Kabarett-News.de News Januar 2012
Kabarett und Comedy Tickets online kaufen

© Alex Lipp
Thomas Kreimeyer - © Alex LippThomas Kreimeyer gewann den Hamburger Comedypokal
...er hat sowohl den Jurypreis als auch den Publikumspreis bekommen. Platz 2; Axel Pätz, Platz 3: El Mago Masin.

Hamburg. Am 30.01. fand das Finale des Wettbewerbs um den Hamburger Comedypokal statt. Von ursprünglich 20 KandidatInnen schafften es sechs ins Finale. Fünf Solisten und ein Duo kämpften beim Finale um die drei Jurypreise und einen Publikumspreis. Am Ende konnte Thomas Kreimeyer aus Berlin mit seinem Stegreif-Kabarett nicht nur den ersten Jury-Platz belegen, sondern heimste auch noch den Publikumspreis ein. Auf Platz zwei kam der Hamburger Axel Pätz mit seinem grandiosen Tastenkabarett, tollen Texten und großer Virtuosität. El Mago Masin aus Nürnberg kam auf den dritten Platz.
Links: Thomas Kreimeyer, Axel Pätz, El Mago Masin, Hamburger Comedy Pokal

 
© BR / Jaqueline Krause-Burberg
Ottfried Fischer - © BR / Jaqueline Krause-BurbergEin Orden für Ottfried
Ottfried Fischer erhielt den Faschingsorden "Wider den tierischen Ernst" - als Laudator glänzte Philipp zu Guttenberg.

Aachen. Der Aachener Karnevalsverein AKV verlieh am Samstag, den 28.01., den "Orden wider den tierischen Ernst" an Ottfried Fischer. Laudator sollte ursprünglich der Vorjahres-Ordensträger Karl-Theodor zu Guttenberg sein. Seinetwegen sollen einige andere Ordenskandidaten abgesagt haben. Auch Ottfried Fischer soll laut Pressemeldungen Bedenken gegen zu Guttenberg als Laudator gehabt haben, wollte dies aber in seiner Dankesrede thematisieren. Kurzfristig hat zu Guttenberg abgesagt, sein Bruder hat die Laudatio gehalten. Der WDR berichtete über die Veranstaltung, der humoristische Höhepunkt sei Philipp zu Guttenberg gewesen. Er richtete Fischer den Respekt 'von KT' aus und bekannte: "Als Knappe ziehe ich meinen Hut / vor Deinem übergroßen Mut / Ritter wirst, weil du uns lernst: / Man lacht und ist es noch so ernst!" Fischer war "begeistert, erfreut und gerührt" über die Laudatio und hielt dann aber eine moralische Rede. Er mahnte an, dass in der Politik statt Schönheit wieder Glaubwürdigkeit Vorrang haben müsse...
Links: Ottfried Fischer Buch

 
© Fabian Stürtz
Nico Semsrott - © Fabian StürtzKulturbörsen-Preis an Nico Semsrott
Musikpreis für A Capella-Gruppe "Medlz".

Freiburg. Die Besucher der 24. Internationalen Kulturbörse haben über die Preisträger der "Freiburger Leiter" entschieden. Gewonnen haben die Kulturbörsenauszeichnungen für den Theaterbereich der junge deutsche Kabarettist, Slam-Poet und Comedykünstler Nico Semsrott und für den Bereich der Musik die aus Dresden stammende Frauen A Cappella-Band medlz. Beide Preisträger sind damit automatisch bei der 25. IKF im kommenden Jahr dabei. Zudem erhalten die Gewinner jeweils eine wertvolle Preisskulptur und einen Scheck in Höhe von jeweils 1.500 Euro.
Links: Nico Semsrott, Medlz, Rückblick auf die 24. IKF

 
© Jochen Malmsheimer
Jochen Malmsheimer - © Jochen MalmsheimerBayerischer Kabarettpreis für Jochen Malmsheimer
Weitere Preise für Lizzy Aumeier, Christoph Sieber sowie Henning Venske & Jochen Busse. Moderation der Preisverleihung: Michael Altinger.

