Kabarett-News.de News November 2013
Thalia.de - Bücher, eBooks und mehr

© Kabarett-News.de
TV-Newsletter - © Kabarett-News.deJetzt neu: Der TV-Newsletter von Kabarett-News!
Über 200 Termine für die nächsten 14 Tage.

Nürnberg. Jetzt ist er wieder erschienen - wie jeden zweiten Freitag: Der TV-Newsletter von Kabarett-News.de! Wie immer bietet er mehr als 200 Termine von TV-Sendungen der nächsten 14 Tage - sowie mit vielen Detail-Infos (Moderator, Gäste etc.) zu den Sendungen. Dazu noch die aktuellen Medien-News uns ein paar ausgewählte Radio-Termine.
Die aktuelle Ausgabe des Newsletters finden Sie als Probe-Exemplar auf unserer Webseite.
Links: TV-Newsletter von Kabarett-News.de, Infos zum Newsletter-Abo

 
© Ilona Klimek
Volker Pispers - © Ilona KlimekVolker Pispers WDR2-Beiträge in Kürze als Buch
Es soll Anfang 2014 im con anima Verlag erscheinen.

Düsseldorf. Ein kleiner Trost für alle Volker Pispers-Fans: Die besten seiner WDR2-Hörfunkglossen gibt es demnächst im con anima Verlag als Taschenbuch zum Nachlesen, ein spannender Rückblick auf die letzten 13 Jahre! Vor Weihnachten klappt das leider nicht mehr, also haben Sie bitte Geduld bis Anfang 2014!
Links: Volker Pispers Bücher und CDs, Infos zum neuen Buch von Volker Pispers (in Kürze bei conanima.de)

 
© Hendrick Schneller
Nils Heinrich - © Hendrick SchnellerNils Heinrich wird Nachfolger von Pispers bei WDR2
Nach 13 Jahren Radio-Kabarett auf WDR 2 hört Volker Pispers auf - und lobt seinen Nachfolger.

Köln. Volker Pispers sagte zu seinem Rückzug vom WDR2-Kabarett: "Nein, der WDR hat mich nicht vom Sender genommen. Im Gegenteil: Man findet es schade, daß ich aufhören möchte. Ich aber freue mich und zwar darauf ab nächsten Dienstag an dieser Stelle und auf dieser Welle einem Kollegen lauschen zu dürfen, den ich überaus schätze. Nils Heinrich bringt einen frischen Blick auf die Dinge mit. Und weil er seine Ein- und Aussichten sprachlich elegant zu formulieren weiß, bin ich mir sicher, daß sie ihm ab nächste Woche eben so gerne zuhören werden wie ich. "
Seinen Rückzug begründete er damit, dass sich die Themen in der Politik dauernd wiederholten: "In vielen Fällen müßte ich in den alten Texten nur ein paar Namen austauschen und alles wäre mal wieder topaktuell... Deshalb verabschiede ich mich heute von dieser Glosse und von Ihnen verehrte Hörerinnen und Hörer. Danke, daß Sie mir all die Jahre so freundlich Ihr Ohr geliehen und ihre Aufmerksamkeit geschenkt haben, denn aus vielen Reaktionen weiß ich, daß sie mir tatsächlich zugehört haben. Mal nickend und mal kopfschüttelnd... Bis Neulich!"
Links: Nils Heinrich CDs, Volker Pispers Bücher und CDs, Volker Pispers kommentiert seinen Abschied von WDR2 (wdr2.de)

 
© www.pelzig.de
Frank Markus Barwasser - © www.pelzig.deFrank-Markus Barwasser spielt mit im Franken-Tatort
Er wird Leiter der Spurensicherung - aber ohne Erwin Pelzig.

München. Der Frankentatort bekommt Gesichter. Dagmar Manzel und Fabian Hinrichs leiten als Hauptkommissare die neue Mordkommission Franken. An ihrer Seite stehen die in Bamberg geborene Schauspielerin Eli Wasserscheid sowie der Würzburger Frank-Markus Barwasser, der beim Frankentatort die Rolle des Leiters der Spurensicherung übernimmt. Der Frankentatort wird 2014 gedreht. Ein Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest (Quelle: BR.de)
Kommentar: Laut BR wird Erwin Pelzig beim Tatort nicht dabei sein, sondern "nur" Frank-Markus Barwasser :-(
Links: Frank Markus Barwasser CDs, Info zum Franken-Tatort mit Frank Markus Barwasser (br.de)

 
© Tuttlinger Hallen
Wettbewerb Tuttlinger Krähe - © Tuttlinger HallenNominierte für die "Tuttlinger Krähe 2014" stehen fest
Es sind Tilman Birr, Michael Elsener, Rüdiger Höffken, Hans Gerzlich, Monaco Bagage, Anna Piechotta, Lars Redlich, Queenz of Piano, Sebastian Schnoy, das Duo Simon & Jan, René Sydow und Gabor Vosteen. Bisherige Gewinner des Kleinkunstpreises waren u.a. Sascha Grammel, Lars Reichow, Florian Schroeder.

