Kabarett-News.de News Oktober 2017
Kabarett und Comedy Tickets online kaufen

© Markus Kapp
Markus Kapp - © Markus Kapp

Markus Kapp gewann den "Schaffer"
Er gewann den Fränkischen Kabarett-Preis vor Johannes Kirchberg und Michael Feindler.

Arnstein. Bei Kabarett-Wettbewerben wird es anscheinend zum Normalzustand, dass die Preisvergabe-Jury und das Publikum völlig entgegengesetzt abstimmen. So war es auch am 28.10. beim Finale des Fränkischen Kabarett-Wettbewerbs in der Arnsteiner Stadthalle. Das Publikum favorisierte Markus Kapp - er setzte laut dem Bericht der Main-Post "auf eine Mischung aus spritzgen Gags und tiefsinngen Gedanken". Ihn setzte die Jury auf den letzten Platz. Michael Feindler war dagegen der Favorit der Jury. Feindler "überzeugte mit philosophischen Gedankengängen, die meist ins Schwarze trafen" und brachte auch "Lieder voller Sarkasmus" (Main-Post). Johannes Kirchberg unterhielt mit Liedern am Klavier sowie mit "treffsicheren Frotzeleien" und nachdenklichen Gedanken. In der Schlußwertung hatte das Publikumvotum mehr Gewicht und somit wurde Markus Kapp zum Sieger erklärt. Er bekam neben dem Preisgeld auch die Trophäe, den "Schaffer". Auf Platz 2 kam Johannes Kirchberg, Drittplatzierter war Michael Feindler. Die Finalisten teilten sich die Preisgelder gleichmäßig. Auch ein Trend, der sich langsam durchsetzt.
Links: Michael Feindler, Johannes Kirchberg CDs und Bücher, Markus Kapp, Fränkischer Kabarettpreis, Bericht Main-Post

© Thomas Rodriguez
Matthias Brodowy - © Thomas Rodriguez

Matthias Brodowy: "Bühnenluft ist ein Lebenselixir"
Kabarett-Interviews der letzten Woche mit Matthias Brodowy, Wolfgang Krebs, Gerhard Polt und Timo Wopp.

Nürnberg. Die Interviews der Woche mit Kabarettisten und Comedians - eine Auswahl: - Matthias Brodowy sprach mit der Badischen Zeitung über seine Anfänge als Kabarett und seine besondere Leidenschaft, das Varieté. Auf die Frage seine Karriere begann, antwortete er: "Das ging im Studium los. Dann kam ein großer Kabarettist dazwischen: Hans-Dieter Hüsch. Ich musste mich entscheiden: Klassenzimmer oder Bühnenluft. Letzteres war einfach zu verlockend... Das ist nicht nur Arbeit, sondern ein Lebenselixier." - Besonders bekannt ist Wolfgang Krebs für seine Parodie des ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber. Im Interview der Augsburger Allgemeinen verriet der Kabarettist, warum er auf Belehrungen von der Bühne herab verzichtet und worauf er sich stattdessen konzentriert. - Gespräch des Kurier (Wien) mit Gerhard Polt. Er glaubt an Humor als Mittel, um sich selbst zu entwischen. Der Kabarettist über die Weihen von Sebastian Kurz, die Englischkenntnisse von Beppe Grillo und die Folgen des "Mia san mia"-Gefühls. - Im Interview der Stuttgarter Nachrichten sprach der Kabarettist und Jongleur Timo Wopp über das Spiel mit Klischees und warum sein BWL-Studium auf der Bühne kein Schaden ist.
Links: Matthias Brodowy Bücher und CDs, Wolfgang Krebs, Gerhard Polt Bücher und CDs, Timo Wopp, Interview Matthias Brodowy, Interview Wolfgang Krebs, Interview Gerhard Polt, Interview Timo Wopp

© Melanie Grande WDR
Mitternachtsspitzen Jürgen Becker - © Melanie Grande WDR

Video-Tipp: Mitternachtsspitzen vom 21.10.
Mit Jürgen Becker, Wilfried Schmickler, Herbert Knebel alias Uwe Lyko und Susanne Pätzold. Unterstützt wurden sie von Martin Zingsheim, Hagen Rether und Till Reiners.

Köln. Unser Video-Tipp für das Wochenende: Die WDR-Sendung "Mitternachtsspitzen" vom 21./28.10.2017. Über den Inhalt: "Eine Jamaika-Koalition im Bund? Eine Ampelkoalition in Niedersachsen? Auch in der Politik sorgt der Herbst für ein buntes Farbenspektrum. Höchste Zeit also für eine satirische Analyse von Jürgen Becker und seinem Thinktank Wilfried Schmickler, Uwe Lyko und Susanne Pätzold. Unterstützt werden sie von Martin Zingsheim, Hagen Rether und Till Reiners." (WDR).
Links: Jürgen Becker Bücher & CDs, Wilfried Schmickler Bücher und CDs, Herbert Knebel Bücher & CDs, Martin Zingsheim, Hagen Rether Bücher und CDs, Till Reiners, Susanne Pätzold, Video Mitternachtsspitzen 21.10./28.10. (verfügbar bis 28.10.2018), Infos zu Mitternachtsspitzen

© Haus der Springmaus e.V.
Haus der Springmaus - © Haus der Springmaus e.V.

Bonner Springmaus-Theater sucht Unterstützer
Spenden und Sponsoren gesucht zur Finanzierung einer neuen Klima- und Lüftungsanlage gesucht

