Kabarett-News.de News 02/2018

© Christian Biadacz 28if Musikpromotion
Manfred Maurenbrecher - © Christian Biadacz 28if MusikpromotionPreis für Manfred Maurenbrechers Album "flüchtig"
Er bekam den Preis der Deutschen Schallplattenkritik in der Kategorie Liedmacher im 1. Quartal 2018.

Berlin. Der Berliner Liedermacher Manfred Maurenbrecher erhält für sein aktuelles Album "flüchtig" den Preis der Deutschen Schallplattenkritik in der Kategorie Liedmacher. Er hatte den Preis bereits 2013 für sein Album "no go" und 2015 für "Rotes Tuch" erhalten. Damit wurde er drei Mal in Folge mit dem Kritikerpreis geehrt und holt sozusagen das Kritiker-Triple. "flüchtig" ist ein Album über das Unterwegssein und erschien am 6.10.17. Für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik begründete Jurymitglied Hans Reul die Ehrung: "Wieder einmal gelingt es Manfred Maurenbrecher mit seiner ebenso poetischen wie gnadenlos entlarvenden Sprache, den Nerv der Zeit zu treffen. Hier singt er über Flucht und das Flüchten in den unterschiedlichsten Formen. Wir sind alle ständig unterwegs, körperlich wie gedanklich. Hoffentlich... Veränderung zeichnet unser Leben aus. Wenn wir uns verändern möchten, dann machen wir das freiwillig. So auch Maurenbrecher, wenn er von seinen eigenen Reisen erzählt. Aber Andere haben gar nicht die Wahl. Sie müssen sich verändern, sie müssen flüchten, um überhaupt leben zu können. Hier geht es nicht um den feinen Luxus des Reisens, hier geht es um existenzielle Fragen."
Links: Manfred Maurenbrecher, Infos zur CD "flüchtig", Preis der Deutschen Schallplattenkritik

 
 Tickets 
TicketsManfred Maurenbrecher
 Unterstützen Sie uns 
Kaufen Sie bei unseren Werbepartnern!

Galeria.de: Jetzt Angebote entdecken

Alle Werbepartner

 Newsletter 

Kabarett-News abonnieren