Kabarett-News.de News September 2019

© Mediapool
Django Asül - © Mediapool

Django Asül erhält Kulturpreis
Am 21.11. erhält er zusammen mit weiteren PreisträgerInnen den Kulturpreis Bayern.

München. Am Münchner Nockherberg wird am 21.11. der diesjährige Kulturpreis Bayern überreicht. In der Kategorie Kunst zählen neben der Schauspielerin Juliane Köhler das Musikduo Coconami, der Künstler Sebastian Kuhn, die Dellnhauser Musikanten und der Kabarettist Django Asül zu den Preisträgern. Der Kulturpreis Bayern wird in enger Zusammenarbeit zwischen dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und der Bayernwerk AG verliehen. Aus der Preisbegründung: "Der niederbayerische Kabarettist Django Asül... bereits in den 90er-Jahren unternahm er die ersten Schritte Richtung Bühne. Heute ist Django Asül eine Säule des bayerischen Kabaretts. Mit Witz und enormen Spürsinn bringt er seine Zuschauer zum Lachen, aber auch zum Nachdenken. Er beherrscht die Kunst mit den Mitteln des Kabaretts klare Botschaften zu geben und trotzdem nie das bayerische Motto „leben und leben lassen“ aus dem Auge zu verlieren. Django Asül verkörpert in besonderer Weise die Relevanz des Kabaretts als Unterhaltung und Gesellschaftskritik."
Links: Django Asül Bücher & CDs, Kulturpreis Bayern, PreisträgerInnen 2019, Tickets für Django Asül#tickets

© Couplet-AG
Couplet-AG - © Couplet-AG

Ehrenpreis für die Couplet-AG
Der Musikgruppe Die Couplet-AG wurde der Kulturpreis Waldschmidt-Preis 2019 verliehen.

München. Mitte September wurde der Musikgruppe "Die Couplet-Arterhaltungs­Gesellschaft" (kurz: Die Couplet-AG) der Waldschmidt-Preis 2019 von der Landtagspräsidentin Ilse Aigner überreicht. Der Waldschmidt-Preis wird an Persönlichkeiten oder Institutionen aus verschiedensten kulturellen und sozialen Bereichen vergeben, die sich um die Bayerische Heimat verdient gemacht haben. Im letzten Jahr bekam die Couplet-AG den Dialektpreis Bayern 2018. Diese Würdigung für besondere Verdienste in Dialektpflege und Dialektologie steht auch für das künstlerische Schaffen und Wirken sowie den Erhalt der Mundart. Derzeit ist "die Couplet AG" mit mehreren Programmen live zu sehen sowie in der Fernsehsendung "BR Brettl-Spitzen". Des Weiteren spielen sie demnächst 16 Tage im Festzelt zur Schönheitskönigin auf der Oidn Wiesn in München. Die nächsten TV-Termine: 21.9. 11 Uhr BR und ARD "Ozapft is", 23.9. 17 Uhr BR "Wir in Bayern!" Wiesn-Sendung Talkgast, 23.9. 22 Uhr BR "Lebenslinien"
Links: Waldschmidt Preis, Preis für die Couplet-AG, Lebenslinien (Video bereits online)

© Detlev Schönauer
Detlev Schönauer - © Detlev Schönauer

Detlev Schönauer kündigte Bühnenabschied an
Er will nur noch bis 2021 öffentlich auftreten - danach soll es aber noch Videos und Bücher von ihm geben.

Saarbrücken. Am 14.9. fand in Saarbrücken die Premiere von Detlev Schönauers neuem Programm "Frauen verstehen in 100 Minuten – Männerphantasien in Jacques' Bistro" statt. Es sei die letzte Premiere in Saarbrücken gewesen, sagte er vor seinem Auftritt. Er fühle sich denunziert, weil er offen seine Meinung (Stichworte: Flüchtlingskrise und Prozess gegen den Blogger Uwe Caspari) sage, berichtete die Saarbrücker Zeitung. Außerdem kündigte er seinen Bühnenabschied für das Jahr 2021 an. Er werde jedoch weiter Kritik an Politik und Kultur äußern, u.a. mit einem Video-Blog oder durch Buchveröffentlichungen. Auftreten wolle er nur noch bei privaten Veranstaltungen.
Links: Detlev Schönauer Bücher, Bericht Saarbrücker Zeitung

© Simin Kianmehr
Jürgen Becker - © Simin Kianmehr

Jürgen Becker: "Körperliche Gebrechen lasse ich weg"
Kabarett- und Comedy-Interviews mit Jürgen Becker, Bänz Friedli, Lars Niedereichholz (Mundstuhl) und dem Comedy-Autor Tommi Schmitt.

