Kabarett-News.de News 02/2015

© Markus Konvalin / BR
Geschäftsführer Steinfatt gratuliert Markus H. Rosenmüller u. Thomas Lienenlüke - © Markus Konvalin / BRNockherberg 2015 - Die Themen
"Natürlich versuchen wir alles, was so rumfliegt, kritisch zu beäugen. Und da gehört die Maut, die in meiner persönlichen Wahrnehmung ein ziemlicher Schmarrn ist, dazu. Es werden mit Sicherheit die Energiekonzepte eine Rolle spielen." Regisseur Marcus H. Rosenmüller

München. Am 25.02. startet das Politiker-Derblecken in eine neue Runde. Dieses Mal außerhalb unserer Erde: Wie könnte die Idealwelt ausschauen, wenn man nochmal bei Null anfangen könnte? Dieser Gedanke hat Regisseur Marcus H. Rosenmüller inspiriert und daher inszeniert er sein Singspiel diesmal im Weltall. Vielversprechend ist auch die Besetzung. Stefan Murr gehört inzwischen schon sozusagen zum unverzichtbaren "Inventar" und wird nach Guttenberg, Aiwanger und Pronold in diesem Jahr Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt darstellen.
Es sei immer eine Gradwanderung, dass man was inszeniere, was unterhaltsam sei, aber den Politikern den Spiegel vorhalte, damit man auch was zum Nachdenken habe, so Rosenmüller. Der Regisseur will auch die Flüchtlingspolitik kritisch beleuchten - auch das Chaos, das sich in München zugetragen hat. Dabei werden die Münchner Rathaus-Rivalen Dieter Reiter und Josef Schmid nicht ungeschoren davon kommen.
Weitere Darsteller: Stephan Zinner als Markus Söder, Antonia von Romatowski als Angela Merkel u.a. Die Texte schrieb Thomas Lienenlüke.
Das Bayrische Fernsehen überträgt das Singspiel am 25.02. ab 19:30 Uhr.
Links: Thomas Lienenlüke, Stephan Zinner, Antonia von Romatowski, Nockherberg 2015 - in voller Länge (Video, br.de)

 
 Tickets 
TicketsStephan Zinner
TicketsThomas Lienenlüke
 Unterstützen Sie uns 
Kaufen Sie bei unseren Werbepartnern!



Alle Werbepartner

 Newsletter 

Kabarett-News abonnieren