Kabarett-News.de News Juli 2021

Neu von Hape Kerkeling:
"Pfoten vom Tisch!"

Mehr Neues

Hape Kerkeling - Pfoten vom Tisch - bei thalia.de

© Kathi Wolf / Stadt Weißenhorn
Weißenhorner Wölfchen - © Kathi Wolf / Stadt Weißenhorn

Der Wettbewerb "Weißenhorner Wölfchen" kam - gewonnen hat Markus Kapp
Am 1.8. fand der Wettbewerb um den Kabarettpreis Weißenhorner Wölfchen statt. Dabei waren Monika Blankenberg, Sven Garrecht, Markus Kapp und Theresa Reichl. Moderiert hat Kathi Wolf, die Initatorin des Kabarett-Wettbewerbs. - Nachtrag: Gewonnen hat Markus Kapp vor Monika Blankenberg!

Weißenhorn. Der unbestechlichste Kritiker ist immer noch das Publikum. Das durften die Zuschauerinnen und Zuschauer bei dem ersten Kabarett-Wettbewerb in Weißenhorn, dem "Weißenhorner Wölfchen", beweisen. Denn neben der Freude über einen vergnüglichen und kurzweiligen Abend war es die Aufgabe des Publikums, als Jury über den Gewinner abzustimmen. Vier Künstlerinnen und Künstler wollten das "Weißenhorner Wölfchen" gewinnen: Monika Blankenberg, Sven Garrecht, Markus Kapp und Theresa Reichl. Jeder der 4 Künstlerinnen und Künstler hat einen 20-minütigen Ausschnitt aus seinem Programm präsentiert. Zum Abschluss kürten die Zuschauerinnen und Zuschauer die Siegerin/den Sieger mit Hilfe von Stimmkärtchen. Moderiert wurde der Abend von Kathi Wolf. Sie hatte auch die Idee zum Wettbewerb hatte und hat ihn federführend organisiert. Zu gewinnen gab es neben dem Pokal sowie 1000 Euro Preisgeld einen Gastauftritt im Stadttheater Weißenhorn. Platz 2 ist mit 500 Euro, die Plätze 3 und 4 sind mit jeweils 250 Euro dotiert. - Nachtrag: Gewonnen hat Markus Kapp vor Monika Blankenberg.
Links: Kathi Wolf, Monika Blankenberg, Sven Garrecht, Markus Kapp, Theresa Reichl, Weißenhorner Wölfchen, Video-Bericht Weißenhorner Wölfchen

© Christian Ehring NDR
extra3 mit Christian Ehring - © Christian Ehring NDR

10 Jahre Christian Ehring bei "extra 3"
Zum Jubiläum kommt "extra 3" jetzt immer vorab in der ARD Mediathek: 22 Uhr in der ARD Mediathek und 23 Uhr im Ersten. Zu Gast am 29.7. sind Oliver Kalkofe und Maxi Schafroth.

Hamburg. Seit zehn Jahren steht Christian Ehring bei "extra 3" vor der Kamera, am 29.7. feiert er auf den Tag genau sein Dienstjubiläum beim Satiremagazin des NDR. Der Kabarettist und Moderator führt im Ersten und im NDR Fernsehen durch das Satiremagazin. Die Präsentation der Sendung in der ARD Mediathek, bei YouTube und in Social Media sind in diesem Zeitraum immer wichtiger geworden. Das Jubiläum des tagesaktuell produzierten Magazins steht deswegen unter dem Motto "online first": Die Zuschauer*innen können die aktuelle Sendung am Ausstrahlungstag jetzt immer schon vorab in den digitalen Kanälen anschauen. Am 29.7. gibt es die "extra 3"-Jubiläumsausgabe um 22 Uhr in der ARD Mediathek, um 23 Uhr wird die Sendung dann im Ersten ausgestrahlt. In dieser Ausgabe wird Christian Ehring seinen persönlichen Rückblick präsentieren. Es geht in der Sendung aber auch um aktuelle Themen wie die Auswirkungen der Flutkatastrophe auf Wahlkampf und Klimadiskussion. Gäste im Studio sind Oliver Kalkofe und Maxi Schafroth.
Links: Christian Ehring Bücher und CDs, Oliver Kalkofe Buch, Maxi Schafroth, Info zum Jubiläum (NDR)

© Sapperlot Theater
Lorscher Abt - © Sapperlot Theater

Finalisten für den Wettbewerb Lorscher Abt
Die Finalisten 2021 sind: Mr. Leu, Friedemann Weise, Nils Heinrich und Jan van Weyde. Moderation: Daniel Helfrich.