Bonn. Das vor über 30 Jahren von Bill Mockridge gegründete Springmaus-Theater Bonn steht vor einer schwierigen Zeit. Der Bonner General-Anzeiger unkte gar, im drohe "das Aus". Die Künstlerische Leiterin Andrea Heister schrieb dazu auf Facebook: "Wir stehen nicht vor dem Aus! Unsere Haushaltssituation in diesem Jahr war nicht einfach... Doch auch in der Vergangenheit gab ...es schon ähnlich schwierige Zeiten, die wir jedes Mal aus eigener Kraft und mit der Unterstützung vieler Freunde überwunden haben.
  Erschwerend kommt jetzt die unumgängliche Sanierung unserer Klima- und Lüftungsanlage hinzu. Ohne ist kein normaler Spielbetrieb möglich." Von den Kosten in Höhe von ca. 100.000 Euro übernimmt der Vermieter und ein Sponsor vorausichtlich 60.000 Euro. Frau Heister: "Wir sind fest davon überzeugt, auch die noch fehlenden 40.000 Euro unter anderem mit Hilfe der Spendenaktion des Fördervereins einwerben zu können." Seit Anfang 2017 seien verschiedene Spar-Maßnahmen ergriffen worden, die jetzt Wirkung zeigten und die finanzielle Situation verbesserten. Der Vorverkauf verlaufe positiv. "Und noch eines: In den letzten Wochen haben wir mit vielen Menschen in Politik, Verwaltung und Wirtschaft gesprochen und viel positives Feedback erhalten, weil wir uns nicht alleine auf andere verlassen, sondern auch selbst initiativ werden, um wieder auf Erfolgskurs zu kommen. In diesem Sinne: bleibt uns treu. Wir freuen uns (wie immer!) auf euch.
Andreas Etienne (Theaterleiter)
Andrea Heister (Künstlerische Leitung)
und das ganze Springmaus-Team"
Links: Frau Heisters Stellungnahme (Langversion), Bericht General-Anzeiger, Springmaus-Theater Spendenaufruf

© Olli Haas Fotodesign
Marek Fis - © Olli Haas Fotodesign

Marek Fis Bühnenabschied
Marek Fis sagt seine aktuelle Tour ab und beendet seine Bühnenlaufbahn aus gesundheitlichen Gründen.

Rösrath. Auf der Homepage von Marek Fis steht derzeit folgende Meldung: "Marek Fis sagt seine aktuelle Tour ab. Die anstehenden Termine der Tour "Unter Arrest" müssen ersatzlos gestrichen werden. Grund für den Tourabbruch ist der gesundheitliche Zustand des Comedians. Bereits gekaufte Tickets können an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden." So die offizielle Darstellung. Auf der Facebook-Seite von Marek Fis begründet er seine Entscheidung sehr ausführlich. Als Schlusswort schreibt er: "Ich versuche nun gesund zu werden und meine Fehler zu korrigieren. Niemals geht man so ganz! Do zobaczenia wo auch immer!" Aus Rücksicht auf Marek Fis wollen wir seine Begründung hier nicht wiedergeben. Wer mehr wissen will, sollte sie auf direkt auf der Facebook-Seite von Marek Fis lesen - siehe Link.
Links: Marek Fis, Marek Fis' Begründung für Bühnenabschied

© Jean Ferry
Archie Clapp - © Jean Ferry

Paulaner Solo+ Wettbewerb: Jury und Publikum uneins
Archie Clapp (Bild) kam beim Publikum auf Patz 1, bei der Jury nur auf Platz 2. Erster Jurypreis: Jakob Heymann, Dritter: Paul Weigl, Vierter: Stefan Kröll.

Fürstenfeldbruck. Am 22.10. fand im Veranstaltungsforum Fürstenfeldbruck der Kabarettwettbewerb Paulaner Solo+ statt. Die Finalisten waren Archie Clapp, Jakob Heymann, Stefan Kröll und Paul Weigl, es moderierte Heinrich del Core. Bei den zehn bisherigen Wettbewerben stimmten Publikum und Jury gleich ab. Heuer, beim elften Paulaner Solo Wettbewerb, lagen die Bewertungen der jeweils 20minütigen Darbietungen "weiter auseinander denn je" (Süddeutsche Zeitung). Archie Clapp gab die "Rampensau" (Jurymitglied Michael Altinger) und war der Favorit des Publikums. Jakob Heymann, der Sieger der Jury, "zeigte sich wenig geistreich, eher lustlos" (SZ), bekam nur wenig Applaus und bei der Publikumsabstimung nur wenig Stimmmen. "Heymann spielt mit seinem Können und bedient niemanden mit seinem kompromisslosen Programm", begründete Altinger die Entscheidung der Jury. Publikumsliebling Archie Clapp kam daher nur auf den zweiten Jury-Platz, Paul Weigl auf Platz 3, Stefan Kröll wurde Vierter. Archie Clapp bekam für seinen zweiten Platz und als Pubikums-Sieger insgesamt 3000 Euro, Jakob Heymann gewann als 1. Jurypreisträger 2500 Euro. Für Paul Weigl gab es 1500 Euro und für Stefan Kröll 1000 Euro Preisgeld.
Links: Heinrich Del Core, Michael Altinger Bücher und CDs, Paul Weigl, Archie Clapp, Jakob Heymann, Stefan Kröll, Paulaner Solo+, Bericht SZ

© Manfred Maurenbrecher
Manfred Maurenbrecher - © Manfred Maurenbrecher

Liederbestenliste: Triple für Maurenbrecher!
Maurenbrechers CD "flüchtig" ist "CD des Monats", ein Lied dieser CD ist die "Persönliche Empfehlung des Monats" und es ist auf Platz 1 der Liederbestenliste! Johannes Kirchberg und Matthias Brodowy sind ebenfalls mit Liedern in den Top 20 der Liederbestenliste vertreten.

Berlin. Im Fussball spricht man von einem "Triple", wenn eine Mannschaft in einer Saison drei Preise abräumt. Ähnliches gelang nun Manfred Maurenbrecher und seiner Mannschaft in der Liederbestenliste November: Er ist mit seiner neuen CD "flüchtig" als CD des Monats" ausgezeichnet, das Lied "zu früh" von dieser CD ist die "persönliche Empfehlung des Monats" und es liegt auf Platz 1 der besten Lieder. Die Reaktion von Manfred Maurenbrecher auf die positiven Bewertungen: "Ich bin baff und glücklich über diese Würdigung meiner (und unserer gemeinsamen) Arbeit! Wir stellen das Album vor, morgen (26.10.), Freitag (27.10.) und Samstag (28.10.) im Mehringhoftheater Berlin Kreuzberg, immer ab 20:00. Herzlich willkommen!" (via Facebook) Weitere Lieder von Musik-Kabarettisten in den Top 20 der Liederbestenliste: 5. Maurenbrecher "Wie weit kann man gehen", 7. Johannes Kirchberg "Schritt der Jahrhundertmitte" (CD "Einmal Frei. Und Einmal Glücklich Sein."), 15. Matthias Brodowy "1984" (CD "Gesellschaft mit beschränkter Haltung").
Links: Manfred Maurenbrecher Bücher und CDs, Johannes Kirchberg CDs und Bücher, Matthias Brodowy Bücher und CDs, Infos zur CD Manfred Maurenbrecher "flüchtig", Infos zur CD Johannes Kirchberg "Einmal Frei. Und Einmal Glücklich Sein.", Infos zur CD Matthias Brodowy "Gesellschaft mit beschränkter Haltung", Mehringhoftheater

© Walter Schoenenbroecher
Ottfried Fischer - © Walter Schoenenbroecher

Der Deutsche Comedypreis 2017
Preise gab es u.a. für Hazel Brugger, Olli Dittrich, Sascha Grammel, Carolin Kebekus, Luke Mockridge (2 Preise) und einen Ehrenpreis für Ottfried Fischer (Bild). Moderation: Chris Tall.

