosea Ratschiller traten am 7.12. sechs Finalisten an zum Wettkampf um das große ScharfrichterBeil: Nektarios Vlachopoulos (Poetry), Beier & Hang (Kabarett-Duo), Norbert Bürger (Musik-Kabarett), Gankino Circus (Musik-Kabarett), Paul Weigl (Poetry) und "Zur Wachauerin" (Wiener Lied). Am späten Abend fiel die Entscheidung über die Gewinner: Der erste Platz und das große Passauer ScharfrichterBeil ging an Norbert Bürger (ex "Orchester Bürger Kreitmeier", derzeit Mitglied im Ensemble der Lach- und Schieß-Gesellschaft). Der "Bürger from the Hell" stoße zum Kern des Rock 'n' Roll vor und finde darin den totalen Spießer, heißt es in der Begründung der Jury. Bürger sei ein "clownesker Parodist, der mit lakonischen Texten ("No money, no bunny") gängige Denkstrukturen entlarvt." Das mittlere Beil bekam Nektarios Vlachopoulos. "Sprachlich präzise bringt er in einem langen Multinationalitätenwitz die derzeitige politische Lage auf den Punkt", lobt die Jury. Das kleine Beil ging an das Trio "Zur Wachauerin" für ihre Liebeslyrikparodie. Auch der Publikumspreis ging an Norbert Bürger.
Links: Hosea Ratschiller, Norbert Bürger, Nektarios Vlachopoulos, "Zur Wachauerin", Beier & Hang, Gankino Circus, Paul Weigl, Scharfrichterbeil, Bericht über den Wettbewerb (BR.de), Bericht des Senders Tele Regional Passau 1 (TRP1)

 
 Tickets 
TicketsHosea Ratschiller
 Unterstützen Sie uns 
Kaufen Sie bei unseren Werbepartnern!



Alle Werbepartner

 Newsletter 

Kabarett-News abonnieren