Kabarett-News.de News Dezember 2015
Kabarett und Comedy Tickets online kaufen

© Achim Käflein
Georg Schramm - © Achim KäfleinEinmaliger Auftritt von Georg Schramm
Nur genau einmal tritt er zusammen mit Matthias Deutschmann am 24.01. in Freiburg auf.

Freiburg. Ende Januar gibt es wieder einmal einen der seltenen Auftritte von Georg Schramm. Dieses Mal tritt er zusammen mit Matthias Deutschmann auf - anscheinend nur genau einmal am 24.01.2016 im Theater Freiburg. Die Info zur Veranstaltung, die vom "Vorderhaus" in Freiburg veranstaltet wird: "Was ist los in Deutschland, in Europa? Das gesellschaftliche Klima ist erhitzt, stärker werdende Ängste polarisieren: Die einen fürchten sich vor neuen Mitbürgern, die anderen vor neu erstarkenden Nationalisten und Rechtsradikalen. Stehen Grundzüge der offenen Gesellschaft - Demokratie, Versammlungsfreiheit, Religionsfreiheit und damit auch die Freiheit von der Religion – zur Disposition? Wie organisiert man einen gleichberechtigten Meinungsaustausch? Wie geht die offene Gesellschaft mit ihren Feinden um? Ist die Maximierung des Glücks die Kompassnadel? Oder geht es doch eher um die Minimierung von Leid?
Genügend Fragen, genügend Gründe, damit Matthias Deutschmann und Georg Schramm sich dem Thema auf ihre eigene, kabarettistische Weise widmen. Dieser Abend ist auch gedacht als Dank an alle die Engagierten in Freiburg und darüber hinaus, die sich in unglaublicher Weise für die Flüchtlinge einsetzen; für alle, die ihre Solidarität und Mitmenschlichkeit zeigen."
Links: Georg Schramm Bücher und CDs, Matthias Deutschmann Bücher und CDs, Veranstaltungs-Info (vorderhaus.de)

 
© SWR3
SWR3 Comedy Festival - © SWR3Neu: Der "SWR3 Comedy Förderpreis"
Der Preis ist undotiert, der Sieger "gewinnt" Auftritte. "Hauptberufliche Comedians" dürfen nicht teilnehmen. Bewerbungsschluß: 12.02.2016.

Baden-Baden. SWR3 will den Comedy-Nachwuchs unterstützen und stärken. Deshalb lobt die Popwelle aus Baden-Baden zum ersten Mal den "SWR3 Comedy Förderpreis" aus. Mit dem Preis sollen Nachwuchstalente beim Start in die Szene nachhaltig begleitet werden. Bewerben können Sie sich mit einem maximal fünfminütigen (eigenen) Video bis 12.02.2016 auf SWR3.de - siehe Links. Die SWR3 Comedyredaktion wählt vorab die lustigsten Videos aus – und danach stimmt SWR3Land ab, wer am meisten überzeugt. Die Besten treten am Samstag, den 23.04., beim SWR3 Comedy Festival in Bad Dürkheim auf der Live-Bühne auf. Eine Jury unter Vorsitz von SWR3-Moderator Andreas Müller ermittelt hier den Gewinner des SWR3 Comedy Förderpreises. Zu gewinnen gibt es allerdings keinen Geldpreis, sondern ein "Paket" aus Coaching, Foto-Shooting und Auftritten. Ob diese Auftritte bezahlt werden oder nicht, ist aus der Ausschreibung nicht ersichtlich. Daher ist es sinnvoll, dass sich keine "hauptberuflichen Comedians" bewerben dürfen. Die Details zur Ausschreibung gibt es bei SWR3.de
Links: SWR3 Comedy Förderpreis (SWR3.de)

 
© Deutschlandfunk
Deutschlandfunk - © DeutschlandfunkRadio-Tipp: Querköpfe Jahresrückblick
...als Multimedia-Reportage und als Radiosendung am 30.12.

