Kabarett-News.de News Oktober 2013
Arlt Notebooks und Tablets

© Scharfrichterhaus
Scharfrichterhaus - © ScharfrichterhausDas Passauer Scharfrichterhaus meldet sich zurück
Der Spielbetrieb in der Milchgasse beginnt u.a. mit Egersdörfer und Reiners - im Dezember gibt es wieder den Scharfrichterbeil Wettbewerb - Bewerbungen noch bis 31.10.!

Passau. Vier Monate nach der Flutkatastrophe nimmt das Passauer Scharfrichterhaus (PS) seinen Spielbetrieb in den Räumen in der Milchgasse wieder auf. Seit 10.10. war laut der Facebook-Seite des PS bereits ein "Notbetrieb" "als gemütliche Kneipe" im Gange - jetzt scheint der Spielbetrieb in der Passauer Milchgasse in kleinem Umfang wieder zu beginnen. Vier Veranstaltungen soll es im November geben. Am 07.11. werden die "Bayerischen Löwen" auftreten, am 09.11. folgt Matthias Egersdörfer sowie Till Reiners am 16.11. und die Dornrosen am 27.11. Im Dezember sollen es dann fünf Veranstaltungen in der Milchgasse werden.
Am 04.12. wird der Wettbewerb um das Passauer Scharfrichterbeil ebenfalls wieder stattfinden - allerdings im Großen Rathaussaal. Eine Bewerbung für den Wettbewerb ist noch bis 31.10. möglich!
Links: Matthias Egersdörfer, Till Reiners, Scharfrichterhaus

 
© Onkel Fisch
Onkel Fisch - © Onkel FischTeilnehmer des Melsunger Kabarett-Wettbewerbs stehen fest
Es sind Onkel Fisch, Volker Weininger, Sia Korthaus, Roger Stein, Martin Valenske, Christoph Tiemann.

Melsungen. Von 04.11. bis 11.11. finden die Vorrunden des Melsunger Kabarett-Wettbewerbs in der Melsunger Kulturfabrik statt. Fünf Solisten und ein Duo sind es in diesem Jahr. Den Eröffnungsabend bestreiten "Onkel Fisch" mit Auszügen aus ihrem Programm "Wunderrepublik Deutschland“ und Volker Weininger mit "Euer Senf in meinem Leben". An den beiden weiteren Vorrunden-Abenden folgen Sia Korthaus mit ihren "VorLieben", Roger Stein mit "Lieder ohne mich", Martin Valenske mit "Curriculum Vitae Minimalis" und Christoph Tiemann mit "Kabarettverbot". Die Preisverleihung findet am Samstag, den 16.11., statt. Die Moderation übernimmt an allen Veranstaltungstagen HR4-Moderator Uwe Becker.
Links: Onkel Fisch CD, Volker Weininger, Sia Korthaus, Roger Stein, Christoph Tiemann, Melsunger Kabarett-Wettbewerb

 
© Alex Lipp Ahrensburg www.alexlipp.de
Axel Pätz - © Alex Lipp Ahrensburg www.alexlipp.deFränkischer Kabarettpreis vergeben
Sieger: Axel Pätz, Zweiter: Volker Weininger, Dritte: Martina Ottmann.

Arnstein. Am 26.10. fand in Arnstein das Finale des siebten Fränkischen Kabarettpreises statt. Axel Pätz setzte sich souverän gegen seine KonkurrentInnen durch - er bekam die Trophäe, den "Fränkischen Schaffer", das Preisgeld von 2500 Euro und einen Auftritt im nächsten Jahr. Zweiter wurde Volker Weininger - er bekam 1500 Euro. Dritte wurde Martina Ottmann - ihr wurden 1000 Euro überreicht. Moderiert wurde die Veranstaltung von Vorjahressieger Johannes Scherer.
Links: Axel Pätz, Volker Weininger, Martina Ottmann, Fränkischer Kabarettpreis

 
© Michaila Kühnemann
Couplet AG - © Michaila KühnemannLandgericht München verbietet Text der Couplet AG
...wegen einer "unwahren Tatsachenbehauptung". Endlich ist die Couplet AG bissig genug für ein Verbot ;-)

München. "Ihr ist es gelungen, die Tradition der bayerischen Couplets mit frischem Wind und beißendem Spott wiederzubeleben. Damit wurde die Couplet-AG zu einer der erfolgreichsten Musikkabarettgruppen im Freistaat - seit mittlerweile 20 Jahren!", so schreibt der Bayerische Rundfunk über die Couplet AG. Aber erst jetzt, im 22. Jahr ihres Bestehens wurde ein Text der Couplet AG verboten. Das wurde aber auch Zeit - da wart ihr wohl bisher nicht bissig genug ;-) Kurz nachdem das Couplet über die Kakerlake Elsa im BR gezeigt wurde, hat eine Metzgerei aus dem niederbayrischen Bad Birnbach beim Landgericht München I erreicht, dass der Couplet AG die Verwendung des ursprünglichen Textes unter Einbeziehung der Metzgerei verboten wird. Oder es würde ein Ordnungsgeld von 250000 Euro fällig. Denn der Text des Couplets stelle "eine Verunglimpfung dar und beinhalte rechtswidrige unwahre Tatsachenbehauptungen".
Kommentar: Kabarettistische Texte im Allgemeinen und Couplets im Besonderen sind ja für ihre Tatsachenbehauptungen bekannt. Daher sollten nun alle Kabarettisten die Erwähnung von Kakerlaken, Metzgereien und Bäckereien in ihren Texten gründlich prüfen. Vielleicht zieht das Urteil sogar noch weitere Kreise? Wenn nämlich die Deutsche Bahn, die ja gerne zum Ziel von kabarettistischen "Tatsachenbehauptungen" wird, aus diesem Urteil ihre Schlüsse ziehen sollte... Da könnte die Bandbreite kabarettistischer Themen plötzlich ganz eng werden. Das wäre katastrophal - gerade jetzt, wo die FDP, die Heerscharen von Kabarettisten ernährt hat, als Themenlieferant komplett ausgefallen ist ;-)
Links: Die Couplet AG CDs, Bericht des Münchner Merkur über das Verbot, Bericht über die Couplet AG (br.de)