Nürnberg. Kabarett- und Comedy-Interviews der letzten Woche - eine Auswahl: - Im Gespräch mit dem Solinger Tagblatt ging Jürgen Becker auf sein Programm "Volksbegehren" und seine Einschätzung der politichen Lage ein. Auf die Frage, welche Themen er meidet, sagte er: "Naturkatastrophen und körperliche Gebrechen lasse ich konsequent weg. Bei bestimmten Katastrophen dürfen wir aber über die Ursachen für solche Ereignisse sprechen." - Der Schweizer Kabarettist Bänz Friedli sprach mit den St. Galler Tagblatt über sein Programm "Was würde Elvis sagen?", wie ihn Elvis Presley beeinflusst habe und seinen größten Fehler. - Im Interview mit "spot on news" und in seinem neuen Roman "Kannste so machen, ist dann halt kacke" besprach Lars Niedereichholz vom Duo Mundstuhl die Vor- und Nachteile der Midlife-Crisis und ob er selbst sie auch hat. - Der Lippischen Landes-Zeitung erzählte der Comedy-Autor Tommi Schmitt über den Podcast "Gemischtes Hack", den er zusammen mit Felix Lobrecht macht, über die Arbeit als Autor und Tabu-Themen.
Links: Jürgen Becker Bücher & CDs, Mundstuhl CDs, Videos und DVDs, Bänz Friedli, Tommi Schmitt, Interview Jürgen Becker, Interview Bänz Friedli, Interview Lars Niedereichholz (Mundstuhl), Interview Tommi Schmitt (Comedyautor)

© Sylvie Gagelmann
Michael Feindler - © Sylvie Gagelmann

Video-Tipp: Michael Feindler, Gewinner des Teufel-Dreizack
Michael Feindler gewann in Basel den zum ersten Mal veranstalteten Wettbewerb um den Teufel-Dreizack.

Basel. Das Theater im Teufelhof in Basel feierte in diesem Jahr sein 30-jährigen Bestehen. Einer der Höhepunkte des Jubiläums war ein neuer Kabarett-Wettbewerb, der "Teufel-Dreizack", der als Siegesprämie drei Abendauftritte in der Theatersaison 2020/2021 sichert. Mehrere Künstler wurden für den Preis vorgeschlagen. Durch ein Publikumsvoting wurden schließlich das Duo Blözinger, Michael Feindler und Thomas Lienenlüke als Finalisten ausgewählt. Am Wettkampf-Abend, den 13.9., hat dann letztendlich Michael Feindler das Publikum am meisten überzeugt. Sehen Sie sein Bewerbungs-Video, bei dem er von Axel Pätz präsentiert wurde.
Links: Michael Feindler, Wettbewerb Teufel-Dreizack mit den Videos der 3 Finalisten, Video Michael Feindler

© Fabian Stuertz
Quichotte - © Fabian Stuertz

Die Sieger der St. Ingberter Pfanne 2019 stehen fest
Es sind Florian Hacke, Fatih Cevikollu, Jean-Philippe Kindler und Quichotte (Bild).

St. Ingbert. Am 13.9. wurden in St. Ingbert die Preise verliehen. Für alle Sieger gab es eine echte Kupferpfanne und 4000 Euro Preisgeld. Zwei Sieger wurden von der Fachjury ausgezeichnet: Zum einen überzeugte der Auftritt von Florian Hacke. Der gelernte Schauspieler begeisterte mit seinem Stand-Up Programm durch seine präzise Darstellung, fesselnden und unverblümten Texten, verbunden mit einer bemerkenswerten Bühnenpräsenz. Den zweiten gleichwertigen Jurypreis erhielt Fatih Cevikkollu. Politisches Kabarett vom Feinsten wurde geboten. Er lud zum Perspektivwechsel ein und begrüßte das Publikum in der schönen neuen Welt der alternativen Fakten. Als drittes wurde der Preis des Kultusministers, für den eine Jugendjury votierte, verliehen. Die Jugendjury war von der satirischen Performance von Jean-Philippe Kindler überzeugt. Sein Programm war politisch humorvoll, präzise und ungemein berührend dargestellt. Bleibt noch das Votum des Publikums. Das entschied sich mit deutlicher Mehrheit für den Stand-Up und Rap-Poeten Quichotte.
Links: Fatih Cevikkollu Bücher, Florian Hacke, Jean-Philippe Kindler, Quichotte, St. Ingberter Pfanne

© Monika Schulz-Fieguth
Barbara Kuster - © Monika Schulz-Fieguth

Barbara Kuster auf Abschiedstournee
Ihr letzter Auftritt ist am 20.9. im Düsseldorfer Kom(m)ödchen.