Lorsch. Der Kleinkunstpreis Lorscher Abt (Jurypreis und Publikumspreis) des Theater Sapperlot wird am 7.9. zum siebten Mal vergeben. Wer wird Lorscher Abt 2021? Die Finalisten 2021 sind: Mr. Leu (bekannt vom Duo Evi & das Tier), Friedemann Weise, Nils Heinrich und Jan van Weyde. Das Publikum und eine Jury werden an diesem Abend den Gewinner küren. Als musikalische Begleitung wurde das Duo "Huub Dutch" engagiert, die Gewinner des Baden-Württembergischen Kleinkunstpreises 2021. Die Finalisten stellen sich der Jury mit Christian Maatje (HR 1/HR 4), der Lorscher Kulturamtsleiterin Gabi Dewald, dem Hemsbacher Bürgermeister Jürgen Kirchner, dem Journalisten Thomas Tritsch sowie den Kabarettisten Severin Groebner und Frederic Hormuth. Beflügelt von der Idee, Künstlern sowie das Sapperlot regional nach vorne zu bringen, entstand die Idee des Lorscher Abts, eines Kleinkunstwettbewerbs, zu dessen Teilnahme einzig ein Kurzauftrittt im KulturSalon des Sapperlot führen kann. Koordiniert und moderiert wird der Abt seit über 12 Jahren von Daniel Helfrich.
Links: Daniel Helfrich, Friedemann Weise, Nils Heinrich CDs, Severin Groebner Bücher und CDs, Frederic Hormuth Bücher und CDs, Mr. Leu, Jan van Weyde, Lorscher Abt 2021, Tickets für den Lorscher Abt

© Kulturzentrum Trudering
Truderinger Fensterbrett - © Kulturzentrum Trudering

Nominierte fürs Truderinger Fensterbrettl - der Sieger: Florian Wagner!
Am 24.7. kämpften Miss Cherrywine, Michael Mutig, Marie Theres und Florian Wagner um den Nachwuchsförderpreis im Kulturzentrum Trudering. - Nachtrag: Florian Wagner gewann den Jurypreis & den Publikumspreis.

München-Trudering. In diesem Jahr wurde zum ersten Mal der Kleinkunstpreis "Truderinger Fensterbrettl" ausgerufen. Am 24.7. traten vier NachwuchskünstlerInnen - Miss Cherrywine, Michael Mutig, Marie Theres und Florian Wagner - gegeneinander an auf der Wiese des Kulturzentrums Trudering. Die Darbietungen mit Stand-up-Comedy, Gesang oder Klaviermusik umfassten jeweils max. 20 Minuten. Die Jury setzte sich aus Vertretern von Kultur, Kabarett, Presse und Politik zusammen: Cornelia Ackers, Redakteurin des BR, Silvia Ottes und Luzia Huber vom Kulturreferat München, Oliver Hochkeppel, Kulturredakteur der SZ und Roland Hefter, ehrenamtlicher Stadtrat, Liedermacher und Musikkabarettist. Die Jury kürte am Ende des Abends einen Gewinner, welcher die Fensterbrettl-Skulptur, neben dem Preisgeld (insg. 3.350 Euro), mit nach Hause nehmen durfte. Außerdem wurde ein Publikumspreis verliehen, der mit 250 Euro dotiert ist. Durch den Abend führte der Kabarettist Julian Wittmann.
Nachtrag: Florian Wagner (vom Duo Ass-Dur) gewann den Jurypreis und den Publikumspreis.
Links: Miss Cherrywine, Michael Mutig, Marie Theres, Florian Wagner, Julian Wittmann, Truderinger Fensterbrettl

© ZDF
Die Anstalt mit Till Reiners, Antonia von Romatowski, Uthoff und Altinger. - © ZDF

Die Anstalt - diesmal am Freitag!
Mit Max Uthoff, ohne Claus von Wagner, dafür mit Till Reiners, Antonia von Romatowski und Michael Altinger.