 
© Frank Struck
Tina Teubner - © Frank StruckVideo-Tipps: Tina Teubner, Nils Heinrich, Volker Pispers
"Männer und Frauen", "Twitternde Mädchen" und "Bis neulich" vom 22.10.

Berlin. Im den Video-Tipps der Woche erörtern Tina Teubner und Ben Süverkrüp typische Gepflogenheiten zwischen Männern und Frauen, Nils Heinrich singt über "Twitternde Mädchen" (und whatsappende Mädchen :-) und Volker Pispers bringt wieder einmal in seinem Beitrag für die Kabarettsendung im Radio WDR2 die aktuellen Ereignisse oder Nicht-Ereignisse der Woche auf den Punkt.
Links: Tina Teubner Bücher und CDs, Nils Heinrich CDs, Volker Pispers Bücher und CDs, Video Tina Teubner, Video Nils Heinrich, Video Volker Pispers

 
© Stadt Göttingen
Göttinger Elch - © Stadt GöttingenWir haben einen neuen Elch: Michael Sowa!
Der Illustrator und Schriftsteller Michael Sowa wurde mit dem Satirepreis "Göttinger Elch 2013" ausgezeichnet.

Göttingen. Am vergangenen Samstag, den 19.10., erhielt Michael Sowa aus den Händen von Göttinger Oberbürgermeister Wolfgang Meyer den Satirepreis "Göttinger Elch", bestehend aus einer silbernen Brosche, einem Geldsack, der Urkunde und natürlich den legendären 99 Dosen "Original Göttinger Elch-Rahmsüppchen". "Michael Sowa ist ein Magier der Bilder wie auch der Wirklichkeiten" begründete die Jury. Mit dem Preis werde das Lebenswerk des 68-Jährigen gewürdigt. Die Frankfurter Schriftstellerin Eva Demski würdigte Sowa als Künstler, "der vor der Satire nicht nur keine Angst hat, sondern sich ihr mit großem artistischem Können fröhlich in die Arme wirft". Er spiele gern und probiere aus. "Michael Sowa malt so gut, dass er es sich leisten kann, seine Bilder mit schrägen Pointen aus der makellosen Altmeisterlichkeit in die Komik zu kippen", so Demski.
Zeitgleich zur Verleihung des "Göttinger Elch" erscheint der Band "Michael Sowa - Meister der komischen Kunst" im Kunstmann Verlag München. Und vom 23.03. bis zum 25.05.2014
Links: Göttinger Elch, Bericht zur Elch-Verleihung (ndr.de), Motive von Michael Sowa (allposters.de), Info zum Buch "Meister Michael Sowa"

 
© Verein deutschsprachige Musik
Liederbestenliste - © Verein deutschsprachige MusikLiederbestenliste: Liederfest im Radio und als Livestream
Das Liederfest der Liederbestenliste bei MDR Figaro am 28.10., 20:05 Uhr. Weitere Termine: 30.10. Deutschlandradio Kultur, 29.12. WDR.

Leipzig, Berlin. Am 21.09. fand das Liederfest der Liederbestenliste statt - an einem prominenten Platz: Im Mainzer Unterhaus. Wenzel bekam den diesjährigen Liederpreis der Liederbestenliste. Maike Rosa Vogel ist die Förderpreisträgerin 2013. Als Gäste traten auf: Die Strottern aus Wien.
Für alle, die nicht im Sendegebiet des MDR wohnen, gibt es den Livestream der Sendung (siehe Link "Livestream").
Weitere Radiotermine:
Mittwoch, 30.10., 2:05 Uhr Deutschlandradio Kultur - Tonart-Eine Welt Musik. Bei dradio.de gibt es eine Möglichkeit, die Sendung aufzunehmen.
Sonntag, 29.12., 20:05 Uhr WDR 5 - Streng öffentlich
Montag, 30.12., 3:05 Uhr WDR 5 - Streng öffentlich ( Wiederholung vom Vortag)
Links: Livestream und Kurzinfo zur MDR Sendung, Liederfest (liederbestenliste.de), Deutschlandradio Kultur Programmvorschau, WDR5 Sendungen zur Liederbestenliste

 
© Mani Hausler
Alf Poier - © Mani HauslerStart mit "Comedy-Albtraum": Neue Münchner Spielstätte "Technikum"
Die neue Kleinkunst-Spielstätte in München, Grafinger Str. 6, eröffnet am 26.10. mit einem Auftritt von Alf Poier.