Düsseldorf. Die Abschiedstournee von Barbara Kuster neigt sich dem Ende zu. Der letzte Liveauftritt ist nach ihren Angaben am 20.9. im Düsseldorfer Kom(m)ödchen. Sie schreibt auf ihrer Homepage:
"Liebe Fan-Gemeinde, Liebe Veranstalter,
Ihr erinnert Euch an mein letztes Lied in "Viva Walküre"? Zitat: "...ja, es gibt so Sachen, die mir noch Freude machen, ja glauben sie denn wirklich ich hab nur eine Passion?" Ja und so ist das momentan, ich wende mich vermehrt anderen wichtigen Dingen zu, was nicht heißt, dass ich gar nicht auftreten werde. Nach vielen Jahren auf den Brettern, wage ich nun einen Perspektiv Wechsel und freue mich auf alle noch kommenden Projekte.
Ich Danke Euch von Herzen für den wundervollen gemeinsamen Weg!
Eure Barbara Kuster"
Im nächsten Jahr wird Barbara Kuster noch einmal zusammen mit Gerburg Jahnke auftreten und Ausschnitte aus ihren Programmen zeigen, verriet sie in einem Interview. Aber mit Solo-Auftritten soll nun Schluß sein.
Links: Barbara Kuster Bücher und CDs

© Swisscomedyaward.ch
Swiss Comedy Awards - © Swisscomedyaward.ch

Die GewinnnerInnen der Swiss Comedy Awards
Die GewinnerInnen sind die Gruppe Bliss, Frölein da Capo, die Gruppe Heinz de Specht und Zeki Bulgurcu. Den SRF 3 Talent Award gewann Fabio Landert.

Zürich. Am 17.9. wurden in einer Gala der Swiss Comedy Awards vergeben. Der Hauptpreis, der "Swiss Comedy Award" und Publikumspreis, ging in diesem Jahr an die Gruppe Bliss. Sie begeisterten die Schweizer mit dem Programm "volljährig". Die weiteren Preise bekamen Frölein da Capo mit dem Programm "Kämmerlimusik" (Solo-Award), die Gruppe Heinz de Specht mit ihrem Programm "Tribute to Heinz de Specht" (Ensemble-Award) und Zeki Bulgurcu mit "@zekisworld" (Online-Award). Bereits am 10.9. traten im ComedyHaus die besten Nachwuchs-Comedians an und konkurrierten um den SRF 3 Talent Award. Über die Trophäe freuen durfte sich schliesslich Fabio Landert, der das Gewinnerprogramm auch bei der Gala präsentierte.
Links: Bliss, Frölein da Capo, Heinz de Specht, Fabio Landert, Zeki Bulgurcu, Swiss Comedy Award

© Monika Schulz-Fieguth
Barbara Kuster - © Monika Schulz-Fieguth

First Ladies Preis für Barbara Kuster
WDR verleiht neuen Kabarettistinnenpreis: Ehrenpreis für Barbara Kuster, Sonderpreis für Idil Baydar, zusätzlich werden am 5.11. ein Jurypreis und ein Publikumspreis vergeben.

Oberhausen. "First Ladies" - diese neue Auszeichnung für Kabarettistinnen und Comediennes wird vom WDR heuer erstmals vergeben: Am 5.11. im Ebertbad Oberhausen. Vier Kategorien gibt es: Der "Ehrenpreis" geht an eine Künstlerin, die viele Jahre die Kabarett- und Comedy-Szene entscheidend mitgeprägt hat. Dieser Preis geht an Barbara Kuster. Mit ihrer Bühnenpräsenz und Wandlungsfähigkeit, ihrer Mischung aus Gesang, Parodie und meinungsstarker Gesellschaftskritik ist sie schon lange ein Vorbild vieler junger Künstlerinnen. Die "Eiserne Lady" des deutschen Kabaretts verkörpert auch eine Einstellung, die heute wichtiger erscheint denn je: "Haltung ist alles!" Der "Sonderpreis" würdigt das besondere gesellschaftliche Engagement einer Künstlerin. Dafür steht wie kaum eine andere die Kabarettistin Idil Baydar, die mit viel Mut und Leidenschaft für eine Gesellschaft ohne Rassismus und Diskriminierung kämpft. Eine Jury bestimmt die Preisträgerin des "Jurypreises" und das Publikum wählt aus drei Bewerberinnen die Siegerin der Kategorie "Newcomerinnen-Preis". Sendetermine: WDR Fernsehen, 9.11., 21:45 bis 23:15 Uhr, WDR5 - Unterhaltung am Wochenende, 23.11., 15:05 bis 17:00 Uhr.
Links: Barbara Kuster Bücher und CDs, Idil Baydar, First Ladies Preis

© John Cleese ZDF
John Cleese - © John Cleese ZDF

John Cleese: "Launig, lustig, lehrreich" (BR, SZ)
BR24 und die Süddeutsche Zeitung über den Auftritt von John Cleese in München.