München. Wegen der Hochwasserkatastrophe wurde die Juli-Ausgabe der "Anstalt" im ZDF auf Freitag, den 23.7. verschoben. Als Gäst*innen sind dabei: Till Reiners, Antonia von Romatowski und Michael Altinger. Das Thema war die kommende Bundestagswahl und der Status quo der Parteien auf dem Weg zur Wahl. Antonia von Romatowski trat in der Sendung u.a. als Annalena Baerbock und als Sarah Wagenknecht auf und Michael Altinger spielte u.a. als Schiedsrichter mit.
Links: Max Uthoff CDs, Till Reiners, Michael Altinger Bücher und CDs, Antonia von Romatowski, Video Die Anstalt vom 23.7., Faktencheck

© Gregor Wiebe
Martina Schwarzmann - © Gregor Wiebe

Video-Tipp: Sommerkabarett im ORF
Seit 16.7. zeigt der ORF Kabarett mit Martina Schwarzmann, Klaus Eckel. Viktor Germot, Thomas Maurer u.v.a.

Wien. Viel Humor im Sommer steht auch heuer wieder am ORF-1-Programm mit dem ORF-"Sommerkabarett". Den Auftakt machte am 16.7. die ORF-Premiere von Martina Schwarzmanns Programm "Gscheid gfreid". Einen Vorgeschmack auf den sommerlichen Kabarett-Reigen bot bereits am 13.7. in ORF 1 ein Wiedersehen mit Gunkl und seinem ausgezeichneten Programm "Zwischen Ist und Soll – Menschsein halt". Auf dem "Sommerkabarett"-Spielplan stehen außerdem die ORF-Premieren der Kabarettprogramme von Thomas Maurer, Weinzettl & Rudle, Clemens Maria Schreiner, Viktor Gernot, Wir Staatskünstler, Christoph Fritz und als "Gemischter Satz" präsentieren sich Klaus Eckel, Omar Sarsam, Patrizia Wunderl und Co zum "Sommerkabarett"-Finale. Noch mehr zu lachen gibt es im Sommer außerdem immer freitags bei "Was gibt es Neues? – Classics" um ca. 21:35 Uhr mit den Highlights der vergangenen Jahre.
Links: Martina Schwarzmann Bücher und CDs, Klaus Eckel, Thomas Maurer Bücher und CDs, Sommerkabarett Info, Video Martina Schwarzmann leider nicht mehr in der TVThek, Video Martina Schwarzmann (3sat/Youtube)

© Kabarettgemeinschaft Bielefeld
Bielefelder Kabarettpreis - © Kabarettgemeinschaft Bielefeld

Nominierte für den Bielefelder Kabarettpreis
Bätz, Eva Karl-Faltermeier, Johannes Floehr, Rainer Holl, Toby Käp und Jakob Schwerdtfeger kämpfen am 27.8. und 28.8. um den Pudding.

Bielefeld. In diesem Jahr findet der Bielefelder Kabarettpreis erstmals nicht im Februar statt, sondern am 27. und 28. August. Und zwar Open Air im Biergarten des Zweischlingen! Sechs Nachwuchskünstler*innen treten vor Publikum und Jury mit Auszügen aus ihren Debütprogrammen an. In diesem Jahr gibt es jedoch keine Trennung des Wettbewerbs in Vorrunde und Finale. Alle sechs nominierten Künstler*innen - Bätz, Eva Karl-Faltermeier, Johannes Floehr, Rainer Holl, Toby Käp und Jakob Schwerdtfeger - spielen an beiden Tagen je 15 Minuten. Auf diese Weise haben zweimal 100 Zuschauer*innen die Möglichkeit, alle Nominierten an einem Abend live zu erleben. Am zweiten Abend werden die Preise verliehen, die Publikumsstimmen am ersten Abend zählen dabei genauso viel wie die am zweiten Abend. Als Siegesprämie gibt es einen abendfüllenden Auftritt im Zweischlingen und natürlich die Trophäe – einen an die Wand genagelten Pudding. Der Preis ist mit insgesamt 2.500 Euro dotiert.
Links: Eva Karl-Faltermeier, Bätz, Johannes Floehr, Rainer Holl, Toby Käp, Jakob Schwerdtfeger, Bielefelder Kabarettpreis, Tickets für den Bielefelder Kabarettpreis

© Frank Hempel ZDF
Queens of Comedy ua mit Joyce Ilg, Caro Frier, Maria Clara Groppler - © Frank Hempel ZDF

Video- & TV-Tipp: Queens of Comedy im ZDF
Die "Queens of Comedy" – das sind u.a. Diana Amft, Dela Dabulamanzi, Maria Clara Groppler, Gisa Flake, Annette Frier, Caroline Frier, Joyce Ilg, Ina Paule Klink, Ariane Müller und Julia Gámez Martin (von der Band Suchtpotenzial), Gisela Schneeberger und Cordula Stratmann. Ab 16.7. 22:30 Uhr im ZDF - jetzt in der ZDF Mediathek.