Köln. Am 24.10. wurde in Köln der Deutsche Comedypreis in diesen Kategorien vergeben:
Bestes TV-Soloprogramm: Sascha Grammel live! Ich find's lustig
Beste Comedyserie: Der Tatortreiniger
Beste Sketch-Show: Sketch History
Beste Comedy-Show: Luke! Die Woche und ich mit Luke Mockridge
Beste Satire-Show: heute-show
Beste Innovation: jerks.
Beste Schauspielerin / Bester Schauspieler: Olli Dittrich
Beste Komikerin / Bester Komiker: Carolin Kebekus
Erfolgreichster Live-Act: Luke Mockridge
Beste Newcomerin: Hazel Brugger
Beste Kinokomödie: Willkommen bei den Hartmanns
Ehrenpreis: Ottfried Fischer
Die Preisverleihung wurde von Chris Tall moderiert. Eine Aufzeichung wird am Freitag, 27.10., um 20:15 Uhr bei RTL gesendet.
Links: Hazel Brugger, Olli Dittrich CDs, DVDs, Bücher, Ottfried Fischer Buch, Sascha Grammel Bücher und DVDs, Carolin Kebekus Bücher und CDs, Luke Mockridge, Chris Tall, Bericht über die GewinnerInnen de deutschen Comedypreises (DWDL)

© Nektarios Vlachopoulos
Nektarios Vlachopoulos - © Nektarios Vlachopoulos

Preise Preise, Preise
Preisträgerinnen der letzten beiden Wochen: Benjamin Eisenberg, Lisa Feller, Peter Fischer, Gunzi Heil, Katharina Hoffmann, Markus Kapp, Monsieur Momo, Sabine Murza alias Murzarella, Nagelritz, Matthias Ningel, Helmut Schleich, Stelzner und Bauer, Nektarios Vlachopoulos (Bild).

Nürnberg. In den letzten beiden Wochen sind viele Preise vergeben worden:
13.10.: Der Bottroper FrechDAX ging an Lisa Feller, Benjamin Eisenberg und Gunzi Heil.
14.10.: Die GewinnerInnen des Euskirchener Kleinkunstwettbewerbs sind: 1. Platz: Katharina Hoffmann, 2. Platz: Markus Kapp, 3. Platz: Peter Fischer.
14.10.: Matthias Ningel gewann den Wettbewerb "Wertheimer Affe"
15.10.: Verleihung des Leipziger Löwenzahn an Helmut Schleich.
17.10.: Den Kupferpfennig-Wettstreit der Leipziger Lachmesse gewann Nektarios Vlachopoulos.
23.10.: Die Gewinner des Stockstädter Römerhelm: Nagelritz (1.), Monsieur Momo (2.) und das Duo Stelzner und Bauer (3.). Der Publikumspreis ging an Sabine Murza alias Murzarella.
Links: Benjamin Eisenberg, Lisa Feller, Nagelritz CD, Matthias Ningel, Helmut Schleich CD, Nektarios Vlachopoulos, Peter Fischer, Gunzi Heil, Katharina Hoffmann, Markus Kapp, Sabine Murza alias Murzarella, Bottroper FrechDAX, Euskirchener Kleinkunstpreis, Preisträger Leipziger Löwenzahn, Kupferpfennig-Wettstreit, Stockstädter Römerhelm

© Martina Bogdahn
Helmut Schleich - © Martina Bogdahn

Schleich: "Kabarett war früh meine Art, mich auszudrücken"
Interviews mit Helmut Schleich und Florian Scheuba.

Nürnberg. Die Interviews mit Kabarettisten der letzten Woche - eine Auswahl: - Mit seinem Programm "Ehrlich" hat Helmut Schleich im letzten Jahr den Lachmesse-Preis "Leipziger Löwenzahn" gewonnen. In diesem Jahr erhielt er nach seinem Auftritt im Academixer-Keller die Auszeichnung – zur Eröffnung der 27. Ausgabe der Lachmesse. Die Leipziger Volkszeitung sprach mit ihm über die Bundestagswahl, Europa und Auszeichnungen. Auf die Frage, was ihn bewogen hat, Kabarettist zu werden, sagte er: "Die Initialzündung kam mit der Parodie. Ich habe schon als Jugendlicher den Strauß gegeben... Kabarett war früh meine Art, mich auszudrücken und zu positionieren." - In Österreich können Konservative und Rechtspopulisten wahrscheinlich demnächst gemeinsam durchregieren. Der Kabarettist Florian Scheuba rechnet mit Affären, Machtmissbrauch und viel Stoff für Satire. Der deutschen Demokratie rät er im Gespräch mit dem Deutschlandfunk, den Rechtspopulisten streng sachbezogen zu begegnen.
Links: Helmut Schleich CD, Florian Scheuba, Interview Helmut Schleich, Audio-Interview Florian Scheuba

© Anita Baumgärtner ZDF
3satfestival - © Anita Baumgärtner ZDF

Video-Tipps vom 3satfestival 2017
Ass-Dur, Hennes Bender, Hazel Brugger, Vince Ebert, Horst Evers, Katie Freudenschuss, Gernot Hassknecht, Andreas Rebers, Nico Semsrott, Philip Simon, Simon & Jan, Konrad Stöckel, Mathias Tretter, Philipp Weber.