Berlin. Die Querköpfe haben in diesem Jahr zum ersten Mal einen satirischen Jahresrückblick als Multimedia Reportage online gestellt. Am 30.12. gibt es dann den satirischen Jahresrückblick auch im Radio, 21.05 Uhr Deutschlandfunk, Moderation: Sigrid Fischer.
Links: Satirischer Jahresrückblick Multimedia-Version (Deutschlandfunk), Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Livestream

 
© Lukas Beck
Josef Hader - © Lukas BeckKabarettist Josef Hader: "Man kann nur weiterleben"
Interviews mit Josef Hader, De Frau Kühne, Katie Freudenschuss, Harry G und Max Uthoff.

Nürnberg. Der Kabarettist und Schauspieler Josef Hader sprach mit dem Österreichischen "Kurier" über sein Regiedebüt beim Film "Wilde Maus" und eine Welt, die aus den Fugen zu geraten scheint. Zum Thema "Angst vor Terrorismus" sagte er: "Man kann nicht vor etwas Angst haben, das einen ständig bedroht... Man kann nur weiterleben wie bisher. Man hat ja keine Alternative..." - De Frau Kühne erzählte der WAZ, wie sie zu ihrem Künstlernamen kam sowie von ihren Aktivitäten im Karneval und im Kabarett. - Im Podcast von Claudia Hoppe sprach Katie Freudenschuss über ihre Biografie, wie sie zur Musik und nach Hamburg, und schließlich zum Impro-Theater gekommen ist. - Mit seinem Debüt-Programm "Leben mit dem Isarpreiß“ ist Markus Stoll alias Harry G seit Mitte 2014 auf Tour und spielte es in mehr als 150 Aufführungen. Dem Online-Magazin TRENDYone erzählte er, warum er als Newcomer sofort so viel Erfolg hatte. - Im Interview der Neuen Presse Coburg erklärte Max Uthoff sein Verhältnis zur Juristerei, zum Kapitalismus und zur Schere im Kopf.
Links: Josef Hader Bücher und CDs, Katie Freudenschuss, Max Uthoff CDs, De Frau Kühne, Harry G, Interview Josef Hader, Interview De Frau Kühne, Audio-Interview Katie Freudenschuss, Interview Harry G, Interview Max Uthoff

 
© Lukas Beck
Thomas Maurer - © Lukas BeckVideo-Tipps: Kabarettist Thomas Maurer im Interview
...und Comedian Rüdiger Hoffmann mit "Aprikosenmarmelade" auf der Bühne.

Nürnberg. Bei unseren Video-Tipps der Woche ist diesmal für jeden etwas dabei: Sowohl für Kabarett-Puristen als auch für Comedyfans. Kabarettist Thomas Maurer, der Gewinner des Deutschen Kleinkunstpreises in der Sparte Kabarett, steht seit 30 Jahren auf der Bühne. Im Video-Interview "Auf dem roten Stuhl" erzählt er, wie er in einer Sauflaune planlos ins Kabarett-Business reingerutscht ist, über schlechte Aufbackteiglinge, anfängliche Stimmbandschäden und über seine Ängste vor Aggression, die zum Lifestyle wird. - Als zweites Video haben wir einen Ausschnitt aus dem aktuellen Programm "Aprikosenmarmelade" von Comedian Rüdiger Hoffmann. Er soll das Programm deshalb so genannt haben, weil er beim Schreiben meist selbige Konfitüre verspeiste.
Links: Thomas Maurer Bücher und CDs, Rüdiger Hoffmann Bücher & CDs, Video Thomas Maurer, Video Rüdiger Hoffmann

 
© Gerald von Foris
Sebastian Krämer - © Gerald von ForisSebastian Krämers Appell an alle Deutschlehrer
...wurde gelobt in der Kolumne "Der beste Satz" von Joseph Walholz bei welt.de.