Tuttlingen. Zum 14. Mal findet vom 08.04. bis 13.04.2014 der süddeutsche Kleinkunstwettbewerb "Tuttlinger Krähe" in der Angerhalle Tuttlingen-Möhringen statt. Die Juryentscheidung über die zwölf Finalisten steht nach der Sichtung von erneut über 100 Bewerbungen fest: Nominiert sind für die Endrunde folgende KünstlerInnen und Ensembles: Der "Lesebühnenleser, Kabarettist, Liedchensinger" Tilman Birr, aus der Schweiz Kabarettist Michael Elsener, Musikkabarettist Rüdiger Höffken mit "Midlife Comedy", der gebürtige Gelsenkirchener Hans Gerzlich mit Wirtschaftskabarett und Bürocomedy, Monaco Bagage, fünf Vollblut-Musiker aus München mit ihrem Kunterbunt-Instrumentarium, Anna Piechotta aus Hannover mit Chansons und Musikkabarett, der Berliner Schauspieler, Songwriter und Musicalsänger Lars Redlich mit Musikcomedy, Queenz of Piano mit Klaviercomedy, der Erfinders des Hamburger Comedypokals, Kabarettist Sebastian Schnoy, das Duo Simon & Jan, die mit ihrem Programm aus Chansons, Kabarett und Lieder die St. Ingberter Pfanne 2013 gewonnen haben, aus der Poetry Slam Szene René Sydow, dem - geboren in Radolfzell am Bodensee- 2014 die Rolle des "Lokalmatadors" zukommt, und der Wahl-Berliner Gabor Vosteen mit Visual Music Comedy, bei der virtuose Blockflötenkunst und visuelle Comedy verschmelzen.
Der Vorverkauf der Dauerkarten beginnt am 29.11.2013, Einzelkarten sind ab Ende Januar 2014 zu haben. In den letzten sieben Jahren verzeichnete die "Tuttlinger Krähe" eine Auslastung von genau 100% und das dürfte 2014 wieder genau so sein.
Links: Tilman Birr Bücher und CDs, Hans Gerzlich Bücher und CDs, Lars Redlich, Sebastian Schnoy Bücher, Rene Sydow, Michael Elsener, Rüdiger Höffken, Anna Piechotta, Queenz of Piano, Simon & Jan, MonacoBagage, Gabor Vosteen, Wettbewerb "Tuttlinger Krähe"

 
© El Mago Masin
El Mago Masin - © El Mago MasinEl Mago Masin gewann Gummersbacher Comedypreis
...durch Zuschauerentscheid per Applausometer. Zweiter wurde Alain Frei. Dritter Chris Tall, Vierter Faisal Kawusi.

Gummersbach. Das Applausometer brachte die Entscheidung: Mit dem größten Applaus des Abends bestimmte das Publikum den Nürnberger El Mago Masin zum Gewinner des Gummersbacher Comedypreis "Comy 2013". Er punktete mit seinem Gitarrenspiel, das er mit Wortakrobatik und skurrilen Geschichten kombinierte. Als Siegesprämie gab es für ihn 500 Euro und die Gelegenheit, im kommenden Jahr eine Soloshow in Gummersbach zu spielen. Auf den zweiten Platz kam der Schweizer Alain Frei. Dritter wurde der Kölner Jung-Komiker Chris Tall, vierter der Frankfurter Faisal Kawusi. Alle drei Finalisten werden im nächsten Jahr im Rahmen einer Mixed-Show wieder nach Gummersbach kommen.
Links: El Mago Masin, Alain Frei, Chris Tall, Faisal Kawusi, Gummersbacher Comedypreis

 
© stoersender.tv
stoersender.tv - © stoersender.tvVideo-Tipp: Stoersender.tv "Planet Merkel"
Mit Ulrike Mannel, HG Butzko und Georg Schramm.

München. Der Störsender widmet sich in der Episode 15 dem Phänomen "Planet Merkel" mit Beiträgen von Ulrike Mannel, HG.Butzko und Georg Schramm. Illustriert hat Dieter Hanitzsch. Außerdem: Zwei spanische Überraschungsgäste.
Links: HG Butzko Bücher und CDs, Georg Schramm Bücher und CDs, Stoersender.tv "Planet Merkel", Ulrike Mannel

 
© Stadt Herne
Wettbewerb Tegtmeiers Erben - © Stadt HerneHenning Schmidtke und HG Butzko sind "Tegtmeiers Erben"
Ehrenpreise gingen an Wilfried Schmickler und Dieter Hallervorden.

Herne. Zum 9. Mal fand der Wettbewerb "Tegtmeiers Erben" im Kulturzentrum Herne statt. Nominiert waren Daphne de Luxe, HG Butzko, Henning Schmidtke, Michael Krebs, Till Reiners und Torsten Sträter. Henning Schmidtke thematisierte Leistungsdruck und Castingwahn und parodierte dabei Grönemeyer und Lindenberg. Damit gewann er den Jurypreis: Eine Tegtmeier-Kappe aus Stoff und einen Geldpreis. Ebenso HG Butzko, der bei seinem Auftritt viele Themen von der großen (Finanz-)Politik bis zu den Alltags-Fragen des Lebens ansprach - und den Publikumspreis bekam. Mit einer Tegtmeier-Kappe in Bronze mussten sich zwei weitere ausgezeichnete Künstler abschleppen: Wilfried Schmickler erhielt den Ehrenpreis – und Dieter Hallervorden wurde fürs Lebenswerk geehrt.
Links: Henning Schmidtke, HG Butzko Bücher und CDs, Wilfried Schmickler Bücher und CDs, Dieter Hallervorden Bücher & CDs, Bericht der WAZ zu "Tegtmeiers Erben"

 
© C. Vohler
Dieter Hildebrandt - © C. VohlerVideo-Tipps zum Gedenken an Dieter Hildebrandt
...aus der Zeit der Lach- und Schießgeselllschaft (1971 u.a.), aus den Scheibenwischer-Jahren (1980, 1982, 1985, 1986, 2003) sowie eine Laudatio von Georg Schramm auf Dieter Hildebrandt (2011).