Mainz. Das 3satfestival ist ein besonderes Kabarett- und Comedy-Festival. Der Veranstalter und TV-Sender 3sat zeichnet die Auftritte auf und sendet sie kurz nach Ende des Festivals. In diesem Jahr gab es Auftritte und Sendungen von vierzehn KabarettistInnen und Comedians: Ass-Dur, Hennes Bender, Hazel Brugger, Vince Ebert, Horst Evers, Katie Freudenschuss, Gernot Hassknecht, Andreas Rebers, Nico Semsrott, Philip Simon, Simon & Jan, Konrad Stöckel, Mathias Tretter und Philipp Weber. Es sind jeweils Kurzfassungen der aktuellen Programme. Bei Philip Simon ist der Auftritte sogar eine Art Preview seines Programms "Meisenhorst", dessen Premiere erst im nächsten Jahr stattfinden wird. Darüber hinaus gab es einige rein musikalische Auftritte z.B. von Patricia Kaas. Ihr Auftritt wird erst am 18.11. gesendet. Der gemeinsame Auftritt von Joja Wendt, Stephan Gwildis und Rolf Claussen lässt sogar noch bis 9.12. auf sich warten.
Links: Ass-Dur, Hennes Bender Bücher und CDs, Hazel Brugger, Vince Ebert CDs, Horst Evers Bücher und CDs, Katie Freudenschuss, Andreas Rebers Bücher und CDs, Nico Semsrott, Philip Simon CDs, Simon & Jan, Mathias Tretter Bücher und CDs, Philipp Weber Bücher und CDs, Gernot Hassknecht, Konrad Stöckel, Videos aller Kabarett-Auftritte des 3satfestival 2017, Musik-Programm 3satfestival 2017

© Nadine Dilly
Kaya Yanar - © Nadine Dilly

Neue SAT.1 Comedy-Show "Das gibt's doch gar nicht"
In der ersten Folge am 20.10. mit Annette Frier, Ingolf Lück, Kaya Yanar (Bild) u.a.

Unnterföhring. Jochen Schropp präsentiert in der neuen SAT.1-Comedy-Show "Das gibt's doch gar nicht" (ab 20.10., 20:15 Uhr) verblüffende oder kuriose Gegenstände. Zwei Teams rätseln in drei Spielrunden: Was ist das? Was kann es? Gibt es das wirklich? In der ersten Folge tritt Caroline Frier mit ihrer Schwester Annette und Ingolf Lück gegen Kaya Yanar, Armin Rohde und Janine Kunze an: Sie beschäftigen sich unter anderem mit einem "Nasenhalter" und einer Sprühdose, die in sechs verschiedenen Farben sprühen kann.
Links: Annette Frier, Ingolf Lück, Kaya Yanar CDs, "Das gibts doch gar nicht"

© ORF / Superfilm
Ofczarek Palfrader BÖsterreich - © ORF / Superfilm

Neu bei ONE: Österreichische Satireserie "BÖsterreich"
Die Serie ist eine Mischung aus Satire, Groteske und Sketch-Comedy mit Nicholas Ofczarek und Robert Palfrader als Hauptdarsteller. Auch Thomas Maurer, Hosea Ratschiller, Florian Scheuba waren beteiligt. Die ersten Folgen sind am 19.10. ab 22:15 Uhr zu sehen.

Köln. Ab dem 19.10. wird bei ONE erstmals die satirische ORF Comedy "BÖsterreich" gesendet. Bis zum 16.11. werden jeden Donnerstag zwei Folgen nacheinander zu sehen sein. Die Haupt-Darsteller der Serie sind Robert Palfrader ("Wir sind Kaiser") und Nicholas Ofczarek ("Braunschlag"), sie sind "auf einer Tour de Force durch die schattigen Seiten" Österreichs, so beschreibt es das Österreichische Fernsehen ORF, das die Serie produziert hat. Weiter heißt es, es sei "ein humorvolles Sightseeing in den emotionalen Hinterhöfen einer "Insel der Seligen" im Herzen Europas. Sarkastische Alltagssituationen voll schwarzem Humor – schonungslos ehrlich.
  Die einzelnen kleinen Geschichten sind miteinander verknüpft, jeweils einer der Protagonisten führt in die nächste Szene weiter. Ofczarek und Palfrader schlüpfen dabei in teilweise wiederkehrende, teilweise einmalige Rollen. Sie sind viele. Sie sind wir. Es ist böse. "BÖsterreich"." An den Drehbüchern der Serie schrieben neben Palfrader und Ofczarek auch Thomas Maurer, Hosea Ratschiller, Florian Scheuba u.v.a. mit.
Links: Robert Palfrader, Thomas Maurer Bücher und CDs, Hosea Ratschiller, Florian Scheuba, Nicholas Ofczarek, ONE Programmplan, BÖsterreich-Clips bei Youtube

© Thomas Rodriguez
Martin Zingsheim - © Thomas Rodriguez

Video-Tipp: Zingsheim braucht Gesellschaft! 2 Teil 2
Der Musikkabarettist Martin Zingsheim hat wieder Gäste in die Comedia eingeladen: Gregor Gysi und Wolfgang Bosbach, Uta Köbernick, Matthias Deutschmann und Friedemann Weise sowie das Duo Suchtpotenzial.

Berlin, Köln. 2. Runde der politischen Radioshow der "Querköpfe": Musikkabarettist Martin Zingsheim hatte wieder Gäste eingeladen: Gregor Gysi und Wolfgang Bosbach, die Song-Poetin Uta Köbernick, die Kabarettisten Matthias Deutschmann und Friedemann Weise sowie das Duo Suchtpotenzial. Wolfgang Bosbach (CDU), erzählte, dass ihn die Bundestags-Reden von Gregor Gysi (Die Linke) manchmal amüsierten. Friedemann Weise lieferte pointierte Diskussions-Beiträge in Form von "Fünf Wahrheiten über Bosbach". Matthias Deutschmann erzählte von "der alten Republik". Die Kabarettistin und Liedermacherin Uta Köbernick sang "Das Lied vom Wackeln". Und das Duo Suchtpotenzial heizte den geladenen Gästen und dem Publikum ein. Wild tanzend und sich auf dem Boden wälzend forderten sie in ihrem Burka-Kritiksong "Gammel-Look und Jogginghose". Ein witziger und turbulenter Abend, durch den Gastgeber Martin Zingsheim klug, witzig und mit viel Musik leitete.
  Wer mehr von ihm hören und sehen will: Das Solo von Martin Zingsheim "Aber bitte mit ohne" feierte am 15.10. Premiere im Senftöpfchen Köln. Weitere Tour-Termine siehe Link "Tickets für Martin Zingsheim".
Links: Martin Zingsheim, Matthias Deutschmann Bücher und CDs, Uta Köbernick, Suchtpotenzial, Friedemann Weise, Video Zingsheim braucht Gesellschaft! Teil 2, Tickets für Martin Zingsheim

© Martin Bolle martinbolle.de
Wellbappn CD Schneller - © Martin Bolle martinbolle.de

Publikumspreis Unterföhringer Mohr an Wellbappn
...und den Obernburger Mühlstein gewann Matthias Frank.