Berlin. In der "Welt" schrieb Joseph Walholz in seiner Kolumne "Der beste Satz" am 24.12. über Sebastian Krämer, den "besten Satz" sowie den ganz eigenen "kategorischen Imperativ" von Krämer. Krämer appellierte an die Deutschlehrer, dass sie diejenigen Wortkunst-Werke, die die SchülerInnen "im Herzen tragen" sollten, aus dem Unterricht raushalten sollten. Was es mit dem "besten Satz" und Krämers "kategorischen Imperativ" auf sich hat, können Sie in der sehr lesenswerten Kolumne lesen, in der Sebastian Krämer sehr positiv dargestellt wird. Das merkt man spätestens beim Fazit der Kolumne: "Wer es wagt, ein Krämer-Lied ein zweites oder gar drittes Mal zu hören, und das sollte man unbedingt tun, der ist wahrscheinlich ein besserer Mensch geworden." Lesen Sie die Kolumne bei welt.de, solange sie noch online verfügbar ist.
Links: Sebastian Krämer Bücher und CDs, Kolumne "Der beste Satz" über Sebastian Krämer (welt.de), Infos zur CD "Lieder wider besseres Wissen", Infos zur CD "Deutschlehrer"

 
© Tomas Rodriguez
Konrad Beikircher - © Tomas RodriguezRadio-Tipp: Konrad Beikircher wurde 70 (WDR5)
WDR5 gratulierte Konrad Beikircher zum 70. Geburtstag

Köln. Wie oft mag er sie erzählt haben: Die Geschichte, wie er vor 40 Jahren zum ersten Mal nach Bonn kam, damals noch der angehende Musiker aus Südtirol. Längst gehört Beikircher zu Bonn wie das Münster und der Lange Eugen. Heute feiern wir seinen 70. Geburtstag! In elf Kabarettprogrammen hat er liebevoll Sprache, Weltsicht und Mucken des Rheinländers aufs Korn genommen. Die dafür nötige Menschenkenntnis erwarb er sich der begnadete Entertainer nicht nur auf Bühnen, sondern auch als Gefängnispsychologe und Regierungsdirektor. Doch Beikircher ist weit mehr als der kabarettistische Rheinländer vom Dienst: Er singt italienische Canzoni, schreibt Opernführer, verfasst Kochbücher und fördert Künstler.
Die Hommage in der Sendung "Streng öffentlich!" zum 70. Geburtstag versammelt Interviewausschnitte und Highlights aus seinen Liedern und Programmen. Sendetermine - leider schon vorbei.
Links: Konrad Beikircher Bücher, CDs und Cassetten, Sendung "Streng öffentlich" zum 70. Geburtstag von Konrad Beikircher (wdr5.de)

 
© BR Klassik
Helge Schneider erklärt Jazz - © BR KlassikVideo-Tipp: Helge Schneider erklärt Jazz (Teil 1)
Ein Video mit Helge Schneider als Weihnachtgeschenk für Helge-Fans vom Bayerischen Rundfunk - Teil 2 ab 29.12.

München, Mülheim an der Ruhr. Helge Schneider erklärt in einigen Videocast-Folgen den Jazz und seine Details. Thema der Folge 1: Die Entstehung des Jazz. Allen gängigen Überlieferungen zufolge stand die Wiege des Jazz im Mississippi-Delta um 1900. Die Schwangerschaft davor dauerte – wie Helge darlegt - sehr viel länger: Vom homo erectus über Johann Sebastian Bach bis hin zu einem unbekannten Instrumentenverschenker spannt er einen Bogen. Falls Sie mal an den Weihnachts-Feiertage ca. 3 Minuten Ruhe finden - sehen Sie das Video bei br-klassik.de.
Die Folge 2 - Thema "Die Individualität des einzelnen Jazzmusikers im Jazz" - finden Sie ab dem 29.12. auf br-klassik.de
Links: Helge Schneider Bücher, Video "Helge Schneider erklärt Jazz" Teil1 (br-klassik.de)

 
© SWR2 Thomas Pigor
Thomas Pigor - © SWR2 Thomas PigorThomas Pigors Chanson des Monats Dezember
Für "SWR2 am Morgen" schreibt und singt Thomas Pigor das "Chanson des Monats" zu einem aktuellen politischen Thema. Im Monat Dezember 2015 singt Thomas Pigor über Weihnachten. Titell: "Die Leistungsshow".