München. Anläßlich des Todes von Dieter Hildebrandt in dieser Woche haben wir einige Videos ausgewählt - als bescheidener Versuch, die Bandbreite seines Lebenswerks wenigstens anzudeuten. Drei Videos aus der Zeit, als er bei der Lach- und Schieß-Gesellschaft spielte. Aus den Scheibenwischer-Jahren haben wir die erste sowie die letzte Sendung mit Dieter Hildebrandt ausgewählt sowie die beiden "Skandal-Folgen" über den Rhein-Main-Donau-Kanal und über Tschernobyl - das ist die Folge, bei der sich damals das Bayerische Fernsehen aus der ARD ausschaltete. Als "Zugabe": Das Gedicht "Der Mond ist aufgegangen", die Dieter Hildebrandt im Stil von Helmut Kohl vortrug sowie die Laudatio von Georg Schramm auf Dieter Hildebrandt bei der Verleihung des "Salzburger Stier".
Links: Dieter Hildebrandt Bücher & CDs, DH und die Münchner Lach- und Schießgesellschaft (1971), Lach- und Schieß: Jochen Dietrich und DH, Lach- und Schieß: DH als Konzerthaus-Kontrolleur, Scheibenwischer Folge 1 (12.06.1980), Scheibenwischer "Rhein-Main-Donau-Kanal" (14.01.1982), Scheibenwischer "Tschernobyl" (22.05.1986), Scheibenwischer - Letzte Folge mit DH (02.10.2003), Gedicht "Der Mond ist aufgegangen" (1985), Laudatio Georg Schramm auf Hildebrandt - Salzburger Stier (2011)

 
© Sven Klügl
Frederic Hormuth - © Sven KlüglDas Zitat der Woche
von Frederic Hormuth

Nürnberg. Das "Zitat der Woche" von Frederic Hormuth:
"Die Grünen haben 30 Jahre Kröten über die Straße getragen, da könnten sie jetzt doch auch mal mit der Merkel koalieren."
Damit beginnt eine neue Serie von Beiträgen von Kabarett-News.de: "Das Zitat der Woche". Die Beiträge werden in unregelmäßiger Folge erscheinen.
Links: Frederic Hormuth Bücher und CDs, Frederic Hormuths Stautsmeldung auf Facebook

 
© ORF
ORF - © ORFDreharbeiten für neue ORF Satire gestartet
"BÖsterreich" mit Nicolas Ofczarek und Robert Palfrader.

Wien (A). Wie böse ist Österreich? Diese Frage soll ab April 2014 in der 10teiligen Satiresendung "BÖsterreich" beantwortet werden. Die beiden Schauspieler Nicolas Ofczarek und Robert Palfrader spielen im Lauf der Sketch-Serie rund 80 verschiedenen Rollen und loten die Abgründe der österreichischen Seele aus. Dabei sollen sie von "prominenten Überraschungsgästen" unterstützt werden. Derzeit sind die Dreharbeiten noch im Gang. Leider wird "BÖsterreich" erst ab April 2014 in der "Dienstag-Nacht" von ORF eins.
Links: Robert Palfrader, Trailer zur ORF-Serie "BÖsterreich"

 
© Schlenger und Meilhamer
schlenger_und_meilhamer2007_by_schlenger_und_meilhamer - © Schlenger und MeilhamerBayrischer Poetentaler an "Herbert und Schnipsi"
...alias Claudia Schlenger und Hanns Meilhamer.

München. Die diesjährige Preisverleihung des Bayrischen Poetentalers fand am 15.11. im Festsaal des Münchner Künstlerhauses statt. Einer der Poetentaler ging an "Herbert und Schnipsi" alias Claudia Schlanger und Hanns Meilhamer. Aus der Begründung der Jury: "Die Kabarettisten Claudia Schlenger und Hanns Meilhamer haben es mit ihren Bühnenfiguren Herbert und Schnipsi zu Fernsehruhm gebracht. Immer etwas verschroben, etwas schrullig und trotzdem alltagsnah und liebenswert: Das ist das Rezept der schrägen Sketche, mit denen das Ehepaar bekannt wurde und für die es den Poetentaler 2013 bekommt. Ihr Laudator ist ein Freund des Ehepaares, Mario Pascalino."
Seit 1961 werden die Poetentaler von der Autorenvereinigung der Münchner Turmschreiber ausgelobt - in diesem Jahr bereits zum 53. Mal. Moderiert wurde die Veranstaltung von Jürgen Kirner, dem spiritus rector der Couplet-AG, der selbst ein Turmschreiber ist.
Links: Verleihung des Bayerischen Poetentalers

 
© C. Vohler
Dieter Hildebrandt - © C. VohlerNachrufe und Programm-Änderungen zum Tod von Dieter Hildebrandt
...von ARD, BR, BR alpha, HR, RBB, SWR.

München. Dieter Hildebrandt ist in der Nacht zum 20.11. in München seinem Krebsleiden erlegen. Diese Nachricht breitete sich schnell in allen Medien aus. Inzwischen gibt es mehrere Nachrufe (siehe Links). Die ARD und einige dritte Programme haben Sendungen von und mit Dieter Hildebrandt kurzfristig in ihr Progamm aufgenommen - hier eine Auswahl.
Mittwoch, 20.11.:
20:15 Uhr RBB "Die Scheibenwischer-Jahre"
21:00 Uhr RBB "Scheibenwischer"
21:45 Uhr ARD "Dieter Hildebrandt - Der Weltverbesserer"
22:00 Uhr BR "Dieter Hildebrandt - das Beste"
22:00 Uhr ARD "Dieter Hildebrandt - Lachgeschichten"
23:00 Uhr BR "Köpfe in Bayern - Dieter Hildebrandt"
23:15 Uhr HR "Dr. Murkes gesammeltes Schweigen"
Donnerstag, 21.11.
00:00 Uhr BR alpha "alpha-Forum: Dieter Hildebrandt"
00:15 Uhr SWR "Fritz Frey im Gespräch mit dem Kabarettisten Dieter Hildebrandt"
Links: Dieter Hildebrandt Bücher & CDs, Nachruf auf Dieter Hildebrandt (BR), Nachruf auf Dieter Hildebrandt (Tagesschau.de)

 
© Volker Weininger
Volker Weininger - der Mehrfach-Gewinner - © Volker WeiningerPreise, Preise, Preise
...an Sascha Grammel (Bambi); Volker Tiemann, Volker Weininger, Roger Stein (Melsunger Kabarettwettbewerb); Michael Feindler, Volker Weininger, Michi Marchner und Duo Buttpetter (Paulaner Solo+); Thomas Kreimeyer sowie Ute und Tatiana (Kleinkunstnagel).