München. Die Preisträger des Bayerischen Kabarettpreises 2012 stehen fest: Der Hauptpreis geht an Jochen Malmsheimer wegen seines "spielerischen Umgangs mit Poesie und Pathos gepaart mit enormer Bühnenpräsenz". Den Musikpreis erhält Lizzy Aumeier, denn sie "verfügt über einen untrüglichen Sinn für Pointen, ein phänomenales Timing und eine Bühnenkraft, die ihresgleichen sucht." Den Senkrechtstarter-Preis erhält Christoph Sieber: "Seine blitzgescheiten, tiefgründigen Analysen bringt er mit großer Leichtigkeit, perfektem Timing und in atemberaubendem Tempo auf die Bühne." Und der Ehrenpreis geht an das Duo Henning Venske & Jochen Busse: "In sokratisch anmutenden Dialogen gehen sie respektlos mit Zeitgeist und Realität ins Gericht. Ihr Anliegen - Verstand, Vernunft und Aufklärung - könnte aktueller nicht sein. Sprachstark, geistreich und anarchisch zeigen Venske & Busse, was klassisches Politkabarett vermag."
2012 wird der "Bayerische Kabarettpreis" zum 14. Mal vom Bayerischen Rundfunk gemeinsam mit dem Münchner Lustspielhaus verliehen. Die Aufzeichnung der Preisverleihung im Münchner Lustspielhaus findet am Montag, 16.07. statt und wird am Freitag, 20.07. um 22.30 Uhr im Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt. Michael Altinger führt als Gastgeber und Moderator durch den Abend.
Links: Jochen Malmsheimer Bücher und CDs, Lizzy Aumeier Bücher und CDs, Christoph Sieber CDs, Henning Venske Bücher und CDs, Jochen Busse, Michael Altinger Bücher und CDs, Info des BR über den Bayerischen Kabarettpreis 2012, Agentur von Malmsheimer: Xango Kult, Agentur von Christoph Sieber: Nullproblemo, Agentur von Venske & Busse: Kulturbureau Klaus Meier

 
© Till Oellerking
Helge Schneider - © Till OellerkingZDFkultur präsentiert Helge Schneider
...als "Kopf der Woche".

Mainz. Helge Schneider ist nicht nur ein vielfach ausgezeichneter Komiker und Entertainer, sondern auch Komponist, Musiker, Autor, Schauspieler, Regisseur und Zeichner. Erst am Sonntag, 22.01., wurde er in München mit dem Karl-Valentin-Preis ausgezeichnet. ZDFkultur präsentiert das Multitalent in seinem Programmabend "Kopf der Woche" am Mittwoch, 25.01., ab 20.15 Uhr. Als Erstausstrahlung ist um 20.15 Uhr in ZDFkultur das aktuelle Bühnenprogramm "Komm hier haste ne Mark!" zu sehen, in dem Helge Schneider als vielseitiger Alleskönner auftritt: Er hantiert mit Minisaxophon, Piano und Xylophon. Außerdem werden vielversprechende Songs wie "Helge tanzt, spielt Klavier und singt", "Fitze Fitze Fatze" und "De La Torseo Al Campo Testo" dargeboten. Es ist die meisterhafte Sinnlosigkeit, die Helge Schneiders Humor so unverwechselbar macht. Damit setzt er einen Kontrapunkt zum massenmedialen Comedybetrieb und bleibt einzigartig. Begleitet wird er in seinem skurrilen Programm von sechs Musikern. Mit "Mendy - das Wusical", im Anschluss um 21.55 Uhr, hat Helge Schneider zum ersten Mal für das Theater geschrieben, komponiert und inszeniert: eine schräge Revue über die Liebe, die Intrigen, den Neid, das Kegeln und die Polizei - und ein Publikumsrenner am Bochumer Schauspielhaus.
Links: Helge Schneider Bücher, Presse-Info von ZDFkultur

 
© Ohne Rolf
Ohne Rolf - © Ohne RolfDer 25. "Knurrhahn" geht in die Schweiz
...an das Duo "Ohne Rolf"

Wilhelmshaven. Christof Wolfisberg und Jonas Anderhub vom Duo "Ohne Rolf" bekommen den "Wilhelmshavener Knurrhahn" 2012 für ihr Programm "Schreibhals", das sie im Dezember beim "Festival der Kleinkunst" in Wilhelmshaven gezeigt hatten. Aus der Begründung der Jury: "Erlesene Komik. Ihre Programme sind eine brillant leichtfüßige Hommage an die Sprache, an Sprachspiele, ans 'wörtlich nehmen'. Mit dem Stück 'Schreibhals' überzeugt das Schweizer Duo nicht nur Publikum, sondern auch die Jury, die das außergewöhnlich innovative Schaffen der Künstler würdigte. Christof Wolfisberg und Jonas Anderhub haben zusammen mit Dominique Müller (Regie) ein neues Genre der Kleinkunst geschaffen. Sie begeistern damit nicht nur Kabarett und Comedyfans, sondern auch Theater- und Literaturliebhaber." Die Verleihung des mit 2500 Euro dotierten Preises findet am 28.11. im Pumpwerk Wilhelmshaven statt.
"Ohne Rolf" proben derzeit ihr drittes Programm, das "Unferti" heissen wird. Im April ist die Premiere im Kleintheater in ihrer Heimatstadt Luzern. Am 02.11. soll die Deutschland-Premiere in der Kölner "Comedia" sein.
Der "Wilhelmshavener Knurrhahn" – Kleinkunstpreis der Stadt Wilhelmshaven – wurde erstmals 1986 vergeben. Verliehen wird der Knurrhahn an Künstler aus dem Kleinkunstbereich, die im Pumpwerk aufgetreten sind.
Links: Ohne Rolf, Pumpwerk Wilhelmshaven, Agentur von "Ohne Rolf": Agentur Marion Waechter