Berlin, Stuttgart. Thomas Pigor gilt als Erneuerer des deutschen Chansons. Er ist die eine Hälfte des Duos "Pigor singt - Benedikt Eichhorn muss begleiten". Für ihre "Großstadtsongs des ausgehenden Jahrhunderts" erhielten die beiden den deutschen Kleinkunstpreis. Für "SWR2 am Morgen" schreibt und singt er das "Chanson des Monats" zu einem aktuellen politischen Thema. Im Monat Dezember 2015 singt Thomas Pigor über den jährlich wiederkehrenden Weihnachtswahnsinn - "die Leistungsshow"! (ca. 3:59 Min.)
Links: Thomas Pigor & Benedikt Eichhorn Bücher und CDs, Chanson des Monats Dezember 2016 (swr.de)

 
© Folktreff Bonndorf e.V.
Bonndorfer Löwe - © Folktreff Bonndorf e.V.2016 wird der 1. "Bonndorfer Löwe" verliehen
Eingeladen sind Claudius Bruns, Nepo Fitz, Inka Meyer, Link Michel und Franziska Wanninger. Der Wettbewerb um den "Bonndorfer Löwen" soll alle zwei Jahre stattfinden.

Bonndorf/BW. Die Kleinkunst-Bühne "Folktreff" in Bonndorf (Schwarzwald) wird am 15.01.2016 zum ersten Mal den Kleinkunstpreis "Bonndorfer Löwe" vergeben. Zur ersten Ausgabe des Preises, der alle zwei Jahre vergeben werden soll, wurden fünf KünstlerInnen eingeladen: Claudius Bruns, Nepo Fitz, Inka Meyer, Link Michel und Franziska Wanninger. Alle fünf KünstlerInnen bekommen je 30 Minuten Zeit, das Publikum von sich zu überzeugen, das am Ende über Sieg oder Niederlage entscheidet. Das Preisgeld beträgt 2500 Euro.
Links: Nepo Fitz, Claudius Bruns, Inka Meyer, Link Michel, Franziska Wanninger, Wettbewerb "Bonndorfer Löwe" (folktreff-bonndorf.net)

 
© Ass-Dur
Ass-Dur - © Ass-DurDuo Ass-Dur gewann Böblinger Mechthild
"...mit staubtrocken vorgetragenem Humor und brillanten musikalischen Darbietungen" (Böblinger Bote)

Böblingen. Am 19.12. fand der Comedy Wettbewerb um die "Böblinger Mechthild" in der Böblinger Kongresshalle statt. Es traten die Finalisten Roberto Capitoni, René Sydow und Andreas Weber sowie das Duo Ass-Dur an. Die Kreiszeitung Böblinger Bote berichtete: "Mit einer Mischung aus staubtrocken vorgetragenem Humor und brillanten musikalischen Darbietungen" hat das Duo Ass-Dur alias Dominik Wagner und Benedikt Zeitner das Publikum begeistert.
Links: Ass-Dur, Roberto Capitoni, Rene Sydow, Andreas Weber, Bericht (krzbb.de)

 
© Willi Weber ZDF
Sebastian Pufpaff - © Willi Weber ZDFPufpaff: "Ich entlarve ein bißchen das Kabarett"
Auftritte von Sebastian Pufpaff und Kaya Yanar in der NDR Talk Show vom 11.12. plus ein Interview mit Stefan Verhasselt.