Mainz. In der neuen sechsteiligen ZDF-Sketch-Comedy "Queens of Comedy" werden die unterschiedlichsten Frauentypen in allen Lebenssituationen gefeiert mit einem weiblichen Blick auf Zeitgeist und Zeitgeschehen – ab 16.7., um 22.30 Uhr im ZDF. Alle Folgen sind ab sofort in der ZDF-Mediathek zu sehen. Egal, ob sie in die Rolle der gestressten Helikoptermama schlüpfen, als verpeilte Kommissarin mit sehr fragwürdigen Methoden ermitteln oder sich als Auftragskillerinnen über die banalen Dinge des Lebens streiten. Es werden Formate und Genres parodiert, nie gesehene Figuren etabliert und lustige Geschichten aus weiblicher Perspektive erzählt - mal politisch relevant, mal einfach nur herrlich abgedreht. Comediennes und Schauspielerinnen spielen die wiederkehrenden Figuren: Diana Amft, Dela Dabulamanzi, Maria Clara Groppler, Gisa Flake, Annette Frier, Caroline Frier, Joyce Ilg, Ina Paule Klink, Ariane Müller und Julia Gámez Martin (von der Band Suchtpotenzial), Gisela Schneeberger, Cordula Stratmann u.a. Regie: Suki Maria Roessel.
Als Preview: Das Duo Suchtpotenzial erzählte in seinem Podcast von den Dreharbeiten von "Queens of Comedy" (siehe Links "Suchtpotenzial-Podcast", etwa ab 21:20 min.).
Links: Suchtpotenzial, Maria Clara Groppler, Cordula Stratmann Bücher, CDs, Info "Queens of Comedy" (ZDF), Suchtpotenzial-Podcast, Videos Queens of Comedy

© St. Ingbert
St. Ingberter Pfanne - © St. Ingbert

Nominierte für die St. Ingberter Pfanne
Vom 4.9. bis 10.9. treten auf: Amjad, Annika Blanke, Fischer & Jung, Anne Folger, Uta Köbernick, Mia Pittroff, Matthias Reuter, Schnaps im Silbersee, Tanja Silcher, Jan van Weyde, Kathi Wolf und Artem Zolotarov. Moderation: Philipp Scharrenberg.

St. Ingbert. Die "37. Woche der Kleinkunst" findet von 4.9. - 10.9. statt. Am 4.9. treten diese Künstler*innen an: Matthias Reuter "Wenn ich groß bin, werd´ ich Kleinkünstler" (Musikkabarett), Annika Blanke „Neulich war gestern noch heute“ (Poetry-Slam/Kabarett) und Amjad „Radikal witzig“ (Stand-Up Comedy). Am 5.9. kommen Uta Köbernick „Ich bin noch nicht fertig“ (Kabarett), Jan van Weyde „Große Klappe die Erste“ (Stand-Up Comedy) und Anne Folger „Fußnoten sind keine Reflexzonen“ (Klavierkabarett). Am 7.9. sind zu erleben: Tanja Silcher „Mutige Gedanken“ (Liedermacherin), Kathi Wolf „Psychoparty-Psychisch korrekt. Politisch defekt.“ (Kabarett) und Fischer & Jung „Innen 20, aussen ranzig“ (Comedy). Und am 8.9. kommen Artem Zolotarov „Adoptivsprache“ (Poetry-Slam), Schnaps im Silbersee „Synapsensilvester“ (Liedermacher/Kabarett) und Mia Pittroff „Wahre Schönheit kommt beim Dimmen" (Kabarett/Comedy). Am 10.9. findet die Preisverleihung mit dem Auftritt der Preisträger*innen statt. Moderation: Philipp Scharrenberg.
Nachtrag: Der Wettbewerb ist als Livestream zu sehen.
Links: Anne Folger, Uta Köbernick, Mia Pittroff, Matthias Reuter, Kathi Wolf, Philipp Scharrenberg, Amjad, Annika Blanke, Fischer & Jung, Schnaps im Silbersee, Tanja Silcher, Jan van Weyde, Artem Zolotarov, St. Ingberter Pfanne, Der Wettbewerb als Livestream

© Sarah Bosetti
Sarah Bosetti - © Sarah Bosetti

Dieter-Hildebrandt-Preis an Sarah Bosetti
Die Jury fand, sie hat "klugen Witz, klaren Verstand und einen einzigartigen Humor".