 
© Meininger Kleinkunsttage
Meininger Kleinkunsttage - © Meininger KleinkunsttageThüringer Kleinkunstpreis ging an die Jüngsten
...an Sebastian Daller und Theresa Loibl

Meiningen. Der Thüringer Kleinkunstpreis wird jeweils an die besten KünstlerInnen der zurückliegenden Meininger Kleinkunsttage verliehen. Dies waren nach der Meinung der Jury im Jahr 2011 Sebastian Daller und Theresa Loibl mit ihrem Programm "Wenn der Bierfahrer ins Schlammbad geht". Aus der Begründung der Jury: "Die Jüngsten waren auch die größte Überraschung eines vielseitigen Festivaljahrgangs. Was die beiden Niederbayern an Musikalität, Ideenreichtum und Originalität, aber trotz ihres geringen Alters auch schon an Souveränität im Umgang mit dem Publikum boten, war äußerst beeindruckend... Heraus kommt am Ende sehr amüsantes, hintersinniges Musikkabarett.'" Der Thüringer Kleinkunstpreis ist mit 5555.55 Euro dotiert und wird seit 1996 alljährlich zu den Meininger Kleinkunsttagen verliehen.
Links: Sebastian Daller, Meininger Kleinkunsttage

 
© Helmut Hergarten
Das wüste Gobi - © Helmut HergartenAus "Ars Vitalis" wird "Das wüste Gobi"
Nach dem Tod von Klaus Huber machen Peter Wilmanns und Buddy Sacher als Duo weiter.

Berlin. Seit dem Tod von Klaus Huber am 01.01. schien es auch mit dem Kabarett-Trio "Ars Vitalis" vorbei zu sein. Doch die gute Nachricht ist nun: Peter Wilmanns und Buddy Sacher machen als Duo weiter. Bereits am 18.02. haben sie mit ihrem Programm "Freie Sicht auf die Ambiente" Premiere im KULT in Niederstetten. Aus dem Info zu ihrem neuen Programm: "Wilmanns & Sacher geben es sich vogelkundlich.
Über 30 Jahre lang sind Wilmanns & Sacher bei Ars Vitalis in die hohe Schule der schiefen Dächer und schrägen Vögel gegangen.Nun schwingen sie sich auf und fliegen gefiederte Ebenen in denkwürdige Texte und geflügelte Musik. Ausgehend von den Texten aus Sachers Kleinem kosmischen Vogelführer (Band II) pfeifen sie im Stil der Sowjette ihre gestelzten Kantanten und üben sich in ungeflogenen Balladen. Sie behandeln vorlesend und vorspielend bislang nur recht nachlässig beachtete Vogelarten wie die Brasserie, den Amselfelder, das Windschnittige Motorhäubchen und die Bachkantate, ohne dass philosophische Weisheiten den bacchantischen im Weg stehen. Denn der größte Teil des Nebels sieht nicht, wohin er fliegt. Die Spatzen pfeifen’s von den Dächern: wer gerne trinkt, der kann gut bechern. Man sieht: gereimt wird auch.
Wenn Wilmanns & Sacher zuweilen verschiedene Flugrichtungen wählen, dann kommt es dem Zuschauer zugute. Es eröffnen sich immer wieder unerwartete Ausblicke in noch ungeübte Horizonte. Wilmanns streitet sich mit Sacher immer im Dienst der Sache, auf dass die Tücke des Objekts verfliegt. Was bleibt: Freie Sicht auf die Ambiente.
Das wüste Gobi pellt sich aus dem Ei und wirft sich in Schale. Aussterben unmöglich.
Ein avifaunisches Vergnügen."
Links: Das wüste Gobi, Agentur Marion Waechter (Ars Vitalis-Seiten)

 
§§GRAFIK_ALTCOPYRIGHT§§Johannes ZinnerKünstler-Kurznews Teil 3
...Klaus Eckel, Anny Hartmann, Holger Paetz, Christine Prayon, Schwarze Grütze, Michael Feindler und Till Reiners..