München. Ende Oktober wird der britische Komiker John Cleese und frühere Kopf der legendären Monty Pythons 80 Jahre alt. Derzeit ist er auf Tournee: "Last Time to see me before I die" ist der selbstironische Titel. Der BR berichtete, in der Show erzähle Cleese, wie der spezielle Humor der Monty Pythons entstanden sei, den die BBC erstmal überhaupt nicht verstanden hätte. Und belegte seine Worte mit vielen Videoclips. "Das ist launig, auch lustig. Aber im Vergleich zur abgefahrenen Albernheit der Monty-Python-Klassiker ... nicht außergewöhnlich", so BR24. In der zweiten Hälfte arbeite sich Cleese an das Titelthema heran und mache auch Witze über den Tod. Er mache deutlich, dass Humor auch Lebensphilosophie sei, die den Gedanken an die eigene Sterblichkeit erträglich mache. Schlusswort: "Nach gut zwei Stunden... tritt Cleese ab. Das Leben... gibt keine Zugabe. John Cleese auch nicht." Die SZ berichtete ebenfalls ausführlich über die "Audienz", die Cleese gebe. Das Schlußwort: "Für eine Audienz war das Ganze dann doch erstaunlich kurzweilig und lehrreich."
Links: John Cleese, Bericht BR24, Bericht SZ

© Felix Rachor Sven Knoch
Ingo Appelt - © Felix Rachor Sven Knoch

Ingo Appelt: "Nehmt euch nicht zu ernst"
Interviews mit Ingo Appelt, Chris Tall und Lisa Catena.

Nürnberg. Kabarett- und Comedy-Interviews der letzten Woche - eine Auswahl: - Ingo Appelt sprach mit der Rheinischen Post über die IG Metall, die SPD und seine "Botschaft" an sein Publikum: "Nehmt euch nicht zu ernst." Wir hätten viele unter uns, die nie gut gelaunt sind. Wir könnten den Erdogans und Putins dieser Welt nur dann etwas entgegen setzen, wenn wir in der Lage seien, über uns selbst zu lachen. - Das Medien-Magazin Quotenmeter hat mit Chris Tall gesprochen über Open Mics, Newcomer und sein neues Amazon-Format "Chris Tall presents...". - Lisa Catena bekommt im Dezember den Deutschen Kabarettpreis/Förderpreis. Warum sie die Auszeichnung und sich selber nicht allzu wichtig nehmen will, erzählte sie der Schweizer Jungfrau Zeitung Thun.
Links: Ingo Appelt CDs, Chris Tall, Lisa Catena, Interview Ingo Appelt, Interview Chris Tall, Interview mit Lisa Catena, Tickets für Ingo Appelt, Tickets für Chris Tall, Tickets für Lisa Catena

© Alan Ovaska
Martin Frank - © Alan Ovaska

Video-Tipp: Der Gewinner des Großen Kleinkunstpreises
Martin Frank bekam den Jurypreis und den Publikumspreis des Großen Kleinkunstfestivals der Wühlmäuse.

Berlin. Die Berliner Kabarettbühne Die Wühlmäuse feierte wieder einmal ihr "großes Kleinkunstfestival". Dabei wurden Preise vergeben an Torsten Sträter (Berlin-Preis) und Hape Kerkeling (Ehrenpreis) - wir berichteten. In einem Wettbewerb mit Kurzauftritten konnte sich Martin Frank doppelt durchsetzen: Er gewann sowohl die Gunst der Jury als auch des Saal- und TV-Publikums, das telefonisch abstimmrn konnte. Also doppelt sehenswert das Video mit Martin Frank. - Bitte vormerken: Am 29.9. zeigt 3sat Martin Franks Programm "Es kommt wie's kommt".
Links: Martin Frank, Deas große Kleinkunstfestival (RBB), Video Martin Frank, Video Martin Frank 3satfestival (ab 29.9.)

© Michel Neumeister
Max Uthoff - © Michel Neumeister

Der Deutsche Kabarettpreis 2019 geht an...
...den Kabarettisten Max Uthoff, die Kabarettistin Lisa Catena und den Comedy-Zauberer Desimo. Die Preisverleihung findet am 22.12. in Nürnberg statt.

Nürnberg. Soeben wurde bekannt gegeben: Der Deutsche Kabarett-Preis 2019 geht an Max Uthoff (Hauptpreis), Lisa Catena (Förderpreis) und Desimo (Sonderpreis). Die Preisverleihung findet am 22.12. in Nürnberg statt. Frank Lüdecke (Hauptpreisträger 2009) wird den Abend moderieren. Die Begründung der Jury zu Max Uthoff: "Mit scharfem Verstand und der unbestechlichen Logik des gelernten Juristen spitzt der Kabarettist Max Uthoff seine Programm zu brillanten Zeitdiagnosen zu. So geschliffen die Rhetorik, so unbequem sind seine Standpunkte. Max Uthoff fordert sein Publikum und führt ihm mit trockenem Humor unerbittlich die Widersprüche und Ungerechtigkeiten... vor Augen. Politisches Kabarett auf der Höhe der Zeit." Lisa Catena: "Die Kabarettistin Lisa Catena (bringt) eine erfrischende Außensicht ins deutsche Kabarett. Angriffslustig und direkt stellt sie aktuelle politische Themen zur Diskussion...." Zu Detlef Simon alias Desimo: "Er ist ein begnadeter Wandler zwischen den Genres. Er beherrscht das Spiel mit Worten ebenso gut wie die Magie... Kaum einer beherrscht so wie er die Kunst komplexe Magie wie locker-lässige Improvisation aussehen zu lassen."
Links: Max Uthoff CDs, Lisa Catena, Desimo Bücher und CDs, Deutscher Kabarettpreis (nürnberger burgtheater)

© Kabarett Wühlmäuse
Das große Kleinkunst-Festival - © Kabarett Wühlmäuse

Preise für Hape Kerkeling und Torsten Sträter
Tahnee, Thorsten Bär, Martin Frank, Dr. Pop und Der Storb kämpfen um die "Mäuse" beim Großen Kleinunstfestival, Hape Kerkeling wird mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet, Torsten Sträter bekommt den Berlin-Preis.