München. Wird der Start gleich zum Albtraum? Das ist bei dem selbsternannten "steirischen Comedy-Albtraum" Alf Poier eigentlich nicht zu befürchten, auch wenn er in seinem Programm "Backstage" die Garderobe zur Bühne macht (->Video). Mit seinem Auftritt eröffnet am 26.10. in der Grafinger Str. 6 in München das "Technikum". Programm-Schwerpunkte sollen Kabarett, Kleinkunst, Literatur, Theater, Club-Konzerte werden. Das "Technikum" ist eine neue Spielstätte der "Hinterhof-Kultur", einem Kabarett- und Kleinkunst-Projekt unter der Leitung von Günter Knoll,
Links: Alf Poier CD, Kurzinfo über das Technikum, Spieltermine der Hinterhof-Kultur im Technikum u.a., Video Alf Poier

 
© Fabian Stürtz
Olaf Bossi - © Fabian StürtzEuskirchener Kleinkunstpreis für Olaf Bossi
Zweiter wurde Marcel Kösling, auf den dritten Platz kam Felix Janosa. Die Moderatorin des Wettbewerbs war Andrea Volk.

Euskirchen. In Euskirchen fand am 19.10. zum achten Mal der Wettbewerb um den Euskirchener Kleinkunstpreis statt. Vor 550 Gästen moderierte Andrea Volk einen abwechslungsreichen Abend. Die KandidatInnen Josefine Gartner, Anne Kraft, Melanye Ladewig, Olaf Bossi, Felix Janosa, Marcel Kösling und Martin Valenske zeigten eine bunte Mischung aus Kabarett, Comedy, Bauchreden und Zauberei. Olaf Bossi bekam für sein "Schlaflied" anhaltenden Applaus - er wurde dann auch der Sieger des Abends. Zweiter wurde Marcel Kösling, auf den dritten Platz kam Felix Janosa.
Links: Marcel Kösling, Andrea Volk CDs, Olaf Bossi, Felix Janosa, Euskirchener Kleinkunstpreis

 
© Philip Simon
Philip Simon - © Philip Simon2. Staffel von nate light mit Philip Simon ab 24.10.
Ein Wochenrückblick mit Philip Simon. Die Gäste am 24.10.: Serdar Somuncu und Boris Bartschow.

Mainz. Am Donnerstag, 24.10., um 22:15 Uhr auf ZDFneo: Die erste Folge der zweiten Staffel von "nate light" mit Philip Simon. Er präsentiert seine Show immer donnerstags um 22.15 Uhr - ein Wochenrückblick voller Überraschungen: bunt, vielfältig, vielschichtig. Ein Mix aus Entertainment und scharfsinnigem Humor. In der Ausgabe vom 24.10. sind ZU Gast: Serdar Somuncu, der Hassprediger macht jetzt auch Musik - und Boris Bartschow, der Journalist und ehemalige Soldat berichtet vom Einsatz in Afghanistan.
Links: Philip Simon CDs, Nate Light mit Philip Simon

 
© SR SWR Fernsehen
Alfons - © SR SWR FernsehenJubiläum für den SR Gesellschaftsabend
Vor vierzig Jahren startete Hanns Dieter Hüsch die Sendung. In der Jubiläumsausgabe sind zu sehen: Gastgeber Alfons, zu Gast sind Matthias Brodowy, Helmut Schleich und Max Uthoff.

Saarbrücken. Vor 40 Jahren, am 20.10.1973, startete beim Saarländischen Rundfunk (SR) eine mittlerweile legendäre Kabarettsendung: "Hanns Dieter Hüschs Gesellschaftsabend". Das Format gibt es bis heute, auf der Bühne, im Fernsehen und im Radio. Ein Rückblick.
Im großen Sendesaal des Saarländischen Rundfunks wagte Hanns Dieter Hüsch 1973 mit seinem Gesellschaftsabend etwas Neues. Ein Kabarettist als Gastgeber, das hatte es bis dahin noch nicht gegeben. In den Anfangsjahren begrüßte Hüsch vor allem Liedermacher auf seiner Bühne, später kam auch mehr Wortkabarett hinzu... Im Juni 2001 führte Hanns Dieter Hüsch zum letzten Mal durch den Gesellschaftsabend. Auf ihn sollten im Laufe der Jahre mehrere Moderatoren folgen. Derzeit begrüßt Emmanuel Peterfalvi alias Alfons die Gäste zum Gesellschaftsabend, der entsprechend nun den Namen "ALFONS und Gäste" trägt. In der Geburtstags-Ausgabe Nummer 234 am 09.11. werden Matthias Brodowy, Helmut Schleich und Max Uthoff mit Alfons auf der Bühne stehen.
SR2 Kulturradio überträgt den Kabarett-Abend live.
Links: Alfons, Matthias Brodowy Bücher und CDs, Helmut Schleich CD, Max Uthoff CDs, Jubiläum Gesellschaftsabend (sr-online.de)

 
© Ilona Klimek
Volker Pispers - © Ilona KlimekVideo-Tipps: Volker Pispers, Frederic Hormuth, Gernot Hassknecht
"Die Ablenkung von wichtigen Dingen" (Pispers), "Mensch ärgere Dich!" (Hormuth) und das "Wort zum Sonntag" (Hassknecht). Zugabe: "heute show" vom 18.10.