Unterföhring, Obernburg. Der "Unterföhringer Mohr", der Kulturpreis der Gemeinde Unterföhring, ist ein besonderer Preis: Er ist ein reiner Publikumspreis. Die Gäste des Bürgerhauses und der Schulaula bewerten die auftretenden KünstlerInnen. Sieger wird der Künstler oder das Ensemble mit der höchsten positiven Bewertung. Die Wellbappn und Hans Well haben den "Unterföhringer Mohr" 2015 zugesprochen bekommen. Wie üblich wurde der Preis 2 Jahre später am 3.10.2017 überreicht. Die Wellbappn und Hans Well freuten sich, dass ihr erster Preis ein Publikumspreis ist. - Im fränkischen Obernburg gewann, wie vom Preisträger auf Facebook berichtet wurde, Martin Frank mit seiner "Comedy auf Bairisch" den "Obernburger Mühlstein". Die 12 kg schwere Trophäe konnte er zwar in der Bahn transportieren, benötigte dazu jedoch einen extra Fahrschein, so berichtete er. Den Publikumspreis hat er ebenfalls bekommen.
Links: Martin Frank, Wellbappn, Bericht Unterföhringer Mohr (SZ), Obernburger Mühlstein, Bericht Obernburger Mühlstein

© Thomas Nitz
Pigor und Eichhorn - © Thomas Nitz

Salzburger Stiere 2018 für...
Christoph Simon (CH), Science Busters (A) und Pigor&Eichhorn (D).

Halle a.d. Saale. Am 04.05. und 05.05.2018 wird im Steintorvarieté in Halle an der Saale der Salzburger Stier 2018 vergeben. Die Preisträger sind der erzählende Satiriker und Kabarettist Christoph Simon (Schweiz), die Gruppe Science Busters (Österreich) sowie Pigor&Eichhorn (Deutschland).
  Der Schweizer Preisträger Christoph Simon wurde gelobt für seine leise Zurückhaltung auf der Bühne, ein erstklassiges Schreibhandwerk und Scharfsichtigkeit. Und so wurde er einstimmig zum Schweizer Sieger bestimmt. - Die Science Busters führen auf spektakuläre Weise zusammen, was für lange Zeit und zu Unrecht getrennt war: Humor und Fakten, Wissenschaft und Satire. Sie haben mit ihren Programmen neue Massstäbe für das Wissenschaftskabarett gesetzt. Nach einer massgeschneiderten Choreographie, bei der Martin Puntigam der Wissenschaft mit Ironie und Hausverstand begegnet, bleibt bei den Science Busters keine Frage offen. Lustige Wissenschaft auf höchstem Niveau, fand die Jury. - Das Musik-Duo Pigor & Eichhorn ist eine Ausnahmeerscheinung in der Kabarettlandschaft und ihr eigenes Genre ist der "Salon-HipHop". Besonders hob die Stier-Jury die "stakkato-artigen, höchst kunstvollen Textungetüme" hervor und ihre "schräge und atemlos intelligente" Art. Da Thomas Pigor & Benedikt Eichhorn dieses aussergewöhnliche Niveau seit über 20 Jahren nicht nur halten, sondern stets zu neuer Blüte bringen, sind sie die deutschen Preisträger des Salzburger Stieres 2018.
Links: Martin Puntigam Bücher und CDs, Thomas Pigor & Benedikt Eichhorn Bücher und CDs, Christoph Simon, Science Busters, Salzburger Stier

© Sebastian Moelleken
Benjamin Eisenberg - © Sebastian Moelleken

Bottroper FrechDAXe gehen an Benjamin Eisenberg...
...sowie an Lisa Feller und Gunzi Heil. Moderation: Ludger K. Die Preisverleihung findet am 13.10. in Bottrop statt.

Bottrop. Am 13.10. bekommen drei KünstlerInnen in der Bottroper Alten Börse für ihre satirischen Leistungen den Bottroper FrechDAX verliehen: Der politische Kabarettist Benjamin Eisenberg, die Comedienne Lisa Feller und Gunzi Heil. Benjamin Eisenberg verspricht den Besucherinnen am 13.10. eine schonungslose und bitterböse Wahlnachlese. Multitalent Gunzi Heil ist zugleich einfallsreicher Liedermacher, lustiger Puppenspieler sowie humorvoller Kabarettist, aber auch ein Improkünstler. Er will bei der Preisverleihung das Publikum mit seinem Klavierspiel davon überzeugen, dass er des Preises würdig ist. Lisa Feller - bekannt u.a. durch "Genial daneben" - zeigt am 13.10. Auszüge aus ihrem aktuellen Programm "Der Nächste bitte!". Die drei KleinkünstlerInnen treten an diesem Abend auf, aber nicht gegeneinander an, denn am Ende bekommen alle die Auszeichnung, welche gleichzeitig auch eine Parodie auf Kleinkunstpreise ist: ein Nachwuchspreis fürs Lebenswerk. Der Kabarettist Ludger Kusenberg, alias Ludger K., moderiert den Abend.
Links: Benjamin Eisenberg, Lisa Feller, Ludger K., Gunzi Heil, FrechDAX 2017

© Milly Orthen
Norbert Bürger - © Milly Orthen

"Bürger from the Hell" gewann den "Lorscher Abt"
Der Publikumspreis ging im Sapperlot Theater Lorsch an Julia von Miller und ihren Pianisten Robert Probst. Die weiteren GewinnerInnen: 2. Michael Feindler, 3. Julia von Miller und 4. Matthias Jung.