Nürnberg. Neu bei der Konzertagentur Friedrich ist der Träger des Deutschen Kabarettpreises 2010, Förderpreis, und Wiener Kabarettist Klaus Eckel (Konzertagentur Friedrich - Kulturbörse Stand 2.6.43).
Anny Hartmann, eine der wenigen Politkabarettistinnen Deutschlands, ist nominiert für die Tuttlinger Krähe 2012, sowie den Fränkischen Kabarettpreis 2012 (Cooltouragentur Kulturbörse neuer Stand 2.7.47, Kurzauftritt am 25.1. um 11:20 Uhr in Saal 2).
Holger Paetz (ex-Mitglied des Ensembles der Münchner Lach- und Schießgesellschaft und langjähriger Autor des Nockherberg-Singspiels) hat im März in Aschaffenburg Premiere mit seinem neuen Programm "Ganz fest loslassen" (Agentur akzent Kulturbörse Freiburg Stand 2.7.55).
Christine Prayon erhält im Februar den Deutschen Kleinkunstpreis (Förderpreis der Stadt Mainz). Wussten Sie schon? Christine Prayon ist Birte Schneider! Sie berichtet als Reporterin für die ZDF "heute show" mit Oliver Welke (Konzertagentur Friedrich - Kulturbörse Stand 2.6.43, Kurzauftritt am 24.1. um 11:20 Uhr in Saal 1).
Das Duo "Schwarze Grütze" hat im Februar im Leipziger academixer-Keller Premiere mit seinem Programm "TabularasaTrotzTohuwabohu". Den schwarzen Humor der Schwarzen Grütze konnte man kurz vor Weihnachten sehen, als die Beiden ihr Video "Ich habe einen Weihnachtsmann erschossen" bei Youtube veröffentlichten (Agentur akzent Kulturbörse Freiburg Stand 2.7.55).
Michael Feindler, zweifacher Gewinner des Karl-Marx-Poesie-Preises der Stadt Trier und Gewinner des "Fohlen von Niedersachsen", ist am 26.01. mit einem Kurzauftritt auf der Kulturbörse Freiburg zu sehen: Um 10:55 Uhr im Theatersaal 1 (Agentur Die Kulturbanausen, Kulturbörse Stand 2.6.31).
Till Reiners, zweiter Sieger beim Passauer Scharfrichterbeil 2011, ist ebenfalls mit einem Kurzauftritt in Freiburg: Am Mi, 25.01. um 18:25 Uhr im Theatersaal 2 (Agentur Die Kulturbanausen, Stand 2.6.31).
Links: Klaus Eckel, Anny Hartmann , Holger Paetz CDs, Christine Prayon, Schwarze Grütze Bücher und CDs, Michael Feindler, Agentur akzent, Cooltouragentur, Konzertagentur Friedrich, Agentur Die Kulturbanausen

 
§§GRAFIK_ALTCOPYRIGHT§§Agentur akzent20 Jahre Agentur akzent
Das Team der Agentur akzent finden Sie während der Kulturbörse Freiburg am Stand 2.7.55.

Aschaffenburg. Aus dem Presse-Info der Agentur akzent: "Die Agentur akzent begeht 2012 ihr 20. Jubiläum. Grund genug ein Wiedersehen mit allen Veranstaltern, Freunden und Wegbegleitern zu feiern, die uns über zwei Jahrzehnte die Treue gehalten haben und diejenigen kennenzulernen, mit denen wir bisher noch keinen Kontakt hatten. Wir laden Sie während der Messe an den Stand 2.7.55 ein, und freuen uns auf einen regen Austausch."
Links: Agentur Akzent

 
© Stefan Eichner
Stefan 'Das Eich' Eichner - © Stefan EichnerKünstler-Kurznews Teil 2
...von Stefan "Das Eich" Eichner, Ensemble Weltkritik, Severin Groebner, Martin Sierp, Ulan & Bator, Max Uthoff, Stefan Waghubinger, Claus von Wagner.