Berlin. Die Video-Tipps der Woche: Der aktuelle Radio-Kommentar von Volker Pispers über "Die Ablenkung von wichtigen Dingen", von Frederic Hormuth gibt es Ausschnitte aus seinem Programm "Mensch ärgere Dich!" sowie das "Wort zum Sonntag" des zurückhaltenden ;-) Gernot Hassknecht aus der "heute show" vom 18.10. Und als Zugabe die komplette "heute show" vom 18.10.
Links: Volker Pispers Bücher und CDs, Frederic Hormuth Bücher und CDs, Gernot Hassknecht, Video Volker Pispers, Video Frederic Hormuth, Video Gernot Hassknecht, Video "heute show" vom 18.10.

 
© Dionys Assenkerschbaumer
Gerhard Polt - © Dionys AssenkerschbaumerWas Polt spielt, ist Polt pur
Ein Interview mit dem Regisseur Frederick Baker über die Zusammenarbeit mit Gerhard Polt bei den Dreharbeiten zum Film "Und Äktschn!".

München. 2014 kommt ein neuer Film mit Gerhard Polt in die Kinos. Der Trailer zu "Und Äktschn!" läuft bereits – und sieht recht gut aus. Gerhard Polt spielt in "Und Äktschn!" einen leidenschaftlichen Amateurfilmer, der dafür Kopf und Kragen (und seine Familie) riskiert. Ziel: Hitler ganz privat zu dokumentieren. Der Münchner Merkur fragte den Regisseur des Films, Frederick Baker, wie er die Dreharbeiten mit Gerhard Polt empfand. Auf die Frage "Konnte Polt sich viel von Ihnen abschauen?" sagte er: "Was Polt spielt, ist Polt pur. Ein paar kleine Tipps konnte ich ihm geben, aber er ist so ein erfahrener Schauspieler: Wenn er eine Rolle drauf hat, dann passt’s, dann weiß er intuitiv, wie’s geht."
Links: Gerhard Polt Bücher und CDs, Interview mit Regisseur Baker, Und Äktschn Teaser, Webseite zum Film

 
© Carolin Kebekus
Carolin Kebekus - © Carolin KebekusDeutscher Comedypreis für Carolin Kebekus und Martina Hill
...in den Kategorien "Beste Komikerin" (Carolin Kebekus) und beste Schauspielerin (Martina Hill) und alle weiteren Preisträger.

Köln. Die Preisträger des Deutschen Comedypreises wurden am 15.10. durch eine Jury unter dem Vorsitz von Olaf Schubert bestimmt und bekanntgegeben. Am Samstag, den 19.10., um 22:15 Uhr wird die Preisverleihungsgala bei RTL ausgestrahlt.
Beste Komikerin: Carolin Kebekus
Beste Schauspielerin: Martina Hill
Beste Comedyshow: Circus Halligalli
Bestes Comedyevent: Die Große TV total Prunksitzung (ProSieben)
Beste Comedyserie: Pastewka (Sat.1)
Beste Sketch-Comedy: Ladykracher mit Anke Engelke (Sat.1)
Bestes TV-Soloprogramm: Kaya live! All inclusive (RTL)
Beste Moderation: Sonja Zietlow & Daniel Hartwich für "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" (RTL) Zietlow und Hartwig haben den Preis nicht angenommen - weil er ihrer Meinung nach dem vor einem Jahr verstorbenen Dirk Bach gehört hätte.
Bester Komiker: Olaf Schubert
Bester Schauspieler: Bastian Pastewka
Bester Newcomer: Luke Mockridge
Erfolgreichste Kino-Komödie: Kokowääh 2
Erfolgreichster Live-Act: Mario Barth
Ehrenpreis: Tom Gerhardt.
Links: Carolin Kebekus Bücher und CDs, Martina Hill, Bastian Pastewka Bücher und CDs, Kaya Yanar CDs, Olaf Schubert Bücher und CDs, Luke Mockridge, Mario Barth CDs, DVDs, Bücher, Deutscher Comedypreis

 
© Jim Rakete / photoselection
Rainald Grebe - © Jim Rakete / photoselectionRainald Grebe plant neues Theater-Projekt
...am Schauspielhaus Hannover: "Das AnaDigiDing Teil 1" - Premiere ist am 23.05.2014. Ein fiktives Interview.