Berlin, Melsungen, Fürstenfeldbruck, Wien (A). In der vergangenen Woche gewann Sascha Grammel am 14.11. über eine Internet-Abstimmung den Comedy Bambi. Außer ihm stand noch Cindy aus Marzahn und Olaf Schubert zur Wahl.
Am Samstag, den 16.11., fand das Finale des Melsunger Kabarettwettbewerbs statt. Christoph Tiemann ist der Sieger des Wettbewerbs. Er gewann vor Volker Weininger und Roger Stein. Tiemann gewann ebenso den Publikumspreis "Scharfe Barte". Martin Valenske nahm den Nachwuchsförderpreis entgegen.
Beim Paulaner Solo+ gewannen am 17.11. Michael Feindler, Volker Weininger, Michi Marchner und das Duo Buttpetter. Volker Weininger hat auch den Publikumspreis des Paulaner Solo gewonnen und hat damit an zwei Tagen drei Preise ergattert. Gratulation!
Im Wiener "Theater am Alsergrund" wurden ebenfalls Preise vergeben: Thomas Kreimeyer gewann den "Goldenen Kleinkunstnagel", das österreichische Duo Ute und Tatiana bekamen den "Goldenen Neulingsnagel".
Detaillierte Berichte über die Wettbewerbe siehe Links.
Links: Sascha Grammel Bücher und DVDs, Volker Weininger, Michael Feindler, Thomas Kreimeyer, Bericht Comedy Bambi an Sascha Grammel (focus.de), Bericht Melsunger Kabarettwettbewerb (hna.de), Bericht Paulaner Solo+ (paulaner-solo.de), Christoph Tiemann, Roger Stein, Martin Valenske, Michi Marchner, Duo Buttpetter, Ute und Tatiana, Bericht Kleinkunstnagel (kleinezeitung.at)

 
© Michael Schiffhorst
Barbara Ruscher - © Michael SchiffhorstBarbara Ruscher gewann den "Ennepetaler Kulturfuchs"
...obwohl sie gar nichts wußte von ihrer Teilnahme an diesem Wettbewerb.

Ennepetal. Barbara Ruscher nahm an einem Kleinkunst-Wettbewerb teil - und wußte nichts davon. Und jetzt ist sie sogar die Gewinnerin :-) "Eigentlich nehme ich gar nicht mehr an Wettbewerben teil", war ihre überraschte Reaktion auf die Nachricht, sie habe den Kleinkunstpreis "Ennepetaler Kulturfuchs 2013" gewonnen. Der findet an mehreren Abenden statt, an denen jeweils das Publikum abstimmt und somit über den Gewinner des Publikumspreises "Ennepetaler Kulturfuchs" entscheidet. In der zum vierten Mal veranstalteten Reihe der "Kultgarage" konnte sich Barbara Ruscher mit ihrem Programm "Panierfehler. Ein Fischstäbchen packt aus" gegen die weiteren Teilnehmer Stefan Waghubinger, Thilo Seibel, Mia Pitroff und Hans Gerzlich duchsetzen. Die bisherigen Gewinner: Michael Steinke und Max Uthoff (2010), Sebastian Pufpaff und Franziska Mense-Moritz (2011) sowie Chin Meyer (2012).
Links: Barbara Ruscher CDs, Bericht über Ruschers Gewinn (derwesten.de)

 
© OBS ZDFfneo
Martin Sonneborn - © OBS ZDFfneoVideo-Tipp: Martin Sonneborn "interviewt" die Deutsche Bank
...mit einem von der Bank vorgefertigten Frage- und Antwort-Katalog. Was Sonneborn daraus macht, ist eine Realsatire, wie man sie besser nicht erfinden könnte.

Frankfurt. Martin Sonneborn muss man kennen, das weiß inzwischen auch die Deutsche Bank ;-) Denn er wollte ein Interview mit der DB - zurückgesendet wurde ihm ein vorgeschriebenes Frage- und Antwort-Spiel. Sonneborn zog das gnadenlos durch und liess die Kamera ständig mitlaufen, auch an den Stellen, an denen sein Interview-Partner etwas "unsicher" in der Vorbereitung war und den "Text" nicht konnte. Hinterher - so konnt man lesen - hätte sich die Deutsche Bank beschwert, dass Sonneborn vorab seinen Namen nicht preisgegeben hätte. Selber schuld, wenn man nicht danach fragt, meint dagegen Sonneborn :-)
Kommentar: Eine Realsatire, wie man sie besser nicht erfinden könnte. Dass jetzt aber bitte niemand auf die Idee kommt, der Deutschen Bank einen Kabarett-Preis zu verleihen! ;-) Dann schon eher dem grandiosen Herrn Sonneborn!
Links: Interview Martin Sonneborn vs. Deutsche Bank, Die Entstehung des Interviews (Rheinische Post)

 
© Manfred Baumann
Michael Mittermeier - © Manfred BaumannMittermeier: "Wir leben im Comedy-Sozialhilfeland"
Ein Interview des Hamburger Abendblatt mit Michael Mittermeier.

Hamburg. Anläßlich seines Auftritts in Hamburg sprach das Hamburger Abendblatt mit Michael Mittermeier über sein neues Programm "Blackout", wie es zu dem Namen kam, woher er die Ideen nahm für dieses Programm und wie sich deutsche Comedy von der englischen Variante unterscheidet. Auf die Frage, ob in Deutschland zu wenig gute Comedians nachkämen, sagte er: "Teilweise vermisse ich beim Nachwuchs die Leidenschaft... In Deutschland sind wir eher ein Comedy-Sozialhilfeland, in dem jedem, der drei gute Witze macht, sofort eine eigene TV-Show angeboten wird." Lesen Sie das Interview in voller Länge bei www.abendblatt.de (siehe Links).
Links: Michael Mittermeier Bücher, CDs, Videos und DVDs, Interview mit Michael Mittermeier (abendblatt.de)

 
© SWR2/Thomas Pigor
Thomas Pigor - © SWR2/Thomas PigorPigors Chanson des Monats
...über die Große Koalition.