Berlin. Beim großen Kleinkunstfestival werden sich fünf KünstlerInnen dem Wettbewerb um die "Mäuse"-Trophäen stellen. Das sind in diesem Jahr Tahnee, Thorsten Bär, Martin Frank, Dr. Pop und Der Storb. Zwei Preisträger stehen dagegen bereits fest: Hape Kerkeling erhält den Ehrenpreis für seine herausragenden Leistungen als Comedian, Parodist und Entertainer. Torsten Sträter wird mit dem Berlin-Preis geehrt. Dieter Nuhr führt durch den Abend. Zusätzlich zu den Ehrungen sorgen weitere bekannte Künstler für Unterhaltung. Schirmherr Dieter Hallervorden wird traditionell die Preise an die Gewinner überreichen. Das rbb Fernsehen überträgt am 14.9.2019 von 20:15 Uhr bis 0:00 Uhr live aus dem Kabarett-Theater "Die Wühlmäuse" - mit einer Unterbrechung ab 21:45 mit Nachrichten von rbb24.
Links: Hape Kerkeling CDs, Videos, DVDs, Torsten Sträter, Dieter Hallervorden Bücher & CDs, Dieter Nuhr Bücher und CDs, Martin Frank, Tahnee, Thorsten Bär, Dr. Pop, Der Storb, Presseinfo RBB, Das große Kleinunstfestival

© Laura Goldfarb
Laura Goldfarb - © Laura Goldfarb

Bad Belziger Bachstelzen an Goldfarb und Krenzke
Laura Goldfarb (Bild) gewann die Bachstelze am Frauentag beim Komischen Festival in Bad Belzig - Andreas Spider Krenzke gewann ebenfalls eine Bachstelze am Herrentag.

Bad Belzig. Ende August fand zum 5. Mal der Wettbewerb um die Bad Belziger Bachstelze statt. Am 23.8., dem Frauentag, traten vier Künstlerinnen mit Kabarett, Chansons und Gesang gegeneinander an. Am 24.8., dem Herrentag, gab es ebenfalls ein abwechslungsreiches Programm mit Kabarett, Poetry Slam und Musik. An beiden Abenden entschied das Publikum über Sieg oder Niederlage. Gewinnerin der Belziger Bachstelze am Frauentag war die "fantastische Schauspielerin und Kabarettistin" Laura Goldfarb mit einem Ausschnitt aus ihrem Programm "Klein und gemein". Sie erntete "tosenden Beifall" (MOZ) für ihren Auftritt. Gewinner der Belziger Bachstelze am Herrentag war der Geschichtenschreiber und Poetry Slammer Andreas "Spider" Krenzke mit Storys aus seinem Programm "In der S-Bahn geboren". Beide KünstlerInnen bekommen im nächsten Jahr einen abendfüllenden Auftritt im Kleinkunstwerk Bad Belzig.
Links: Andreas Spider Krenzke, Laura Goldfarb, Bericht über den Frauentag (MOZ.de), Bericht Andreas Krenzke, Komisches Festival

© Manuel Berninger
Sebastian Pufpaff - © Manuel Berninger

Pufpaff: "Nichts schöner, als mit einem Lächeln abzudanken"
Kabarett- & Comedy-Interviews mit Sebastian Pufpaff, Wigald Boning, Ill-Young Kim und Bernd Stelter.

Nürnberg. Kabarett- und Comedy-Interviews der letzten Woche - eine Auswahl: - Wie er zu seinem Beruf kam und was es mit seinem schwarzen Anzug auf sich hat, verriet Sebastian Pufpaff der Neuen Osnabrücker Zeitung im Interview. Auf die Frage, warum die Besucher in sein Programm kommen sollen, anwortete er: "In der heutigen Zeit kann es ja jederzeit vorbei sein. Und wenn sie zu mir kommen – es gibt doch nichts schöneres, als mit einem Lächeln im Gesicht abzudanken." Dafür stünde er mit seinem Namen, für das Lachen. - Der Komiker Wigald Boning erzählte der Märkischen Oderzeitung, wie er "Weltmeister im Langsamschwimmen" wurde und warum er Einkaufszettel sammelt. - Ill-Young Kim verriet Coolibri.de, wie er zur Comedy kam, wie seine Programme entstehen und wie er mit den Klischees im Alltag und auf der Bühne umgeht. - Bernd Stelter reißt für sein Leben gerne Witze. Aber eines mag er nicht: Kabarett, an dem zwei Stunden nur gelacht werden soll, erzählte er der Augsburger Allgemeinen.
Links: Sebastian Pufpaff CDs, Wigald Boning Bücher, Bernd Stelter CDs, Ill-Young Kim, Interview Sebastian Pufpaff, Interview Wigald Boning, Interview Ill-Young Kim, Interview Bernd Stelter