Berlin, Hannover. Rainald Grebe plant ein Theater-Projekt über den Übergang vom Analogen zum Digitalen Zeitalter. Er hat "Das Anadigi Ding" als eine drei Jahre laufende theatrale Langzeitstudie angelegt. Ein Archiv, analog und digital, soll entstehen und eine Vielzahl an Formaten für die drei Jahre entwickelt werden. Wie ist das Thema zu greifen? Auch darum wird die Suche des Berliner Künstlers gehen. Im Mai 2014 sollen die ersten Ergebnisse der Recherche in der großen Bühnenshow "Das Anadigi Ding" präsentiert werden.
Ein fiktives Gespräch mit Rainald Grebe über sein Projekt:
Herr Grebe, wäre nicht die Wiedervereinigung ein Thema, das unser Leben mehr verändert hat als der Übergang zum Digitalen Zeitalter?
Grebe: "Das bestimmende Lebensthema ist nicht die Wiedervereinigung, ist nicht der Krieg gegen den Terror, es ist das Anadigi Ding. Das durchzieht alle Lebensbereiche. Mehr, als ich vielleicht jetzt vermute. Das bleibt. Und ich habe die Vermutung, dass der Computer, das Gerät, mein Denken und Handeln mehr verändert als sonst etwas."
Welche Veränderungen meinen Sie?
Grebe: "Es verändert viel, alles. Wert und Wertigkeit von Menschen und Dingen, Beziehungen, Ideologien, Religionen. Das Denken. Das Handeln. Fuck. Das Leben. Das Sein. DIE MASCHINE DOMINIERT DAS LEBEN."
Warum fühlen Sie sich dazu berufen, dieses Thema anzugehen?
Grebe: "Es ist der Auftrag an die Zwischengeneration, an die Künstler, die Fantasten, die Fantasiebegabten, diesen Übergang zu beschreiben. Mit Witz, mit Spucke, mit Theater. Das findet so selten statt. Da fehlt Darum will ich das machen."
Warum haben Sie das Projekt auf drei Jahre angelegt?
Grebe: "Weil alles so schnelllebig ist. Und weil ich nicht nach sechs Wochen schon das nächste total relevante Thema touchieren will. Es ist der Versuch, länger zu bleiben. Mal sehen... einer Sache auf den Grund gehen, ein Anachronismus. Aber es ist ja auch Theater. Aber dafür ist Theater ja da."
Rainald Grebes Antworten stammten aus der Info über das "AnaDigiDing" von staatstheater-hannover.de.
Links: Rainald Grebe Bücher und CDs, Info zum "AnaDigiDing" (staatstheater-hannover.de)

 
© SWR2/Thomas Pigor
Thomas Pigor - © SWR2/Thomas PigorPigors Chanson des Monats
...über die Große Koalition.

Berlin. Jedes Monat veröffentlicht Thomas Pigor ein "Chanson des Monats" auf SWR2. Das Thema im November 2013 ist die "Große Koalition": "Das ist der Honeymoon der Großen Koalition. Alle reden in freundschaftlichem Ton über Maut und Mindestlohn." Thomas Pigor ist sich sicher: "Das wird teuer!"
Links: Thomas Pigor & Benedikt Eichhorn Bücher und CDs, Chanson des Monats November 2013

 
© Daniel Porsdorf
Kurt Kröemer - © Daniel PorsdorfVideo-Tipps: Kurt Krömer und Thomas Pigor
Nachruf auf Krömer und Chanson des Monats Oktober von Thomas Pigor.

Berlin. "Kurt Krömer ist tot" - mit diesen Worten begann der fiktive "Nachruf" auf den Berliner Komiker, mit dem er die letzte Sendung der 2. Staffel seiner "Kurt Krömer Show" beendete. Ist er aber nicht :-) Thomas Pigor verleiht im Monat Oktober seine eigenen Nobelpreise: "Wenn jetzt Hinz und Kunz Nobelpreise verleihn, dann lass ich mir das nicht zweimal gesagt sein. Achtung Leute, jetzt wirds intressant. Jetzt gebe ich meine Nobelpreisträger bekannt..." Einen Nobelpreis fürs Küssen, für Problemverdrängung, für Urlaub & Freizeit...
Links: Kurt Krömer Bücher und CDs, Thomas Pigor & Benedikt Eichhorn Bücher und CDs, "Nachruf" ;-) auf Kurt Krömer - am Ende seiner letzten Show, Die letzte "Kurt Krömer Show" vom 12.10., Thomas Pigors Chanson "Nobelpreise"

 
© Förderverein Fränkischer Kabarettpreis
Fränkischer Kabarettpreis - © Förderverein Fränkischer KabarettpreisDie Finalisten des fränkischen Kabarettpreises
Axel Pätz, Martina Ottmann und Volker Weininger treten an zum Finale um den siebten Fränkischen Kabarettpreis.

Arnstein. Am 26.10. findet in Arnstein das Finale des siebten Fränkischen Kabarettpreises statt. Der Sieger bekommt 2500 Euro Preisgeld, der Zweite 1500 Euro, gestiftet vom Bezirk Unterfranken. Das Finale bestreiten die Gewinner der drei Vorrunden. Axel Pätz, ein durch langjährige Ehe und Kindererziehung gestählter Vater, schildert mit klaren Worten und viel Musik seine in den dunklen Schluchten des brutalen Alltags erworbenen Erkenntnisse, Martina Ottmann verbindet spielerisch das Absurde mit dem Entlarvenden und Volker Weininger präsentiert sein bislang privatestes Programm "Euer Senf in meinem Leben" – ein Programm von Menschen auf der Suche und vom ganz normalen Meinungswahnsinn um uns herum. Moderiert wird die Veranstaltung von Vorjahressieger Johannes Scherer.
Links: Axel Pätz, Martina Ottmann, Volker Weininger, Fränkischer Kabarettpreis

 
© Martina Drignat
Fee Badenius - © Martina DrignatGewinner des Wettbewerbs Obernburger Mühlstein 2013
...sind Fee Badenius (Jurypreis) und Lars Redlich (Publikumspreis).

Obernburg. Im diesjährigen Wettbewerb um den 23. Obernburger Mühlstein traten am 05.10. wieder fünf Nachwuchskünstler gegeneinander an. Fee Badenius überzeugte die Jury mit ihren ehrlichen und authentischen Liedern mit Herz und Sinn wie ihrem "Liebeslied trótz alledem" oder "Schmetterling" und gewann den Jurypreis. Dem Publikum gefiel dagegen der selbstironische Musik-Kabarettist Lars Redlich und sein souveräner Umgang mit Klavier, Klarinette und Ukulele besser - er bekam den Publikumspreis. Moderiert wurde der Abend von den Vorjahressiegern Simon & Jan.
Links: Fee Badenius, Lars Redlich

 
© Foto Behrbohm Augsburg
Sarah Hakenberg - © Foto Behrbohm AugsburgErnst Hoferichter-Preis 2014 für Sarah Hakenberg
Sie verbindet in ihrem Werk "Originalität mit Weltoffenheit und Humor".