Berlin. Jeden Monat veröffentlicht Thomas Pigor ein "Chanson des Monats" auf SWR2. Das Thema im November 2013 ist die "Große Koalition": "Das ist der Honeymoon der Großen Koalition. Alle reden in freundschaftlichem Ton über Maut und Mindestlohn." Thomas Pigor ist sich sicher: "Das wird teuer!"
Links: Thomas Pigor & Benedikt Eichhorn Bücher und CDs, Chanson des Monats November 2013

 
© Stiftung Ruhrfutur
Kabarettwettbewerb Das Schwarze Schaf - © Stiftung RuhrfuturNominierte für "Das Schwarze Schaf" 2014 stehen fest
The Bittners, Tom Ehrlich, Erik Lehmann, Helene Mierscheid, Till Reiners, Restkultur, Gregor Schäfer, Simon & Jan, Leslie Sternenfeld, René Sydow, Andrea Volk und Volker Weininger.

Duisburg. Die ersten Entscheidungen des Kabarettwettbewerbs "Das Schwarze Schaf" sind gefallen: Zwölf NachwuchskabarettistInnen sind für die Vorrunden ausgewählt worden. Im Frühjahr 2014 werden die KandidatInnen gegeneinander antreten und um die Gunst des Publikums kämpfen. Denn nur das Publikum entscheidet, welche fünf der zwölf Nominierten ins Finale des Kabarettwettbewerbs einziehen dürfen und sich somit die Chancen auf den begehrten Titel "Das Schwarze Schaf" 2014 sichern. Nominiert sind: The Bittners, Tom Ehrlich, Erik Lehmann, Helene Mierscheid, Till Reiners, Restkultur, Gregor Schäfer, Simon & Jan, Leslie Sternenfeld, René Sydow, Andrea Volk und Volker Weininger. Insgesamt gingen 67 Bewerbungen aus ganz Deutschland bei der Wettbewerbsjury ein. In Wesel, Emmerich, Krefeld und Moers treten an acht Abenden (zwei Abende pro Stadt) jeweils sechs Nominierte gegeneinander an und präsentieren 15-minütige Ausschnitte aus ihren aktuellen Programmen. Über Niederlage und Weiterkommen wird dann per Publikumsabstimmung entschieden. Aus den Vorrunden schaffen es fünf Künstler(gruppen) ins Finale, das am 10. Mai 2014 im Theater am Marientor in Duisburg stattfindet. Hier entscheidet eine Jury um Schauspieler, Autor und Moderator Max Moor über den Gewinner der begehrten Auszeichnung. Der Gewinner erhält 6.000 Euro und eine Gewinnertour durch mindestens vier Städte, und wird sein komplettes Programm einen Tag nach der Siegerehrung im Kleinkunsttheater "Die Säule" in Duisburg vortragen. Die Plätze zwei und drei sind mit 4.000 und 2.000 Euro dotiert.
"Das Schwarze Schaf" ist ein Projekt von RuhrFutur, die die Trägerschaft im Sommer 2013 vom Förderverein Niederrheinischer Kabarettpreis "Das Schwarze Schaf" e.V. übernommen hat, und wird gefördert von der Stiftung Mercator. Im Sinne Gerhard Mercators fördert die Stiftung Vorhaben, die den Gedanken der Weltoffenheit und Toleranz durch interkulturelle Begegnungen mit Leben erfüllen und die den Austausch von Wissen und Kultur anregen.
Links: Erik Lehmann, Till Reiners, Andrea Volk CDs, Volker Weininger, Helene Mierscheid, The Bittners, Tom Ehrlich, Restkultur, Gregor Schäfer, Simon & Jan, Leslie Sternenfeld, René Sydow, Wettbewerb "Das Schwarze Schaf"

 
© Harald Hoffmann
Christian Ehring - © Harald HoffmannNeues Kom(m)ödchen-Programm kommt in 2014
Autor: Christian Ehring. Weitere Aktivitäten von Ehring neben "extra3" und "heute show": Kabarett-Workshop mit Schülern, Auftritt mit Klassik-Ensemble.

Berlin, Düsseldorf. Trotz seines Fernseh-Erfolgs mit "extra3" und "heute Show" will der vielbeschäftigte Christian Ehring weiter im Kom(m)ödchen-Ensemble spielen. Laut einem Bericht der "Welt" soll er im nächsten Jahr ein neues Programm für das Ensemble schreiben.
Und so ganz nebenbei findet Ehring noch die Zeit, an einem Gymnasium in Erkrath eine Woche lang einen Kabarett-Workshop für die SchülerInnen durchzuführen (Quelle: Rheinische Post) und mit einem Kammerorchester aufzutreten (Quelle: Regiomusik.de).
Links: Kom(m)ödchen-Ensemble Bücher und CDs, Christian Ehring Bücher und CDs, Bericht der "Welt", Bericht Rheinische Post, Bericht Regiomusik.de

 
© Dieter Nuhr
Dieter Nuhr - © Dieter NuhrVideo-Tipps: Satire Gipfel und heute show
Satire Gipfel vom 4.11. und heute show vom 08.11.

Berlin, Mainz. Der "Satire Gipfel" vom 04.11. ist jetzt bei Youtube zu sehen. Außer dem Moderator Dieter Nuhr sind mit dabei: Gerburg Jahnke, Torsten Sträter, Florian Schroeder und C. Heiland.
Die heute show vom 08.11. ist ebenfalls bereits online zu sehen - mit Oliver Welke, Christian Ehring, Claus von Wagner, Martina Hill, Gernot Hassknecht und Martin Sonneborn.
Links: Dieter Nuhr Bücher und CDs, Gerburg Jahnke, Torsten Sträter, Florian Schroeder Bücher und CDs, C. Heiland CDs, Christian Ehring Bücher und CDs, Claus von Wagner Bücher und CDs, Martina Hill, Satire Gipfel vom 04.11., heute show vom 08.11.