Freiburg. Stefan "Das Eich" Eichner ist nominiert für den Hamburger Comedy Pokal 2012 und im April wieder im TV "Kabarett aus Franken" (Agentur Streckenbach, Kulturbörse Stand 2.10.55, Kurzauftritt am 24.1., 13 Uhr, Saal 2).
Das Ensemble Weltkritik hat kürzlich den Österreichischen Kleinkunstpreis "Herkules" gewonnen und ist für den Swiss Comedy Award 2012 nominiert. Die Premiere des neuen Programms ist im April in Leipzig (Agentur Streckenbach, Kulturbörse Stand 2.10.55, Kurzauftritt am 26.1., 18:50 Uhr, Saal 1).
Severin Groebner hatte kürzlich in der Lach- und Schiess Premiere mit seinem Programm "Servus Piefke". Die SZ lobte: "Zwei herrliche Stunden" (Agentur akzent, Kulturbörse Stand 2.7.55).
Martin Sierp ist nominiert für den Hamburger Comedy Pokal - derzeit on Tour mit seiner überarbeiteten Programm-Version "Zum Anbeissen!" (Agentur Streckenbach, Kulturbörse Stand 2.10.55, Kurzauftritt am 25.1., 18:25 Uhr, Saal 1).
Streckenbach & Köhler sind nominiert für den Fränkischen Kabarettpreis 2012 und den Oelsnitzer Barhocker 2012 (Agentur Streckenbach, Kulturbörse Stand 2.10.55).
Ulan und Bator bekamen Anfang Januar den Sonderpreis des Deutschen Kabarettpreises 2011 (Astrid Hennig Promotion, Kulturbörse Stand 2.7.41).
Max Uthoff hat im Januar den Deutschen Kabarettpreis bekommen - und im Februar erhält er den Deutschen Kleinkunstpreis (cooltouragentur, Kulturbörse - neuer Stand 2.7.47).
Stefan Waghubinger ist nominiert für den Prix Pantheon 2012 und die Tuttlinger Krähe 2012 (Agentur Köln Pool, Kulturbörse Stand 2.8.41B, Kurzauftritt am 25.1. 19:15 Uhr, Saal 2).
Claus von Wagner: Im April ist die Premiere seines neuen Programms "Die Theorie der feinen Menschen" (Agentur akzent, Kulturbörse Stand 2.7.55).
Links: Stefan Eichner, Ensemble Weltkritik, Severin Groebner Bücher und CDs, Ulan und Bator, Max Uthoff CDs, Stefan Waghubinger CD, Claus von Wagner Bücher und CDs, Agentur Streckenbach, Agentur akzent, Astrid Hennig Promotion, cooltouragentur, Agentur Köln Pool

 
© WDR
WDR - © WDRNeue WDR Comedy-Show mit Martin Reinl
Die Wiwaldi Show - Folge 1 am 15.01. - Gäste der Folge 1: Barbara Schöneberger und Hennes Bender.

Köln. Am 15.01. zeigt das WDR Fernsehen die erste Folge der neuen Comedy Show "Die Wiwaldi Show". Die WDR-Info zur Sendung: "Die Wiwaldi Show ist die einzige Show im deutschen Fernsehen, die von einem Hund moderiert wird: Wiwaldi - seit vielen Jahren bekannt aus der Kult-Sendung "Zimmer frei!". Wiwaldi ist der perfekte Gastgeber: Er ist interessiert, charmant, witzig und neugierig. Deshalb hat er nun seine eigene, wöchentliche, 30minütige Show mit lustigen Einspielern, originellen Aktionen und Gästen: u.a. freuen sich Anke Engelke, Barbara Schöneberger, Ranga Yogeshwar und Herbert Feuerstein auf den wuscheligen, liebenswerten Moderator. Wiwaldi wird mit seinen Gästen aber nicht nur spannende Gespräche führen, sondern auch verrückte Spiele spielen und sie zu musikalischen Duetten auffordern. Darüber hinaus spielen zahlreiche Prominente in Filmen mit: So unternimmt Mariele Millowitsch beispielsweise eine außergewöhnliche, nicht ganz ungefährliche Taxifahrt. Am Steuer: Eine Puppe. Denn die Gäste sind neben dem Publikum die einzigen realen Personen, die in Wiwaldis Show auftreten. Bei allen anderen Akteuren, zum Beispiel Wiwaldis schüchterner Assistentin Charming Traudl oder dem mürrischen, dauergenervten Hausmeister Kakerlak, handelt es sich um Puppen. Besonders beliebt: Das schusselige alte Zirkuspferd Horst-Pferdinand, das seine beste Zeit schon lange hinter sich hat. Aber auch Karl Lagerfeld hat als Puppe eine Rolle bekommen - und zeigt sich von einer bisher unbekannten Seite. Hinter Wiwaldi & Co. steckt der Puppenspieler Martin Reinl, der seit vielen Jahren in der deutschen Comedyszene unterwegs ist und mit seiner Firma Big smile Fernseh- und Bühnenformate mit Puppen entwickelt."
Links: Hennes Bender Bücher und CDs, WDR-Info zur Sendung, Agentur von Hennes Bender: Susanne Buhr

 
© Sarah Bosetti
Tlman Birr - © Sarah BosettiKünstler-Kurznews Teil 1
...von Tilman Birr, Jennifer und Michael Ehnert, Carlos Martinez, Andreas Spider Krenzke, pro:c-dur, Dagmar Schönleber.