München. Der Ernst Hoferichter-Preis 2014 wird an die Münchner Kabarettistin Sarah Hakenberg vergeben. Aus der Jurybegründung: Sie ist "'literarische Musikkabarettistin' und zieht mit Soloprogrammen erfolgreich durch die Lande. Man muss erlebt haben, wie sie das Klavier traktiert, die Stimme schmeicheln und klirren lässt und uns mit ihrem Zweitinstrument – der singenden Säge – den letzten Nerv zersägt, wenn sie mit süßem Wohllaut ihren treulosen Liebsten zu 'zersägen erwägt'. Da drängt sich Wedekinds geschlachtete Tante auf, und Kreisler klingt an, wenn Sarah zum 'Hündchen-lynchen-in-München' aufbricht. Schmeichelhafte Assoziationen, aber sie zielen zu kurz. Weit genauer trifft da immer noch eine bereits oft zitierte Definition des Phänomens Sarah Hakenberg (extremkabarett): 'Schwarz wie Roald Dahl, unschuldig wie Astrid Lindgren und witzig wie Kishon, aber eben ausschließlich Hakenberg.'"
Der Preis wird jährlich an zwei Autorinnen oder Autoren vergeben, die in ihrem Werk "Originalität mit Weltoffenheit und Humor" verbinden. Den zweiten Preis bekommt Regisseur Marcus H. Rosenmüller.
Links: Sarah Hakenberg Bücher und CDs, Ernst-Hoferichter-Preis für Sarah Hakenberg (muenchen.de)

 
© meine Supermaus GmbH
Helge _Schneider - © meine Supermaus GmbHNeuer Helge Schneider Film gestartet
"00 Schneider – Im Wendekreis der Eidechse"

Berlin. Nach neun Jahren Film-Pause startete am 10.10. ein neuer Film von Helge Schneider in den deutschen Kinos: "00 Schneider – Im Wendekreis der Eidechse". Kommissar Roy Schneider, natürlich gespielt von Helge Schneider, hat gleich mehrere Fälle zu lösen. Der Fortgang der Handlung wird jedoch - ganz wie in einem Helge Schneider Film - der im übrigen ganz im Stil der 70er Jahre ausgestattet ist :-) - zu erwarten ist - unterbrochen von Musik-Einlagen, Sketchen, abrupten Szenewechseln und anderen Überraschungen.
Unter den Links finden Sie eine Liste mit Kinos, in denen der Helge Schneider Film zu sehen ist.
Links: Helge Schneider Bücher, Die Infoseite zum Film

 
© WDR
Ladies Night - © WDRVideo-Tipp: Ladies Night im WDR vom 12.10.
Zu Gast bei Gerburg Jahnke: Mia Pittroff, Barbara Ruscher, Lisa Fitz, Maria Grund-Scholer und Liese-Lotte Lübke.

Köln. Geballte Frauenpower ist wieder angesagt, wenn Gerburg Jahnke am Samstag zu einer neuen Folge der Ladies Night einlädt. In der Oktoberausgabe der 100 Prozent weiblichen Kabarett- und Comedyshow präsentiert sie erneut Künstlerinnen, die garantiert auch die männlichen Zuschauer begeistern werden.
"Wie der frühe Gerhard Polt. Nur weiblich halt ... und hübscher" heißt es überall dort, wo die preisgekrönte, frühere Poetry-Slamerin Mia Pittroff mit unverkennbar fränkischem Zungenschlag auftritt. "Mein Laminat, die Sabine und ich" lautet der Titel ihres aktuellen Programms.
Perfektes Timing, pointierter Wortwitz und scharfe Beobachtungsgabe sind das Markenzeichen von Barbara Ruscher. Die Kölnerin lässt sich über "kommunistische Backwaren" aus, liest aus dem Tagebuch eines Säuglings und singt skurrile Songs über kiffende Lurche und erotische Duschvorhänge.
Lisa Fitz, die Großmeisterin des bissig-derben Humors, ruft in ihrem aktuellen Programm "MUT – Vom Hasen zum Löwen" zu mehr Zivilcourage auf. "Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm. Und Wahrheiten, die niemanden verärgern, sind meist nur halbe", meint die Vollblutkabarettistin.
In den verschiedensten Rollen zuhause ist Maria Grund-Scholer. Als "Angie Merkel", "Oma Podolski" oder "Mama von der Leyen" begeistert sie seit vielen Jahren die Hörer der WDR-Radiowellen und sorgt inzwischen auch auf den Kabarettbühnen für Furore.
Mit "Klavierkabarett und Pianopoesie" hat sich die junge Liese-Lotte Lübke in kürzester Zeit einen Namen gemacht. In teils autobiographisch geprägten Liedern überzeugt sie mit tiefsinnigen und schwarzhumorigen Texten über ihre Alltagserfahrungen. (Quelle: WDR)
Links: Mia Pittroff, Barbara Ruscher CDs, Lisa Fitz Bücher und CDs, Maria Grund-Scholer, Liese-Lotte Lübke, Ladies Night (wdr.de), Video Ladies Night vom 12.10.