 
© Hans Well und die Wellbappn
Hans Well und die Wellbappn - © Hans Well und die WellbappnHans Well: Die Idee für die "Wellbappn" kam von meinem Nachwuchs
Ein Interview der Würzburger "Mainpost" mit Hans Well sowie ein Porträt des BR über Hans Well und die Wellbappn.

Würzburg. Hans Well (ex Biermösl Blosn) tritt statt mit seinen Brüdern nun mit seinen Kindern auf. In einem Interview der Würzburger Mainpost erzählte er, wie es zur Zusammenarbeit von ihm mit seinen Kindern kam: "Die Idee kam von meinem Nachwuchs. Ich war zunächst skeptisch. Bin ich aber inzwischen nicht mehr..."
Links: Hans Well und die Wellbappn, Interview mit Hans Well (mainpost.de), Video Porträt "Wellbappn in der Abendschau", Die aktuelle CD von Hans Well & den Wellbappn: "Unterbayernüberbayern"

 
© Jaqueline Krause-Burberg
Ottfried Fischer - © Jaqueline Krause-BurbergOttfried Fischer wurde 60
...am 07.11.2013.

München. Nachträglich herzliche Glückwünsche, lieber Ottfried Fischer zu Ihrem 60. Geburtstag am 07.11. Sie sollen mal gesagt haben: "Ich feiere Geburtstage nicht. Ich habe keine Zeit, die Leute zu unterhalten." Verstehen wir. Mehr sog I ned. :-)
Links: Ottfried Fischer Buch

 
© Ralf Wilschewski
Bruno Jonas - © Ralf WilschewskiBruno Jonas: "Jetzt muss ich schon ein bisschen klugscheißern..."
Das Online-Magazin "Da Hog'n" sprach mit Bruno Jonas.

Passau. In der X-Point Halle in Passau präsentierte Bruno Jonas vor Kurzem sein aktuelles Solo-Programm "So samma mia". Die Hog’nianer Jason Ditshej und Helmut Weigerstorfer nahmen dies zum Anlass, um mit ihm über Passau, sein neues Programm, den Limburger Bischof Tebartz-van Elst und die Niederlage der FDP zu sprechen. Dabei erklärte er ihnen so ganz nebenbei, was Kabarett überhaupt ist...
Links: Bruno Jonas Bücher und CDs, Interview mit Bruno Jonas (hogn.de)

 
© Alexander Schumann
Lars Redlich - © Alexander SchumannLars Redlich gewann Heiligenhafener Lachmöwe
Er überzeugte das Publikum mit seinem Programm "Lars but not least". 2. Platz: Benjamin Eisenberg, 3. Platz:

Heiligenhafen. Wenn Lars Redlich bei einem Wettbewerb antritt, gewinnt er auch. Jedenfalls war es in diesem Jahr fast immer so: In München gewann er "Die goldene Weißwurscht", in Herborn den hessischen Kabarettpreis "Herborner Schlumpeweck", in Stuttgart den "Stuttgarter Besen", in Obernburg am Main den "Obernburger Mühlstein" und nun in Heiligenhafen die "Heiligenhafener Lachmöwe"!
Hier die Fakten: Am 01. und 02.11. fand erstmals der Kleinkunst-Wettbewerb "Heiligenhafener Lachmöwe" statt. Lars Redlich zeigte Ausschnitte aus seinem Programm "Lars but not least". Damit konnte er das Publikum überzeugen und setzte sich gegen fünf MitstreiterInnen nicht nur in der Vorrunde, sondern auch im spannenden Finale durch. Als Siegesprämie bekam er die Skulptur "Heiligenhafener Lachmöwe". Um sein neues "Haustier" :-) angemessen füttern zu können, bekam Redlich einen Unkostenbeitrag von 1.000 Euro.
Auf den zweiten Platz kam Benjamin Eisenberg, Dritter wurde Michael Tumbrinck.
Links: Lars Redlich, Kleinkunstpreis Lachmöwe (heiligenhafen.de), Benjamin Eisenberg, Michael Tumbrinck

 
© Jü Walter
HG Butzko - © Jü WalterDie Preisträger des Deutschen Kleinkunstpreises 2014
HG Butzko, Knuth & Tucek, Ohne Rolf, Klaus Eckel und Franz Hohler. Hier sind die Begründungen der Jury.

Mainz. Das Mainzer unterhaus hat die Preisträger des Deutschen Kleinkunstpreises 2014 bekannt gegeben. Die Preisverleihung findet statt am 09.03.2014 im Mainzer unterhaus.
Den Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Kabarett erhält HG Butzko. Damit zeichnet die Jury einen politischen Kabarettisten aus, der mit anspruchsvoller Komik und analytischer Schärfe selbst höchst komplexe Zusammenhänge darstellt. Er ist ein Meister des investigativen Kabaretts, wie er besonders in seiner satirischen Interpretation der Finanzkrise unter Beweis stellt.
Den Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Chanson/Lied/Musik erhält Knuth & Tucek, ein Duo, das für das kabarettistische Lied neue Worte und Töne findet. Mit engelsgleichen Stimmen, auf hohem musikalischen Niveau hauen Nicole Knuth & Olga Tucek ein - auf unsere trägen Ansichten und engherzigen Meinungen. Das Schweizer Duo ist bitterböse, aber gerecht, virtuos, aber auf dem Boden. Einfach zwei gute Kleinkunst-Prachtweiber.
Den Deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Kleinkunst erhält Ohne Rolf, ein Duo, das mit seinem Plakatumblätterkabarett eine verblüffende Spielform entwickelt hat. Jonas Anderhub und Christof Wolfisberg begeistern mit einer eigenständigen Mischung aus absurdem Theater und philosophischem Kabarett. Noch nie war Lesen so wunderbar, aufregend und herrlich unterhaltsam.
Den Förderpreis der Stadt Mainz erhält Klaus Eckel, ein Wiener Künstler, der sich permanent neu erfindet und mit seiner bildhaft skurrilen Betrachtungsweise, originellem Witz und hoher Pointendichte banale Dinge und Geschehnisse zu genialen gedanklichen Konstrukten fortspinnt. Kein Wort ist bei ihm überflüssig, kein Satz entbehrlich.
Den Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz erhält Franz Hohler, der großartige Schweizer Geschichtenerzähler. Mit Cello oder Merkheft entführt er das Publikum in eine scheinbar heile Märchenwelt, um es dann mit gezielten Attacken wieder in die rauhe Wirklichkeit zurückzuholen – ein phantasievoller Moralist, der mit feinem Humor seine Mitmenschen sanft an die Hand nimmt
Links: HG Butzko Bücher und CDs, Ohne Rolf, Klaus Eckel, Franz Hohler Bücher, Deutscher Kleinkunstpreis 2014 (unterhaus-mainz.de)