Nürnberg. Tilman Birr kommt im April mit einem neuen Programm "On se left side you see se Siegesäule" - Premiere ist in Berlin. Bereits im März soll es als Buch und als Hörbuch erhältlich sein. (Die Kulturbanausen, Kulturbörse Stand 2.6.31)
Michael Ehnert ist ab März mit der aktualisierten Version von "Küss langsam" unterwegs, der ersten gemeinsamen Produktion mit seiner Frau Jennifer. Die beiden leidgeprüften Beziehungskampfexperten Ehnert&Ehnert versuchen dabei "nicht nur die eigene Beziehung zu retten, sondern auch alle anderen"! (Agentur Susanne Buhr, Kulturbörse Freiburg Stand 2.6.41)
Mime Carlos Martínez feiert 30-jähriges Bühnenjubiläum mit neuer Show "Fata Morgana". Die Premiere von "Fata Morgana" fand am 14.01. in der Schweiz statt. Am 02.02. folgt die Deutschland-Premiere im Kabarett der Galgenstricke, Esslingen (Agentur Jenny Findeis).
Andreas "Spider" Krenzke bringt am 02.02. in Berlin erstmals sein neues Programm "Spider Reloaded - Diesmal alles genau so" auf die Bühne (Die Kulturbanausen, Kulturbörse Stand 2.6.31).
Das Duo pro:c-dur (Tobias Janssen und Timm Beckmann) bringen etwas völlig Neues im Kleinkunstbereich auf die Bühnen: "Das Kabarettkonzert" (KuLTus-Agentur, Kulturbörse Freiburg Stand 2.7.47, Kurzauftritt am 25.01., 18 Uhr, Saal 1).
Bereits im Dezember feierte Dagmar Schönleber die Premiere ihres dritten Soloprogramms "Schöner Leben" - laut der Badischen Zeitung ein "außegewöhnliches Kabarett der leisen und doch fesselnden Töne" (Agentur zweiR, Kulturbörse Freiburg Stand 2.6.41).
Links: Tilman Birr Bücher und CDs, Michael Ehnert Bücher und CDs, Carlos Martinez DVD, Andreas Spider Krenzke, Dagmar Schönleber Bücher und CDs, Die Kulturbanausen, Agentur Susanne Buhr, Agentur Jenny Findeis, pro:c-dur, KuLTus-Agentur, Agentur zweiR

 
© Claudia Carigiet
Jürg Kienberger - © Claudia CarigietWer sind die Salzburger Stiere 2012?
Jürg Kienberger (CH, Ehrenstier), Fritz Eckenga (D), Viktor Gernot (A) - Preisverleihung ist am 12.05. in Saarbrücken.

Saarbrücken. Bereits im Dezember hat die Arbeitsgemeinschaft für Unterhaltung deutschsprachiger Sender (AUDS) die Preisträger der Salzburger Stiere bekanntgegeben: Der Schweizer Jürg Kienberger bekommt den Ehrenstier, zwei "normale" Stiere gehen an Fritz Eckenga (Deutschland) und Viktor Gernot (Österreich). Die Preisverleihung findet am Samstag, 12.05. in Saarbrücken statt, im Grossen Sendesaal des Hörfunkgebäudes auf dem Halberg. Am Eröffnungsabend, 11.05., spielt Georg Schramm sein aktuelles Programm. Die Jury über Jürg Kienberger (CH): Was der Minimalist des Mimischen auf die Bühne zaubert, ist Kunst der exzessiven Untertreibung. Kienberger, der wieselig-wuselige Hotelsohn aus dem Engadin ist Musiker, Schauspieler und Geschichten-Erzähler. Es sind fast immer Geschichten des Scheiterns, denn der geniale Komiker weiß nur zu gut, dass nichts so komisch, nichts so fesselnd ist wie das Scheitern und die zärtliche Verzweiflung. Er entwickelte eine eigene Form des Musiktheaters, die mit dem Etikett 'Liederabend' oder 'Kabarett' nur unzureichend beschrieben wird.
Die Jury über Fritz Eckenga: 'Ein Wort liebt das andere', dieser Satz ist Fritz Eckenga Auftrag und Verpflichtung zugleich. Seine Spezialität sind absurd-komische Alltagsgeschichten, die er bisweilen auch zu Lyrik verarbeitet. Eckenga erweise sich als Meister des wohlklingenden Paarreims, mit dem er häufig überraschend neue Zusammenhänge herstelle. Und er beherrsche virtuos geschliffene Wendungen der Regionalsprache. Seine Lebensklugheit erinnere an die Erich Kästners.
Die Jury über Viktor Gernot: Medienverirrungen, Modetorheiten, Missverständnisse im komplizierten Beziehungsgeflecht zwischen Mann und Frau und ganz simple Alltagsärgernisse unterzieht Viktor Gernot auf der Bühne gerne einer satirischen Bewertung. Sein handwerkliches Können ermöglicht ihm vielfältige Improvisationen auf höchstem Niveau. Sprache, Gesang und der Schmäh des 'Beute-Wieners' sind die Zutaten seiner kabarettistischen Miniaturen.
Links: Fritz Eckenga Bücher und CDs, Viktor Gernot DVDs, Salzburger Stier, Jürg Kienberger