 
© Volker Weininger
Volker Weininger - © Volker WeiningerDie Gewinner der Reinheimer Satirelöwen 2013
...sind Volker Weininger, das "Parkbank Duo" und das Duo "Simon und Jan".

Reinheim. Ende September wurden die Reinheimer Satirelöwen vergeben. Den "Jurypreis Solisten" gewann der Polit-Kabarettist Volker Weininger. Die Jury lobte die "Authentizität seiner Bühnenfigur" und seinen "Mut, mit leisen Tönen und langen Lunten die Pointen knallen zu lassen".
Das "Parkbankduo" bekam den "Jurypreis Gruppen". Vor sechs Jahren gewannen sie bereits einmal einen Satirelöwen, nun haben sie die Jury erneut überzeugt, mit "darstellerischer Wucht" und "teils valentinesk-skurrilen Dialogen“, wie es in der Laudatio hieß.
Simon Eickhoff und Jan Traphan klingen wie Liedermacher der 68er, sie singen aber über Themen von heute. Auch über manche unsinnige Youtube-Videos können die Beiden säuselnd singen. Dafür gab es bei der 21. Reinheimer Satirewoche den Publikumspreis. Die Preise bestehen in garantierten Auftritten auf Bühnen der Region.
Links: Volker Weininger, Simon & Jan, Parkbank-Duo, Simon und Jan, Reinheimer Satirelöwe

 
© Axel Schubert
Sigi Zimmerschied - © Axel SchubertGratulation - Sigi Zimmerschied wird 60!
Ein Porträt des Bayerischen Rundfunks.

Passau. Sein Humor ist derb, seine Zunge scharf - am 07.10. wird Sigi Zimmerschied 60 Jahre alt. Kritiker sagen, er spielt in seiner eigenen Liga. Zu seinem runden Geburtstag war BR-Redakteur Bernd Kellermann zu Besuch in Passau. (Quelle: brd.de)
Links: Sigi Zimmerschied Buch, Porträt von Sigi Zimmerschied (br.de)

 
© Christoph Sieber
Christoph Sieber - © Christoph SieberVideo-Tipps: Christoph Sieber, Anstalt, heute show
Mit dabei sind bei der Anstalt: Priol, Pelzig alias Frank Markus Barwasser, Schramm, Uthoff, Malmsheimer, Pispers. Die heute show u.a. mit Olaf Schubert.

Mainz. Kürzich gesendet - jetzt schon in der Mediathek bzw. bei Youtube: Die 3sat-Sendung vom 03.10. mit Christoph Sieber: "Alles ist nie genug!" (Mitschnitt vom 3satfestival 2013), die letzte Sendung von "Neues aus der Anstalt" mit Priol und Pelzig, Schramm, Uthoff, Malmsheimer und Pispers sowie die heute Show vom 27.09. u.a. mit Olaf Schubert.
Links: Christoph Sieber CDs, Urban Priol Bücher und CDs, Frank Markus Barwasser CDs, Georg Schramm Bücher und CDs, Max Uthoff CDs, Jochen Malmsheimer Bücher und CDs, Volker Pispers Bücher und CDs, Olaf Schubert Bücher und CDs, Christoph Sieber (youtube.com), Christoph Sieber (3sat.de), Neues aus der Anstalt vom 1.10., heute show vom 27.9.

 
© Harald Hoffmann
Hans Gerzlich - © Harald HoffmannHans Gerzlich erhielt Schwäbischen Kabarettpreis
...die Preisverleihung fand im Theater in Frauenriedhausen (TiF) statt.

Lauingen. Am 28.09. wurde im Theater in Frauenriedhausen (TiF) der Schwäbische Kabarettpreis 2013 vergeben. Der von der Stadt Lauingen und dem veranstaltenden Theater ausgelobte Preis ging an Hans Gerzlich, der die komische Seite der eigentlich trockenen Themen Wirtschaft, Finanzen, Bilanzen usw. in seinen Programmen zeigt.
"Mit Hans Gerzlich zeichnen wir einen Künstler aus, der in der Welt des globalen Spezialistentums dem Kabarett eine neue Sparte hinzugefügt hat", sagte TiF-Betreiber Günter Landgraf. Das Preisgeld betrug 1000 Euro und eine Tüte Spätzle.
Links: Hans Gerzlich Bücher und CDs

 
© BR / Jaqueline Krause-Burberg
Ottfried Fischer - © BR / Jaqueline Krause-BurbergDeutscher Fernsehpreis für Ottfried Fischer
...für sein Lebenswerk. Preisträger der Rubrik "Beste Comedy": "Götter wie wir".