München. Sarah Bosetti bekommt den Dieter-Hildebrandt-Preis 2021. Die Begründung der Jury, der u.a. Frank-Markus Barwasser, Regine Hildebrandt und Maria Pesche angehörten: "Sarah Bosetti ist eine außergewöhnliche, einzigartige Erscheinung am Kabaretthimmel. Ursprünglich aus dem Poetry-Slam kommend, lernen wir sie als virtuose Sprachkünstlerin kennen. Sarah Bosetti hat eine noch nie dagewesene Form des Kabaretts und der Satire entwickelt. Ihre hochpolitischen Geschichten erzählt sie mit leiser, freundlicher, unaufdringlicher, aber eindringlicher Stimme. Ihre Texte sind zeitgemäß, frisch, frech, kritisch, oft sehr böse und dabei überaus komisch. Hasskommentare, die ihr aus den sozialen Medien entgegenschlagen, beantwortet sie mit Liebeslyrik. Schlangenzüngig, mit süßlichen Worten, umwickelt sie den Gegner, bis sie ihm schließlich die Luft nimmt und ihn erdrückt... mit klugem Witz und klarem Verstand. Das macht Mut, wir fühlen uns gehirnmassiert und herzerwärmt. Auf Sarah Bosetti und ihren einzigartigen Humor haben wir alle gewartet."
Links: Sarah Bosetti, Dieter-Hildebrandt-Preis

© Arbeitsgemeinschaft für Unterhaltung deutschsprachiger Sender
Salzburger Stier - © Arbeitsgemeinschaft für Unterhaltung deutschsprachiger Sender

Video-Tipps: Salzburger Stier 2021
Den Salzburger Stier gewannen heuer Moritz Neumeier, Lara Stoll und Thomas Stipsits. Sehen Sie die Videos von der Preisverleihung und dem Eröffnungsabend.

Karlsruhe. Der internationale Kabarettpreis "Salzburger Stier" feierte in diesem Jahr sein 40. Jubiläum. Der Preis wurde am 26.6. im Karlsruher Tollhaus an die diesjährigen Gewinner*innen Moritz Neumeier, Lara Stoll und Thomas Stipsits vergeben. Die Preisverleihung und der Eröffnungsabend vom Vortag sind bis 11.8.2021 als Video-Streams auf einer Webseite des SWR und als Audios in der ARD Audiothek online verfügbar. Der "Salzburger Stier" gilt als einzige internationale Auszeichnung für deutschsprachiges Kabarett.
Links: Moritz Neumeier, Videos Salzburger Stier 2021, Lara Stoll, Thomas Stipsits, ARD Audiothek Kabarett

© Eulenspiegel Concerts
Eulenspiegel Flying Circus - © Eulenspiegel Concerts

Kabarett- und Kleinkunst-Events im Juli 2021
Im Juli sollen eine Preisverleihung, zehn Festivals und voraussichtlich drei Premieren stattfinden. #Kabarett #Events

Nürnberg. Für den Juli sind eine Preisverleihung und zehn Festivals angekündigt. Wenn alles klappt, werden auch drei Premieren stattfinden.
Die angekündigten Veranstaltungen:
13.05. - 30.09.: Eulenspiegel Flying Circus im deutschen Museum München
07.06. - 22.07.: Schwechater Satirefestival
22.06. - 07.10.: RuhrHOCHdeutsch Festival Dortmund
24.06. - 22.07.: Eppan Humor Festival
24.06. - 27.07.: Eulenspiegel Festival Passau
29.06. - 30.09.: Kultursommer "Bayern spielt"
01.07.: Verleihung des Thüringer Kleinkunstpreises an Michael Feindler
01.07. - 15.10.: Meininger Kleinkunsttage
08.07. - 10.07.: MIMUSE Open Air Festival Langenhagen
14.07. - 31.08.: Meerkabarett CCS Westerland
17.07., 24.07.: MIMUSE umsonst & draußen
24.07. - 31.07.: Wiener Kabarettfestival
Links: Michael Feindler, Kalender Kabarett-Termine mit Links zu den Events (google.com), Premieren Juli

 Unterstützen Sie uns 
Kaufen Sie bei unseren Werbepartnern!



Alle Werbepartner

 Newsletter 

Kabarett-News abonnieren