 
© Ensemble Weltkritik
Ensemble Weltkritik - © Ensemble WeltkritikKlagenfurter Kleinkunstpreise gingen nach Deutschland
Je ein "Herkules" für Ensemble Weltkritik und Mia Pittroff.

Klagenfurt (A). Der Klagenfurter Kleinkunstpreis "Herkules" wurde zum sechsten Mal vergeben. Der Jurypreis, dotiert mit 2000 Euro, ging an das "Ensemble Weltkritik" aus Leipzig. Der Publikumspreis (1000 Euro) ging an die überzeugende Mia Pittroff aus Bayreuth. Die 'naturbelassene' Fränkin empfahl sich mit Ausschnitten aus ihrem urkomischen Programm 'Mein Laminat, die Sabine und ich'.
Links: Ensemble Weltkritik, Mia Pittroff, Herkules, Agentur des Ensemble Weltkritik: Agentur Streckenbach, Agentur von Mia Pittroff: KuLTuS Köln

 
© Christian Bordes
Rolf Miller - © Christian BordesDeutscher Kabarett-Preis an Rolf Miller, Ulan & Bator, Max Uthoff
Die Preisverleihung findet am 07.01. in Nürnberg statt. Moderatorin ist Lizzy Aumeier.

Nürnberg. Nach langer Wartezeit ist es nun soweit: Am Samstag, 07.01., bekommen die nominierten Künstler den Deutschen Kabarett-Preis. Rolf Miller bekommt als "der konsequenteste Minimalist auf deutschen Kabarettbühnen" den mit 6000 Euro dotierten Hauptpreis. Max Uthoff, "ein genauer Beobachter und scharfer Analytiker des politischen Lebens", bekommt den Förderpreis und 4000 Euro. Der Sonderpreis und 2000 Euro geht an das Duo Ulan & Bator wegen ihres "intelligenten Humors, ihres perfekten Timings und der exakten Umsetzung ihrer Ideen in Körperkomik". Lesen Sie die ausführlichen Laudationes auf den Webseiten des nürnberger burgtheaters - Link siehe unten.
Die Auszeichnungen werden anlässlich der Preisverleihungs-Party am Samstag, den 07.01. um 20 Uhr in der Tafelhalle Nürnberg von der Sonderpreisträgerin des Vorjahres Lizzy Aumeier überreicht, die den Abend moderieren wird. Eine Zusammenfassung der Verleihung des Deutschen Kabarett-Preises ist am Freitag, 13.01. von 14:05 bis 15:00 Uhr in der Sendung radioSpitzen auf Bayern 2 zu hören (Wh: Samstag 14.01. von 20:05 bis 21 Uhr ebenfalls auf Bayern 2).
Links: Rolf Miller Bücher und CDs, Max Uthoff CDs, Lizzy Aumeier Bücher und CDs, Infos über die Preisträger des Deutschen Kabarett-Preises

 
© Helmut Hergarten
Klaus Huber (Ars Vitalis, Müller-Huber) gestorben - © Helmut HergartenKlaus Huber von Ars Vitalis gestorben
Er wirkte über 30 Jahre mit bei Ars Vitalis.

Leverkusen. Am Sonntag, den 01.01., verstarb Klaus Huber nach kurzer Krankheit im Alter von 62 Jahren in Leverkusen. Über dreißig Jahre wirkte er als Schlagzeuger, Multiinstrumentalist und Schauspieler in der Musikkabarettgruppe "Ars Vitalis", mit der er unter anderem den Deutschen Kleinkunstpreis und den Prix Pantheon gewann. Neben diversen Soloprogrammen spielte er darüber hinaus im Kabarett-Theater "Müller-Huber - Les Deux Sensibles" mit. Internationale Tourneen führten ihn nach Kanada, Mexiko, USA, Japan, Frankreich, Ungarn, Georgien und Australien.
Eine Biographie von Klaus Huber finden Sie auf den Webseiten seiner Agentur Marion Wächter (Link siehe unten).
Links: Ars Vitalis Bücher und CDs, Biographie von Klaus Huber (unter "Ars Vitalis"/"Biografie")

 
© Frank Fischer
Frank Fischer - © Frank FischerVorschau auf den Deutschen Kabarettabend in Athen
...am 15.06. mit Frank Fischer und seinem Programm "Deutsh als Fremdsprache".