Köln. Den Ehrenpreis der Stifter des Deutschen Fernsehpreises 2013 erhält der Schauspieler und Kabarettist Ottfried Fischer. Nicolas Paalzow, Geschäftsführer des federführenden Senders SAT.1 und diesjähriger Vorsitzender der Stifter, gratuliert auch im Namen seiner Stifterkollegen: "Menschlich, sympathisch, authentisch mit einer Menge bayerischem Charme - dafür lieben die Zuschauer Ottfried Fischer. Als Kultfigur Sir Quickly, Ermittler Benno Berghammer, aber auch als spitzzüngiger Kabarettist spricht er seit fast 30 Jahren einem Millionenpublikum aus dem Herzen. Bei SAT.1 hat er als Bulle von Tölz 14 Jahre lang einer der erfolgreichsten deutschen Serien seinen unverwechselbaren Stempel aufgedrückt. Ich gratuliere Ottfried Fischer ganz herzlich zum Ehrenpreis der Stifter". Ottfried Fischer erhielt die Auszeichnung im Rahmen der 15. Verleihung des Deutschen Fernsehpreises am 02.10. in Köln. SAT.1 strahlt die Verleihungsgala am Freitag, dem 04.10. um 22:15 Uhr aus.
Bei der Verleihungsgala wurde auch der Sieger in der Kategorie "Beste Comedy" bekanntgegeben: "Götter wie wir". Aus den zahlreichen Neuentwicklungen hat die Jury "Götter wie wir" (ZDFkultur/ZDF) nominiert und ausgezeichnet. Ins Rennen gegangen waren darüber hinaus die Genre-Parodie "Frühstücksfernsehen" (ARD/WDR) und die hochkarätige Politik-Satire "heute show"(ZDF).
Links: Ottfried Fischer Buch, Deutscher Fernsehpreis, Götter wie wir

 
© www.pelzig.de
Frank-Markus Barwasser - © www.pelzig.deTV-Preis für Frank-Markus Barwasser
...der Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen.

Köln. Ganz kurz vor dem "Deutschen Fernsehpreis" wurden am 01.10. in Köln die Preise der "Deutschen Akademie für Fernsehen" vergeben. In der Kategorie "Fernseh-Unterhaltung" gewann Frank-Markus Barwasser mit "Pelzig hält sich" vor Bettina Böttinger ("Kölner Treff") und Stefan Raab ("Absolute Mehrheit").
Links: Frank Markus Barwasser CDs, Deutsche Akademie für Fernsehen

 
© Kulturscheune Herborn
Herborner Schlumpeweck - © Kulturscheune HerbornDie Gewinner des Herborner Schlumpeweck 2013
...sind Lars Redlich, Benjamin Tomkins, Sebastian Nitsch und Nagelritz.

Herborn. Der hessische Kleinkunstpreis "Herborner Schlumpeweck 2013" wurde vergeben. Der Publikumspreis ging an Pop-Comedian Lars Redlich ("Stets augenzwinkernd, auf hohem musikalischen Niveau"). Die Jury wählte als Sieger: Den Puppenflüsterer Benjamin Tomkins (er kann "traditionelle Elemente der Bühnenkunst neu verknüpfen und zu einer zeitgemäßen Melange verbinden"), den Alltagspoeten Sebastian Nitsch (er "hat dem Kabarett Poesie zurückgegeben") und Nagelritz als Seemann auf den Spuren von Ringelnatz (er philosophiert "über das Große und Ganze, aber auch das Kleine und manchmal sehr Spezielle").
Links: Sebastian Nitsch, Nagelritz CD, Lars Redlich, Benjamin Tomkins, Herborner Schlumpeweck (kusch-herborn.de)

 
© Stefan Rentel
ruhrHOCHdeutsch - © Stefan RentelKabarett- und Kleinkunst-Festivals im Oktober 2013
ruhrHOCHdeutsch, Köln Comedy Festival, Lissabonner Kabarettabende, Morenhovener Kabarett-Tage.

Dortmund, Köln, Lissabon (P), Swisttal-Morenhoven.
27.06. - 13.10.: ruhrHOCHdeutsch
10.10. – 26.10.: 23. Köln Comedy Festival
18.10. - 23.10.: 10. Lissabonner Kabarettabende
18.10. - 11.01.: 26. Morenhovener Kabarett-Tage
Das ruhrHOCHdeutsch Festival findet heuer an einem neuen Standort statt: Dortmund-Rheinlanddamm / Ardeystrasse. Die weiteren Festivals haben bereits eine lange Tradition an ihren Standorten: So findet das Köln Comedy Festival bereits zum 23. Mal statt, die Lissabonner Kabarettabende immerhin auch bereits zum 10. Mal, und die Morenhovener Kabarett-Tage sind das "dienstälteste" Kabarett-Festival im Oktober - es findet zum 26. Mal statt.
Links: ruhrHOCHdeutsch Dortmund, Tickets für Dortmund, Köln Comedy Festival, Tickets für Köln, Lissabonner Kabarettabende, Morenhovener Kabarett-Tage, Kalender Kabarett-Termine

 
 Veranstaltungen 

 Neuerscheinungen 
Hans Scheibner 'Alle Jahre Oma: Hans Scheibner liest ´Oma gibt nicht auf´: 1 CD' Geschwister Well 'A Scheene Leich' Guido Cantz 'Wo ist der Witz?: Meine Suche nach dem deutschen Humor.'
Mehr Neuerscheinungen
 Unterstützen Sie uns 
Kaufen Sie bei unseren Sponsoren!

Thalia.de - Bücher, Medien und mehr
Amazon.de - das Online-Kaufhaus für Bücher, Musik und alles andere
buecher.de - Bücher - Online - Portofrei



Tickets bequem online kaufen bei TicketOnline.de

Clever-Finden.de
nürnberger burgtheater
 Newsletter 

Kabarett-News abonnieren

 Kabarett-Fanshop 
Kabarett Tasse - jetzt im Kabarett-Fanshop bestellen
Kabarett Tasse - jetzt im Kabarett-Fanshop bestellen