Lorsch. "I'm a Rocker": Der Name ist Programm! Gewinner des Lorscher Abts 2017 wurde am 5.10. im Sapperlot Theater Lorsch: "Bürger from the Hell" alias Norbert Bürger. Alle vier Nominierten boten eine tolle Leistung, aber Norbert Bürger konnte die Jury überzeugen. Nach der Auszählung der Publikumsstimmen gewann Julia von Miller mit ihrem Pianisten Robert Probst den Publikumspreis. Die weiteren Jury-Plätze belegten: 2. Michael Feindler, 3. Julia von Miller (mit Pianist Robert Probst) und 4. Matthias Jung.
Links: Michael Feindler, Bürger from the Hell, Julia von Miller, Sapperlot-Theater

© Tobias Haase
Frank-Markus Barwasser - © Tobias Haase

TV-Tipp: Frank-Markus Barwasser - Der Pelzig und ich
Am 9.10. um 22:00 Uhr im BR Fernsehen: "Lebenslinien" mit Frank-Markus Barwasser. Der Film geht der Frage nach, wie sich Frank-Markus Barwasser von seiner Figur "Erwin Pelzig" emanzipiert.

München. Im Rahmen der Serie "Lebenslinien" wird am 9.10. um 22 Uhr ein Porträt von Frank-Markus Barwasser gesendet. Der Bayerische Rundfunk über den Inhalt: "'Wer bin ich, wenn ich nicht in meiner Rolle stecke?' - diese Frage kann Frank-Markus Barwasser, besser bekannt als Erwin Pelzig, nicht so einfach beantworten. Über zwanzig Jahre beugt er sich dem Mediendruck und verliert dabei sein eigentliches Ich immer mehr aus dem Blick. In seinen Programmen beschäftigt er sich mit kognitiver Dissonanz - den inneren Widersprüchen, die er selbst auch empfindet. Kann er als Barwasser das, was er als Pelzig kann? Immer unzertrennbarer wird die Beziehung der beiden. Bis er 2016 seinem alter Ego den Rücken kehrt. Als Vater in Elternzeit beschließt er, sich nicht mehr von anderen vereinnahmen zu lassen - auch nicht von Pelzig, dem er trotz allem bis heute die Treue hält." - In einem Interview des Rüsselsheimer Echo erzählt Frank-Markus Barwasser von seinem aktuellen Programm "Weg von hier", bei dem er wieder als Erwin Pelzig auf der Bühne steht.
  Link zur Mediathek - siehe unten.
Links: Frank Markus Barwasser CDs, Sendung "Lebenslinien" mit Frank-Markus Barwasser, Interview Frank-Markus Barwasser, Info zum Programm "Pelzig - Weg von hier", Tickets für Frank-Markus Barwasser, Livestream/Video der Mediathek

© Thomas Rodriguez
Martin Zingsheim - © Thomas Rodriguez

Video-Tipp: Zingsheim braucht Gesellschaft! 2 Teil 1
Der Musikkabarettist Martin Zingsheim hat wieder Gäste in die Comedia eingeladen: Gregor Gysi und Wolfgang Bosbach, Uta Köbernick, Matthias Deutschmann und Friedemann Weise sowie das Duo Suchtpotenzial.

Berlin, Köln. 2. Runde der politischen Radioshow der "Querköpfe": Musikkabarettist Martin Zingsheim hatte wieder Gäste eingeladen: Gregor Gysi und Wolfgang Bosbach, die Song-Poetin Uta Köbernick, die Kabarettisten Matthias Deutschmann und Friedemann Weise sowie das Duo Suchtpotenzial. Die Politiker Wolfgang Bosbach (CDU) und Gregor Gysi (Die Linke) hinterfragten das noch frische Ergebnis der Bundestagswahl. Friedemann Weise lieferte pointierte Diskussions-Beiträge in Form von "Sieben Weisheiten zur Wahl". Matthias Deutschmann erzählte aus seiner langjährigen Erfahrung als Kabarettist und Beobachter des Bundestags. Die Kabarettistin und Liedermacherin Uta Köbernick sang "Widerständchen" und stieg in eine Debatte über Volksabstimmungen ein. Ein witziger und turbulenter Abend, durch den Gastgeber Martin Zingsheim klug, witzig und mit viel Musik leitete.
  Wer mehr von ihm hören und sehen will: Das Solo von Martin Zingsheim "Aber bitte mit ohne" feiert am 15.10. Premiere im Senftöpfchen Köln. Es gibt noch Karten! Weitere Tour-Termine siehe Link "Tickets für Martin Zingsheim".
Links: Martin Zingsheim, Matthias Deutschmann Bücher und CDs, Uta Köbernick, Suchtpotenzial, Friedemann Weise, Video Zingsheim braucht Gesellschaft! Teil 1, Tickets für Martin Zingsheim

© Guido Schroeder
Torsten Sträter - © Guido Schroeder

Sträters Männerhaushalt - neue Folgen
Vier neue Folgen ab dem 7.10., 21:45 Uhr im WDR Fernsehen. Unter Torsten Sträters Gästen sind u.a. Götz Alsmann, Michael Mittermeier, Sebastian Pufpaff, Markus Krebs und Paul Panzer.

Köln. Zu Gast in der Sendung am 7.10. sind zwei Prominente der deutschen Fernsehunterhaltung: Götz Alsmann und Hugo Egon Balder. Die Gäste der weiteren Folgen sind Michael Mittermeier und Sebastian Pufpaff (28.10.), Jörg Hartmann und Markus Krebs (25.11.), Kai Pflaume und Paul Panzer (09.12.). Aus der Info des WDR: Er hat seine "Bude" aufgeräumt, startet nach der Sommerpause im WDR Fernsehen mit einer neuen Staffel seines "Männerhaushalts" durch und freut sich auf die prominenten Gäste: Torsten Sträter, Autor, Vorleser und Star der deutschen Comedy-Szene. Ehrlich und authentisch, fest verwurzelt im Revier, lädt der Mann mit der Mütze ab dem 7.10. die Zuschauer seiner Personality-Show wieder ein, die Welt, NRW und speziell das Ruhrgebiet mit seinen Augen zu sehen. Er führt "lässige Gespräche" mit seinen Gästen und verspricht "kein Geplänkel, hohles Zeug oder Abfragen von einstudierten Fragen." Torsten Sträter bringt es auf den Punkt: "Willkommen in meiner Welt. Volle 45 Minuten. Da müssen Sie durch. Ich freu’ mich auf Sie!"
Sendung vom 7.10. verpasst? Jetzt in der Mediathek ansehen - siehe Links!
Links: Torsten Sträter, Götz Alsmann CDs, Michael Mittermeier Bücher, CDs, Videos und DVDs, Sebastian Pufpaff CDs, Paul Panzer Bücher und CDs, Sträters Männerhaushalt (WDR), Video Sträters Männerhaushalt vom 7.10. (WDR Mediathek)

© Mediapool
Django Asül - © Mediapool

Preise, Preise, Preise
Im September gab es Preise für Django Asül, Ottfried Fischer, Eckart von Hirschhausen, Marcel Kösling, Rix Rottenbiller.