© Andreas Wosnitza
Özgür Cebe - © Andreas Wosnitza

Video-Tipp: Özgür Cebe & Co
Sehen Sie ein Video von Özgür Cebe, der den Kelkheimer Comedypreis gewann. Plus Videos der weiteren TeilnehmerInnen von Kelkheim: Thorsten Bär, Olaf Bossi, Jakob Friedrich, Inka Meyer und Matthias Rauch.

Kelkheim. Ende August fand zum 8. Mal der Kelkheimer Comedy Preis statt. Die TeilnehmerInnen waren Thorsten Bär, Olaf Bossi, Özgür Cebe, Jakob Friedrich, Inka Meyer und Matthias Rauch. Sehen Sie ein Video des Gewinnners Özgür Cebe. Und dazu, wenn Sie wollen, ebenso die Videos der anderen TeilnehmerInnen des Kelkheimer Wettbewerbs.
Links: Olaf Bossi, Özgür Cebe, Inka Meyer, Thorsten Bär, Jakob Friedrich, Matthias Rauch, Thron der Nachtrevue, Video Özgür Cebe, Video Thorsten Bär, Video Olaf Bossi, Video Jakob Friedrich, Video Inka Meyer, Video Matthias Rauch

© St. Ingbert
St. Ingberter Pfanne - © St. Ingbert

Die Nominierten der "St. Ingberter Pfanne"
Ein Wettbewerb für alle Formen der Kleinkunst - mit den TeilnehmerInnen Sebastian Lehmann, William Wahl, Fatih Cevikkollu, Jean-Philippe Kindler, Gabor Vosteen, Jakob Friedrich, Florian Hacke, Olaf Bossi, Quichotte, Sulaiman Masomi, Dirk Omlor und die Gruppe Alte Mädchen.

St. Ingbert. Der Wettbewerb "St. Ingberter Pfanne" findet in diesem Jahr vom 7.9.2019 bis 13.9.2019 statt. Es nehmen teil: Sebastian Lehmann, William Wahl, Fatih Cevikkollu, Jean-Philippe Kindler, Gabor Vosteen, Jakob Friedrich, Florian Hacke, Olaf Bossi, Quichotte, Sulaiman Masomi, Dirk Omlor und die Gruppe Alte Mädchen. Von einer Fachjury werden zwei Preisträger ermittelt. Die St. Ingberter Pfanne ist mit einem Preisgeld von jeweils 4000 € dotiert. Zusätzlich zu den beiden Hauptpreisen wählt das Publikum seinen eigenen Preisträger, der ebenfalls ein Preisgeld in Höhe von 4000 € erhält. Die "St. Ingberter Pfanne" ist ein Förderpreis für Kleinkünstler, der im Rahmen eines Wettbewerbes während der Woche der Kleinkunst verliehen wird. Der Wettbewerb richtet sich an Künstler aus den Sparten Kabarett, Liedermacher, Pantomime, Bewegungs- und Musiktheater sowie neue Formen der Kleinkunst. Die "St. Ingberter Pfanne" wird seit 1985 jährlich von der Stadt St. Ingbert verliehen.
Links: Olaf Bossi, Fatih Cevikkollu Bücher, Sebastian Lehmann, William Wahl, Jean-Philippe Kindler, Gabor Vosteen, Jakob Friedrich, Florian Hacke, Quichotte, Sulaiman Masomi, Alte Mädchen, St. Ingberter Pfanne

© Yvonne Vörmans-Eiserfey
Sisters of Comedy

Sisters of Comedy "Nachgelacht 2019"
Humor ist die Reinform des Widerstands der Frauen - am 12.11.19 auf 41 Bühnen in 3 deutschsprachigen Ländern. Organisiert wurde die Aktion von Carmela De Feo, Dagmar Schönleber und Patrizia Moresco.

Hamburg. Krachend kabarettistisch, furios feminin und derbe divenhaft tobt die Show "Nachgelacht" der Sisters of Comedy am 12.11. zum zweiten Mal im ganzen Land und zeigt bundesweit alle Facetten des Frau-Seins. In diesem Jahr gibt es Auftritte in 38 Orten und 41 Bühnen in drei Ländern und 258 Künstlerinnen werden in den Sparten Poetry Slam, Stand Up, Kabarett, Singer Songwriting, Gesang, Schauspiel und Puppenspiel ihr Bestes geben. Wie es dazu kam? Die Komikerinnen stellten im Erfahrungsaustausch fest, dass sie immer wieder mit den gleichen Aussagen konfrontiert wurden: "Es gibt so wenig lustige Frauen in Deutschland" und Alltagsdiskriminierungen wie "Sie machen das beruflich? Was sagt denn ihr Mann dazu?!" Mit der Besetzungspolitik waren die Damen nicht einverstanden und beschlossen, selbst einen Event zu inszenieren - mit ihren Waffen: Humor auf der Bühne. Die Macherinnen: Carmela De Feo, Dagmar Schönleber und Patrizia Moresco konzipierten, organisierten & koordinierten die Sisters of Comedy Show "Nachgelacht" im deutschsprachigen Raum.
Links: Carmela de Feo, Dagmar Schönleber Bücher und CDs, Patrizia Moresco, Die Nachgelacht Shows 2019, Links zu den Webseiten von über 400 lustigen Frauen, Podcast des BR über die Shows von 2018

