Kabarett-News.de News 04/2016
EMP: Für vierbeinige Rocker!

© Michael Feindler
Michael Feindler - © Michael FeindlerMichael Feindler ist "Meister der subtilen Sprachbehandlung"
Das befand die Jury des Rostocker Kabarett-Wettbewerbs. Michael Feindler (Foto) gewann den Jury- und auch den Publikumspreis des Rostocker Koggenzieher 2016. Zweite wurde Fee Badenius, Dritter ist Torsten Schlosser.

Rostock. Michael Feindler gewann den Kabarett-Wettbewerb Rostocker Koggenzieher 2016 (wir berichteten). Nun können wir die Begründung der Jury nachreichen: Michael Feindler "...ist ein Meister der subtilen Sprachbehandlung, der gekonnten Reimform, und er ist hochpolitisch. Dabei ist er mutig genug, die Merkelwitze außen vor zu lassen und stattdessen die Grundfesten unseres Welt- und Menschenbildes provokant zu hinterfragen: Erfolgsstreben, Nützlichkeit als Kriterium für Selektion, Vorliebe für die Mitte... wobei er die Grenzen der Political Correctness soweit hinter sich lässt, dass es dem geschulten Gutmenschen im Publikum schon arg schwummerig wird. Er erzeugt nicht immer den lautesten Lacher, aber im besten Fall Bewusstseinserweiterung, und das ist vielleicht mehr wert. Dabei tritt er auf wie ein frisch gewählter Schülervertreter aus der Mittelstufe, aber seine Orientierung liegt zwischen Erich Kästner und Georg Schramm, der seinem Publikum auch schon mal nahegelegt hat, den einen oder anderen Lobbyisten schmerzfrei ins Jenseits zu befördern." Fee Badenius gewann den zweiten Preis. Sie präsentierte an der Gitarre ihre "Feelosophie". Torsten Schlosser erhielt den Bronzenen Koggenzieher. Sein Programm stand unter dem Titel "Ich bin kurz davor, dieses Programm abzubrechen".
Links: Michael Feindler, Fee Badenius, Torsten Schlosser, Rostocker Kabarettpreis "Koggenzieher"

 
 Tickets 
TicketsFee Badenius
TicketsMichael Feindler
 Unterstützen Sie uns 
Kaufen Sie bei unseren Werbepartnern!



Alle Werbepartner

 Newsletter 

Kabarett-News abonnieren