Nürnberg. Einige Kurzmeldungen über kürzlich vergebene Preise, die wir ihnen nicht vorenthalten wollen: - Django Asül bekam im Kloster Aldersbach den "Menschen in Europa"-Kabarettpreis. "Wer den niederbayerischen Humor versteht, ein Lächeln aus den Bayern heraus kitzeln kann und dabei noch elegant die politischen und gesellschaftlichen Probleme ankreidet, der hat sich eine Auszeichnung verdient.", urteilte die Jury. - Erstmals wird heuer der Ehrenpreis des Landrats "Heimatbotschafter des Passauer Landes" verliehen. Den Preis erhält der Kabarettist und Schauspieler Ottfried Fischer. - Für die Arbeit seiner Stiftung "Humor hilft heilen" (HHH) wurde Eckart von Hirschhausen in Bad Iburg mit dem Courage-Preis geehrt. - Der Norderstedter Kulturpreis ging in diesem Jahr an Marcel Kösling. - Rix Rottenbiller war Sieger beim 9. Ostbayerischer Kabarettpreis, der alljährlich von der Liederbühne Robinson veranstaltet wird.
Links: Django Asül Bücher & CDs, Ottfried Fischer Buch, Eckart von Hirschhausen CDs, Marcel Kösling, Thomas Rix Rottenbiller, Preis für Asül, Preis für Fischer, Preis für Hirschhausen, Preis für Kösling, Preis für Rottenbiller

© Ilona Klimek
Wilfried Schmickler - © Ilona Klimek

Wilfried Schmickler: "Man kann eine Witzfigur nicht parodieren"
Aktuelle Kabarett- und Comedy-Interviews mit Wilfried Schmickler, Bruno Jonas, Sebastian Pufpaff, Volkmar Staub und Wolfgang Schaller.

Nürnberg. Die Kabarett- und Comedy-Interviews der letzten Woche - eine Auswahl: - Der Bonner General-Anzeiger führte ein Gespräch mit Wilfried Schmickler über die aktuelle politische Lage, die "Mitternachtsspitzen" und den Fußball. Auf die Frage, wo Schmickler die Grenze der Parodie sieht, sagte er: "Wir haben es mit Trump versucht und sind gescheitert, weil man eine Witzfigur nicht parodieren kann. Das ist einfach unmöglich, eine in sich komische Figur noch komischer zu machen, als sie ist." - Was wird uns das Ergebnis der Bundestagswahl bescheren? Darüber hat sich auch Bruno Jonas Gedanken gemacht. Im Interview der Münchner tz spricht der Kabarettist über die politischen Kraftverhältnisse. - Im Interview mit der Heilbronner "Stimme" sprach Kabarettist Sebastian Pufpaff über die Bundestagswahl und was man braucht, um Kabarettist zu werden. - Die Badische Zeitung sprach mit dem Kabarettisten Volkmar Staub über sein neues Programm "Lacht kaputt, was Euch kaputt macht". - In einem Interview des Sachsen Fernsehen erläuterte Wolfgang Schaller die Gründe für seinen Rücktritt als Künstlerischer Leiter des Dresdener Kabaretts Herkuleskeule.
Links: Wilfried Schmickler Bücher und CDs, Bruno Jonas Bücher und CDs, Sebastian Pufpaff CDs, Volkmar Staub Bücher und CDs, Interview Wilfried Schmickler, Interview Bruno Jonas, Interview Sebastian Pufpaff, Interview Volkmar Staub, Interview mit Wolfgang Schaller, Wolfgang Schaller

© Hans-Ludwig Böhme
Wolfgang Schaller - © Hans-Ludwig Böhme

Chef der Herkuleskeule Wolfgang Schaller trat zurück
Der Abschied als Künstlerischer Leiter wurde am 3.10. offiziell verkündet und gefeiert. Als Autor bleibt er der Herkuleskeule erhaten.

Dresden. Wolfgang Schaller ist seit 1970 Autor des Kabaretts Herkuleskeule, seit 1984 ist er auch Intendant und künstlerische Leiter des Dresdner Kabaretts. Am 3.10. verkündete Schaller seinen Rücktritt und feierte mit Weggefährten wie Wolfgang Stumph und Hans-Günther Pölitz. Die Leitung übernimmt künftig ein Künstlerischer Rat. Auch das Kabarett Herkuleskeule schreibt auf seiner Homepage: "Unser mit dem Stern der Satire geehrte Autor Wolfgang Schaller gibt nach 33 Jahren die Künstlerische Leitung ab. Aus diesem Grunde spielen wir das gefeierte Programm "Alles bleibt anders" mit Wolfgang Schaller und Rainer Schulze" an mehreren Terminen. Ein Special mit Gästen gab es am 3.10.: "Schaller, Schulze & Gäste: Alles bleibt anders - Schluss mit lustig".
  In einem Interview des Sachsen Fernsehen erläuterte Wolfgang Schaller die Gründe für seinen Rücktritt. Den Link zum Video-Interview - siehe unten.
Unter dem Titel "Lieber schwierig als schmierig" berichtete die Sächsische Zeitung über die Abschieds-Gala - Link siehe unten.
Links: Herkuleskeule, Video-Interview mit Wolfgang Schaller, Wolfgang Schaller, Bericht über die Abschieds-Gala

© Gert Fabritius
Tonträger - © Gert Fabritius

Der 10. Herborner Schlumpeweck ging an die Band Tonträger
Die Band ist laut Jury ein "wunderbares Gesamtkunstwerk". Weitere Preise gab es für den Kabarettisten Götz Frittrang ("zwischen Skurrilität und schonungsloser Realität") und den Zauberer Marc Weide ("perfektes Zaubertainment").