© Comedy Nacht des Grauens
Der Goldene Anker - © Comedy Nacht des Grauens

Neuer Comedy- & Kabarettpreis Der Goldene Anker
In Burghausen wird der Wettbewerb in fünf Vorrunden plus Finale stattfinden. In der 1. Vorrunde am 24.1. sind dabei: Serkan Ates-Stein, Andrea Limmer, Konstantin Korovin, Nagelritz und Tom Hoch Zwei. Die 2. Vorrunde bestreiten Sven Bensmann, Jacqueline Feldmann, Carmen Jahrstorfer, David Werker und Michael Ulbts.

Burghausen. Ab 2020 gibt es einen neuen Wettbewerb und einen neuen Preis: Der erste Burghauser Comedy / Kabarettpreis Der Goldene Anker geht an den Start, die "Comedy Nacht des Grauens" präsentiert mit Unterstützung der Stadt Burghausen fünf Vorentscheide im Ankersaal am Stadtplatz in Burghausen. Es treten 5 Comedians / Kabarettisten mit jeweils 15-18 Minuten Programm auf, eine Jury und das Publikum ermitteln den Gewinner des Abends. Die Sieger der jeweiligen Vorentscheide treten im großen Jahresfinale am 19.9.2020 gegeneinander um den 1. Burghauser Goldenen Anker an. Zum ersten Vorentscheid am 24.1. wurden nominiert: Serkan Ates-Stein, Andrea Limmer, Konstantin Korovin, Nagelritz und Tom Hoch Zwei. Moderator des Abends ist Matthias "Matuschke" Matuschik. Für den 2. Vorentscheid am 20.3. sind nominiert: Sven Bensmann, Jacqueline Feldmann, Carmen Jahrstorfer, David Werker und Michael Ulbts. Moderator: Florian Simbeck.
Links: Jacqueline Feldmann, Nagelritz CD, David Werker, Serkan Ates-Stein, Sven Bensmann, Carmen Jahrstorfer, Andrea Limmer, Konstantin Korovin, Tom Hoch Zwei, Michael Ulbts, 1. Vorentscheid des Goldenen Ankers

© Der Dehmel Urbschat
Frank Lüdecke - © Der Dehmel Urbschat

Berliner Morgenpost: "Ein perfekter Neustart für die Stachelschweine"
und ihrem neuen Führungs-Duo Caroline und Frank Lüdecke.

Berlin. Die Stachelschweine sind Ende August runderneuert in die neue Saison gestartet. Nicht nur das Foyer wurde umgestaltet, auch personell gibt es Neues: Frank Lüdecke ist neuer Künstlerischer Leiter und Caroline Lüdecke ist neue Geschäftsführerin. Seinen Einstand gab Lüdecke mit der Zusammenstellung eines neuen Ensembles und einem neuen Stück "Viel Tunnel am Ende des Lichts". Am 31.8. war die Premiere des Stücks, von dem die Berliner Morgenpost berichtete, "auf der Bühne geht es bissiger, lustiger und rasanter zu als bisher." Das junge Ensemble (Melissa Anna Schmidt, Steven Klopp, Julian Trostorf) könne "klasse spielen, singen, musizieren" und mache "permanent neugierig auf die nächste Pointe". Vieles sei "unerwartet im Kabarett. Und ungemein witzig." Also: "Ein perfekter Neustart für die Stachelschweine". - Der Tagesspiegel - etwas zurückhaltender: "Die Dialoge von Lüdecke sitzen und haben Biss, die Chemie zwischen Trostorf, Schmidt und Klopp stimmt ebenfalls... Die Themen, die behandelt werden, sind aktueller und brisanter denn je".
Links: Frank Lüdecke Bücher und CDs, Bericht Berliner Morgenpost, Bericht Tagesspiegel, Kabarett Die Stachelschweine

© Volker Weihbold
Klaus Eckel - © Volker Weihbold

Klaus Eckel: "Ich will die Leute an meinem Zweifel teilhaben lassen"
Kabarett- & Comedy-Interviews mit Klaus Eckel und Betti Ixkes (Comedy Arts Festival Moers).