 
© Johannes Zinner
Klaus Eckel - © Johannes ZinnerNeue TV-Sendung mit Klaus Eckel
"Eckel mit Kanten" - ab 05.11., 23 Uhr im ORF eins.

Wien (A). Am 05.11. startet die ORF-Comedy-Show "Eckel mit Kanten" von und mit dem Kabarettisten Klaus Eckel. Geplant sind sechs halbstündige Folgen, in denen Eckel seinem Publikum gesellschaftliche Themen mit Schmäh aufbereitet. Dabei werden Themen wie "Bildung", "Altern" oder "Nachhaltigkeit" humorvoll aufbereitet. Eckel fachsimpelt jeweils an der Seite von zwei Kabarettisten (einem Promi, einem Newcomer) und einem Experten zu Fragen, die die Welt bewegen. Will ich älter werden als mein Opa? Muss ich alles wissen oder kann ich es googeln? In der ersten Folge von "Eckel mit Kanten" plaudert Eckel mit den Kabarettisten Roland Düringer und Paul Pizzera dabei sowie dem Philosophen Robert Pfaller zum Thema Erziehung. Ebenfalls mit von der Partie ist ein Außenreporter, der ahnungslosen Bürgern ungewöhnliche Fragen stellt. Eine weitere Fortsetzung nach den ersten sechs Folgen ist unsicher. Eckel befürchtet: "Wenn ich auf Dauer moderieren müsste, würde ich Burnout kriegen".
Links: Klaus Eckel, Roland Düringer CDs und Videos, Eckel und Kanten - die erste Sendung

 
© Hubert Burda Media
Bambi 2013 - © Hubert Burda MediaBis 14.11.: Bambi-Comedy-Voting
Die Teilnehmer sind Cindy aus Marzahn, Sascha Grammel und Olaf Schubert.

Berlin. Am 14.11. findet die diesjährige Verleihung des "Bambi" statt - eine Auszeichnung der Hubert Burda Mediengruppe. Die Preisverleihung wird live im Fernsehen im "Ersten" um 20:15 Uhr übertragen. Um wieder mehr Zuschauer als in den vergangenen Jahren anzulocken, wird in diesem Jahr eine "Bambi-Comedy-Challenge" während der Gala durchgeführt. Teilnehmer sind Cindy aus Marzahn, Sascha Grammel und Olaf Schubert. Als Siegprämie gibt es natürlich auch ein goldenes "Bambi". Das Online Voting ist bis 14.11. 21:30 Uhr möglich.
Links: Cindy aus Marzahn, Sascha Grammel Bücher und DVDs, Olaf Schubert Bücher und CDs, Comedy Voting (bambi.de), Mehr Info zum Bambi Comedy Voting (hubert-burda-media.de)

 
© ZDF
Oliver Welke - © ZDFVideo-Tipps: heute show, Volker Pispers, Proseccopack
"heute show" vom 1.11. mit Welke, Hassknecht, Hill und von Wagner; Volker Pispers "bis neulich" vom 29.10.; MDR-Interview mit Proseccopack

Mainz, Köln; Halle. Die Video-Tipps der Woche: Die "heute show" vom Freitag, 01.11. ist bereits online bei Youtube. Mit dabei sind Oliver Welke, Gernot Hassknecht, Martina Hill, Carsten van Ryssen und Claus von Wagner.
Volker Pispers Thema in seinem Radio_Beitrag "Bis neulich" vom 29.10. ist dieses Mal das "Nichtwissen" von Barack Obama und des BND...
Melanie Haupt vom Trio "Proseccopack" wurde im MDR-Radio interviewt. Anlass war die Verleihung des Lachmesse-Preises "Leipziger Löwenzahn" an das Proseccopack.
Links: Martina Hill, Claus von Wagner Bücher und CDs, Volker Pispers Bücher und CDs, Proseccopack, heute show vom 01.11., Volker Pispers "Bis neulich" vom 29.10., Interview mit Proseccopack (mdr.de)

 
© Kabarett-News.de
Satire-Wettbewerb Die goldene Kakerlake - © Kabarett-News.deSatire-Wettbewerb "Die goldene Kakerlake"
Erster themenbezogener Satire-Wettbewerb - eine Aktion für die satirische Meinungsfreiheit - Bitte Ihre Beiträge bis 31.12. einsenden! - Voting für den Publikumspreis ab Januar.