Herborn. Die Preisträger der Jubiläums-Ausgabe des Herborner Schlumpeweck stehen fest: Zum zehnten Mal wurde jetzt der Herborner Kleinkunstpreis "Schlumpeweck" vergeben, und großer Gewinner war die Band "Tonträger". Das Quartett erhielt sowohl einen Jurypreis als auch die Publikumsauszeichnung. Die Jury lobte die musikalischen Grenzgänger und feinsinnigen Texter als "wunderbares Gesamtkunstwerk. Einzig, nicht immer artig. Laut, aber manchmal auch leise. Humorvoll, aber auch melancholisch." Weitere Jurypreise gingen an den Kabarettisten Götz Frittrang für sein "Wandeln an der schmalen Kante zwischen Skurrilität und schonungsloser Realität" sowie an Zauberer Marc Weide. Bei seinem perfekten "Zaubertainment braucht es keinen alten Hut, um müde Kaninchen verschwinden zu lassen". Alle Preise waren mit jeweils 2000 Euro dotiert. Bewerbungen für den 11. Herborner Schlumpeweck vom 24.-30.9.2018 sind bis 31.3.2018 möglich.
Links: Götz Frittrang CDs, Tonträger, Marc Weide, Herborner Schlumpeweck

© Fletch Bizzel
Ruhrhochdeutsch Festival - © Fletch Bizzel

Kabarett- und Kleinkunst-Events im Oktober 2017
Festivals in Dortmund, Köln und Leipzig, Wettbewerbe/Preisverleihungen in Lorsch, Obernburg, Köln, Bottrop, Euskirchen, Leipzig und Morenhoven und 41 Premieren, angefangen beim Sanftwut-Ensemble in Leipzig am 1.10. bis Alain Frei in Köln am 27.10.

Nürnberg. Der Oktober in Kabarett und Kleinkunst bietet wieder ganz schön viel: Mindestens 41 Premieren, drei große Festivals und acht Wettbewerben bzw. Preisverleihungen. Hier die Termine:
21.06. - 08.10.: Ruhrhochdeutsch Festival in Dortmund
05.10.: Wettbewerb Lorscher Abt (Sapperlot-Theater)
07.10.: Wettbewerb um den Obernburger Mühlstein (Kleinkunstbühne Kochsmühle)
12.10. - 28.10.: Köln Comedy Festival incl. Verleihung der Deutchen Comedy Preise
13.10.: Verleihung des Bottroper FrechDAX
13.10. - 21.10.: ChanSONGFest (Renitenztheater Stuttgart)
14.10.: Wettbewerb Euskirchener Kleinkunstpreis
15.10.: Verleihung des Leipziger Löwenzahn an Helmut Schleich
15.10. - 22.10.: Lachmesse Leipzig
17.10.: Kupferpfennig-Wettstreit (academixer)
17.10.: Verleihung der Morenhovener Lupe 2017
23.10. - 28.10.: Festival Züri lacht
Falls noch eine wichtige Premiere oder ein Festival fehlen sollte - bitte senden Sie uns die Infos per Mail - die Mail-Adresse finden Sie im Impressum. Mehr Infos zu den einzelnen Veranstaltungen, Links zu den Veranstaltern und meist auch Links zu den Ticketshops finden Sie unter dem Link "Kabarett Kalender".
Links: Sanftwut, Alain Frei, Helmut Schleich CD, Kalender Kabarett-Termine mit Links zu den Events (google.com), Kabarettpremieren Oktober

© Stefan Stark
Mathias Tretter Pop - © Stefan Stark

Video-Tipp: 3satfestival u.a. Mathias Tretter "Pop"
Alle Sendungen vom 3satfestival sind sehenswert- bereits verfügbar sind: Mathias Tretter "Pop", Andreas Rebers "Amen", Ass-Dur "Scherzo Spirituoso" - in Kürze mehr :-)

Mainz. Frisch vom 3satfestival 2017 - Mathias Tretter "Pop". Aus der Ankündigung von 3sat: "Fünfzehn Minuten Ruhm sagte Andy Warhol einst jedem Menschen voraus. Längst hat die Realität seine Prophezeiung überholt. Aus den 15 Minuten sind 140 Zeichen geworden, Ruhm bemisst sich in Klicks und jeder kann es schaffen, egal wohin. Das Zeitalter des Amateurs ist da, oder wie Mathias Tretter sagt: Dilletanz auf dem Vulkan.
  So leicht kommt man bei Mathias Tretter nicht davon. Der Franke mit Wahlheimat Leipzig geht gedanklich am liebsten dorthin, wo es wehtut. In seinem brandneuen Soloprogramm widmet er sich dem Irrsinn der postdemokratischen Gesellschaft von Pop bis Populismus. Polemisch, komisch, aktuell, unterhaltsam und klug." (Länge: 45:02 min)
  Eigentlich sind alle Videos vom 3satfestival 2017 empfehlenswert - siehe unser Sammel-Link. Weitere derzeit verfügbars Videos: Mathias Tretter "Pop", Andreas Rebers "Amen", Ass-Dur "Scherzo Spirituoso".
Links: Mathias Tretter Bücher und CDs, Andreas Rebers Bücher und CDs, Ass-Dur, Video Mathias Tretter "Pop", Video Andreas Rebers "Amen", Video Ass-Dur "Scherzo Spirituoso", Alle verfügbaren Videos vom 3satfestival 2017

 Veranstaltungen 

 Neuerscheinungen 
Mario Barth 'Mario Barth - Waldbühne Open Air - Männer sind bekloppt, aber sexy' Jochen Malmsheimer 'Dogensuppe Herzogin-Ein Austopf mit Einlage' Martina Schwarzmann 'Genau Richtig !'
Mehr Neuerscheinungen
 Unterstützen Sie uns 
Kaufen Sie bei unseren Werbepartnern!

Thalia.de
Amazon.de - das Online-Kaufhaus für Bücher, Musik und alles andere Amazon

Reservix

Tickets bequem online kaufen bei TicketOnline.de TicketOnline

Clever-Finden.de

Alle Sponsoren
 Newsletter 

Kabarett-News abonnieren

 Kabarett-Fanshop 
Kabarett Tasse - jetzt im Kabarett-Fanshop bestellen
Kabarett Tasse - jetzt im Kabarett-Fanshop bestellen