Nürnberg. Kabarett- & Comedy-Interviews der letzten Woche - eine Auswahl: Klaus Eckel, der aktuelle Gewinner des Österreichischen Kabarettpreises, erklärte der Wiener Zeitung, warum er nicht Spediteur geblieben ist, Twitter und Facebook meidet und seine Trophäen daheim verstauben lässt. Auf die Frage, ob er einen Bildungsauftrag habe, antwortete er, er wolle nicht moralisieren, denn: "Meine Grundhaltung ist, dass ich ein Zweifler bin und die Leute an diesem Zweifel teilhaben lassen möchte... Wer zweifelt... lässt auch andere Wahrheiten zu." Er glaube, dass zweifelnde Menschen noch nie einen Krieg begonnen hätten. Das Zweifeln sei eine Grundhaltung, die ihm sympathisch sei. Auf der Bühne möchte er die "Rolle des leicht verrückten Zweiflers" spielen. - Die Rheinische Post sprach mit Betti Ixkes, der Künstlerischen Leiterin des Comedy Arts Festival Moers, über das Festival und was für sie gute Comedy bzw. guter Humor ist.
Links: Klaus Eckel, Betti Ixkes (Comedy Arts Festival), Interview Klaus Eckel, Interview Betti Ixkes (Comedy Arts Festival Moers)

© Daniel Porsdorf und Christian Brecheis
Krömer und Harry G. - © Daniel Porsdorf und Christian Brecheis

Video-Tipps: Chez Krömer & Gipfeltreffen
Zwei völlig unterschiedliche Talk-Sendungen: Trailer & Bericht zum "Anarcho-Talk" (RBB) mit Kurt Krömer und "Gipfeltreffen" mit Werner Schmidbauer und Harry G.

Berlin, München. Ab 3.9. ist Comedian Kurt Krömer wieder im RBB Fernsehen zu sehen mit "Chez Krömer". Hat Kurt Krömer sich geändert? In einem Bericht der RBB Abendschau sagte er: "Eingeladen haben wir nur Gäste, die ich suspekt finde, die ich abstoßend finde oder die einfach doof sind.". Die Sendung wird im Trailer als "Anarcho-Talk aus dem Verhörzimmer" angekündigt. Der Link unten geht zu beiden: Abendschau-Bericht und Trailer - falls es noch jemand sehen will. - Und nun zu etwas ganz anderem: Der total andere Talk ist die "Gipfeltreffen"-Reihe. Werner Schmidbauer wandert in jeder Folge mit einem Gast in die Berge. Diesmal empfehlen wir - online first! - die Ausgabe mit dem Bayrischen Comedian Harry G., die der BR am 5.9. senden wird.
Links: Kurt Krömer Bücher und CDs, Harry G., Bericht & Trailer zu "Chez Krömer", Video "Gipfeltreffen" mit Harry G.

© Fletch Bizzel
ruhrhochdeutsch Festival - © Fletch Bizzel

Kabarett- und Kleinkunst-Events im September 2019
Festivals in Dortmund, Rantum/Sylt, Vellmar, Puttbus, Moers, Mainz und Berlin sowie Kleinkunst-Wettbewerbs in St. Ingbert, Zürich und Herborn sowie Premieren von Fee Badenius in Dortmund bis Herbert Knebels Affentheater in Mülheim an der Ruhr.

Nürnberg. Im September beginnt langsam aber sicher die neue Saison - mit sieben Festivals, drei Wettbewerben und mindestens dreizehn Premieren. Hier die Festival-Termine:
13.06. - 13.10.: RuhrHOCHdeutsch Festival Dortmund
08.07. - 06.09.: meerkabarett Sylt
14.08. - 01.09.: Sommer im Park Vellmar
07.09. - 13.09.: Wettbewerb St. Ingberter Pfanne
08.09. - 04.10.: Rügener Kabarett-Regatta in Puttbus
10.09.: Swiss Comedy Award Talent Battle Zürich
12.09. - 15.09.: 43. Internationales ComedyArts Festival Moers
13.09. - 14.09.: Das große Kleinkunstfestival der Berliner Wühlmäuse
13.09. - 21.09.: 3satfestival Mainz
17.09.: Swiss Comedy Award
23.09. - 29.09.: Herborner Schlumpeweck
Ergänzungswünsche? Bitte senden Sie uns die Infos per Mail - Mail-Adresse siehe Impressum. Mehr Infos zu den einzelnen Veranstaltungen, Links zu den Veranstaltern und meist auch Links zum Ticketverkauf finden Sie unter dem Link "Kalender Kabarett-Termine" (Google Kalender).
Links: Fee Badenius, Herbert Knebels Affentheater, Kalender Kabarett-Termine mit Links zu den Events (google.com), Premieren September 2019

 Unterstützen Sie uns 
Kaufen Sie bei unseren Werbepartnern!

Thalia.de
Amazon.de - das Online-Kaufhaus für Bücher, Musik und alles andere Amazon

Reservix

Tickets bei eventim.de kaufen Eventim

Alle Sponsoren

 Newsletter 

Kabarett-News abonnieren