Nürnberg. Es gibt einen neuen Kleinkunst- und Satire-Wettbewerb "Die goldene Kakerlake". Das dürfte so etwa der 100.000ste Wettbewerb in dieser Sparte sein ;-) Aber unseres Wissens ist es der erste themenbezogene Wettbewerb und auch der erste Wettbewerb, der als Protest-Aktion für die Meinungsfreiheit im Allgemeinen und die Freiheit der Satire im Besonderen zu verstehen ist. Zunächst das Wichtigste: Teilnahmeschluß ist der 31.12. Das Voting für den Publikumspreis beginnt im Januar. Die genauen Termine dazu folgen Anfang Januar.
Die Ausschreibung:
Die Entscheidung darüber, was Satire kann und darf, sollte nicht ausschließlich den Juristen überlassen werden - siehe auch Link "Hintergrund". Wir fordern Kabarettisten, Comedians, Musiker auf, sich dieser Aktion für die satirische Meinungsfreiheit anzuschließen und sich auf humorvolle und satirische Weise mit dem Thema Ungeziefer, Kakerlaken u.ä. zu beschäftigen mit Songs, Couplets, Sketchen usw. Alle weiteren Details finden Sie im ersten Beitrag der offenen Facebook-Gruppe "Satire-Wettbewerb Die goldene Kakerlake" - siehe Links.
Werden Sie jetzt Mitglied dieser Gruppe - dann sind Sie immer gut informiert über neue Wettbewerbs-Beiträgen und natürlich über den weiteren Verlauf des Wettbewerbs und des Votings.
PS: Wir danken Frederic Hormuth, der die Anregung zu diesem Wettbewerb gab. Ein weiterer Dank gilt der Couplet AG und Jürgen Kirner, deren satirische Meinungsfreiheit kürzlich eingeschränkt wurde (siehe Link "Hintergrund"), für die Unterstützung dieser Aktion.
Links: Hintergrund zur Aktion, Offene Facebook-Gruppe "Satire-Wettbewerb Die goldene Kakerlake"

 
© Stadt Herne
Wettbewerb Tegtmeiers Erben - © Stadt HerneKabarett- und Kleinkunst-Festivals im November 2013
Morenhovener Kabarett-Tage, Festival der Bundesvereinigung Kabarett e.V., Lozärn lacht, Melsunger Kabarett-Wettbewerb, Gerhard Polt in Brüssel, Züri lacht, "Tegtmeiers Erben", "Kabarett-Kaktus", "Amici Artium"

Swisttal-Morenhoven, Aschersleben, Luzern(CH), Melsungen, Brüssel, Zürich (CH), Herne, München-Pasing, Ottobrunn.
18.10. - 11.01.: 26. Morenhovener Kabarett-Tage
01.11. - 03.11.: 23. Festival der Bundesvereinigung Kabarett e.V. in Aschersleben
04.11. - 09.11.: Lozärn lacht Comedy Festival
04.11. - 16.11.: 19. Melsunger Kabarett-Wettbewerb um die "Scharfe Barte"
-------- 06.11.: Gerhard Polt und die Well-Brüder - Gastspiel in Brüssel
11.11. - 16.11.: Züri lacht
20.11. - 23.11.: Wettbewerb "Tegtmeiers Erben"
22.11. - 01.12.: 25. Wettbewerb "Kabarett-Kaktus"
-------- 23.11.: 13. Wettbewerb "Amici Artium"
Die Morenhovener Kabarett-Tage sind das "dienstälteste" Kabarett-Festival im November - es findet bereits zum 26. Mal statt. Fast ebenso lange gibt es das Festival der Bundesvereinigung Kabarett e.V., das "kein Wettbewerb, sondern eine Möglichkeit der Präsentation und des Austausches" darstellt. Kurz vor dem 20jährigen Jubiläum steht der Kabarett-Wettbewerb um die "Scharfe Barte", der in Melsungen durchgeführt wird. Die beiden Schweizer Comedy Festivals "Lözärn lacht" und "Züri lacht" sind ebenfalls bereits etabliert - aber "alterslos" :-) Ein Festival besonderer Art wird es in Brüssel werden, wenn Gerhard Polt und die Well-Brüder dort auftreten. Alle 2 Jahre findet der Wettbewerb "Tegtmeiers Erben" statt, bei dem Kabarettisten und Comedians wettstreiten um die Nachfolge Jürgen von Mangers, dem legendären "Tegtmeier". In München-Pasing wird es heuer bereits zum 25. Mal den Nachwuchs-Wettbewerb um den Kabarett-Kaktus veranstaltet. Die Teilnehmer dürfen maximal 35 Jahre alt sein - da darf der "Kaktus" also nur noch 11mal bei seinem eigenen Festival dabei sein ;-) Ein nur 13 Jahre "junger" Wettbewerb ist dagegen der "Amici Artium", der wie jedes Jahr in Ottobrunn stattfindet. In diesem Jahr gibt es wieder den im letzten Jahr eingeführten Publikumspreis.
Links: Morenhovener Kabarett-Tage, Festival der Bundesvereinigung Kabarett e.V. in Aschersleben, Lozärn lacht, Melsunger Kabarett-Wettbewerb, Züri lacht, Tegtmeiers Erben, Kabarett-Kaktus, Amici Artium, Kalender Kabarett-Termine

 
 Veranstaltungen 

 Neuerscheinungen 
Hans Scheibner 'Alle Jahre Oma: Hans Scheibner liest ´Oma gibt nicht auf´: 1 CD' Geschwister Well 'A Scheene Leich' Guido Cantz 'Wo ist der Witz?: Meine Suche nach dem deutschen Humor.'
Mehr Neuerscheinungen
 Unterstützen Sie uns 
Kaufen Sie bei unseren Sponsoren!

Thalia.de - Bücher, Medien und mehr
Amazon.de - das Online-Kaufhaus für Bücher, Musik und alles andere
buecher.de - Bücher - Online - Portofrei



Tickets bequem online kaufen bei TicketOnline.de

Clever-Finden.de
nürnberger burgtheater
 Newsletter 

Kabarett-News abonnieren

 Kabarett-Fanshop 
Comedy Herren T-Shirt - jetzt im Kabarett-Fanshop bestellen
Comedy Herren T-Shirt - jetzt im Kabarett-Fanshop bestellen