Athen (GR). Nach dem erfolgreichen Kabarettabend mit Urban Priol im Mai 2011 wird auch 2012 wieder ein Kabarettabend in Athen stattfinden: Mit Frank Fischer wird erneut ein hochkarätiger deutscher Künstler in der Deutschen Schule Athen auftreten. Der deutsche Komiker und Kabarettist Frank Fischer – ausgezeichnet mit 15 Kabarett- und Kleinkunstpreisen - versteht es, das Publikum zu begeistern. Am 15.06.2012 wird er für Heiterkeit und Unterhaltung auf der Bühne der Deutschen Schule Athen sorgen und sein aktuelles Programm "Deutsh als Fremdsprache" präsentieren. Alle sind herzlich eingeladen, sich an diesem irrwitzigen Erlebnis der Extraklasse zu erfreuen und einen Abend fern ab von Langeweile zu verbringen! Informationen zu Kartenreservierung und Eintritt finden Sie in Kürze auf den Webseiten der Deutschen Botschaft Athen. Die "deutschen Kabarettabende" sind eine Gemeinschaftsveranstaltung der Deutschen Botschaft, des Goethe Instituts Athen und der Deutschen Schule Athen.
Nach dem Auftritt von Urban Priol ist dies nun bereits der zweite Kabarettabend in Athen. Man darf hoffen, dass der Kabarettabend dort - wie in Belgrad und Lissabon auch - eine feste Institution wird.
Links: Frank Fischer, Info der Deutschen Botschaft Athen

 
© Janine Guldener
Andreas Rebers - © Janine GuldenerVorschau auf den Sofioter Kabarettabend 2012
...mit Andreas Rebers im Juni 2012.

Sofia (BG). Mitte Juni wird es auf Einladung des Deutschen Botschafters in Sofia, der bulgarischen Hauptstadt, erstmalig eine "Kabarettabend"-Veranstaltung geben: Andreas Rebers wird am 15.06. im Mladezhki-Theater sein aktuelles Programm "Ich regel' das" in deutscher Sprache aufführen. Pate gestanden haben hier wohl die Belgrader und Lissabonner Kabarettabende der dortigen Botschaften. Die Serie der "Kabarettabende" soll dazu dienen, ein humorvolles und freundliches Deutschlandbild zu vermitteln - zumal im Ausland noch immer der Eindruck vorherrscht, dass Deutsche keinen Humor haben. Es ist zu hoffen, dass auch dieser "Kabarettabend" erfolgreich verläuft und Sofia ein weiterer Kabarett-Standort außerhalb des deutschsprachigen Raumes wird. Informationen zur Kartenreservierung der Eintrittskarten finden Sie ab Februar 2012 auf der Webseite der Deutschen Botschaft in Sofia (Link siehe unten). Die Veranstaltung findet mit Unterstützung zahlreicher Sponsoren statt - daher ist der Eintritt kostenlos.
Links: Andreas Rebers Bücher und CDs, Info der Deutschen Botschaft Sofia

 
 Veranstaltungen 

 Neuerscheinungen 
Hans Scheibner 'Alle Jahre Oma: Hans Scheibner liest ´Oma gibt nicht auf´: 1 CD' Geschwister Well 'A Scheene Leich' Guido Cantz 'Wo ist der Witz?: Meine Suche nach dem deutschen Humor.'
Mehr Neuerscheinungen
 Unterstützen Sie uns 
Kaufen Sie bei unseren Sponsoren!

Thalia.de - Bücher, Medien und mehr
Amazon.de - das Online-Kaufhaus für Bücher, Musik und alles andere
buecher.de - Bücher - Online - Portofrei



Tickets bequem online kaufen bei TicketOnline.de

Clever-Finden.de
nürnberger burgtheater
 Newsletter 

Kabarett-News abonnieren

 Kabarett-Fanshop 
'Kabarett gefällt mir' Herren T-Shirt - jetzt im Kabarett-Fanshop bestellen
'Kabarett gefällt mir' Herren T-Shirt - jetzt im Kabarett-Fanshop bestellen