Nürnberg. Sebastian Pufpaff und Kaya Yanar waren in die NDR Talk Show (11.12.) eingeladen. Auf die Frage nach seinem aktuellen Programm, in dem er spontan auf Themenwünsche des Publikums eingeht, antwortete Pufpaff: "Ich entlarve ein bißchen Kabarett". Weil er Kabarett als den üblichen "Ablaßhandel" verstehen will. - Kabarettist Stefan Verhasselt hat sich Grevenbroich als Premiere-Ort für sein neues Programm ausgesucht. Im Interview der Neuß-Grevenbroicher Zeitung sagt er, warum.
Links: Sebastian Pufpaff CDs, Kaya Yanar CDs, Stefan Verhasselt, NDR Talk Show mit Sebastian Pufpaff, NDR Talk Show mit Kaya Yanar, Interview Stefan Verhasselt

 
© Janine Guldener
Andreas Rebers - © Janine GuldenerVideo-Tipp: Andreas Rebers über Shopping
Als Zugabe: "Ladies Night" vom 10.12. mit Gerburg Jahnke, Carolin Kebekus, Mia Pittroff, Maria Grund-Scholer, Andrea Bongers.

Nürnberg. Ein aktueller Video-Tipp über das (vorweihnachtliche) Shopping von Andreas Rebers (6:42 min). Als Zugabe möchten wir die "Ladies Night" vom 10.12. empfehlen. Bei Gerburg Jahnke sind zu Gast: Carolin Kebekus, Mia Pittroff, Maria Grund-Scholer als Angela Merkel und Andrea Bongers.
Links: Andreas Rebers Bücher und CDs, Gerburg Jahnke, Carolin Kebekus Bücher und CDs, Mia Pittroff, Andrea Bongers, Video Andreas Rebers, Video "Ladies Night" vom 10.12.2015

 
© Christian Rolfes
Kom(m)ödchen-Ensemble - © Christian Rolfes"Krefelder Krähe" 2016 geht an das Kom(m)ödchen
Der Preis wird bei einer Kabarett-Gala am 1.05.2016 in Krefeld verliehen. Die Laudatio hält Konrad Beikircher, der Schirmherr der Krefelder Krähe.

Krefeld, Düsseldorf. Die Ehrenkrähe und das Preisgeld von 5.000 Euro wird dem "Kom(m)ödchen" unter der Leitung von Kay Lorentz verliehen. Prämiert werden die Erfolgsprogramme "Sushi", "Couch" und "Freaks" sowie das aktuelle Programm "Deutschland gucken". Die Verleihung findet im Rahmen einer Kabarett-Gala am 1.05.2016 im Stadttheater Krefeld statt. Die Laudatio auf den Ehren-Preisträger 2016 hält der Schirmherr der Krefelder Krähe Konrad Beikircher. Als weitere Highlights darf man sich freuen auf Christian Ehring, der sowohl als Autor als auch als Ensemble-Mitglied des Kom(m)ödchen an den Programmen der letzten Jahre aktiv beteiligt war. Für das Hauptprogramm des Abends zeichnet das Kom(m)ödchen Ensemble mit Martin Maier-Bode, Daniel Graf, Maike Kühl und Heiko Seidel verantwortlich.
Links: Kom(m)ödchen-Ensemble Bücher und CDs, Christian Ehring Bücher und CDs, Konrad Beikircher Bücher, CDs und Cassetten, Krähe an Kom(m)ödchen (die-kraehen.de)

 
© Carolin Kebekus
Carolin Kebekus - © Carolin KebekusCarolin Kebekus kommt ab Herbst ins Erste
...mit ihrer Sendung "PussyTerror TV" - Ab März kommt ihre Sendung zunächst dreimal im WDR.

Köln. Carolin Kebekus und ihre Comedy-Sendung "PussyTerror TV" wird ab Herbst 2016 in der ARD zu sehen sein. Erstmal sind drei Ausgaben auf dem Kabarett- und Comedy-Sendeplatz am Donnerstag um 22:45 Uhr vorgesehen. Die Sendung ist ein Mix aus Stand-Ups, Einspielfilmen und gemeinsamen Gesangseinlagen mit prominenten Gästen. Ab Anfang März wird es erstmal wie gewohnt drei Folgen im WDR Fernsehen am Samstagabend um 21:45 Uhr geben. "Ich freue mich auf neue Folgen von 'PussyTerror TV' im WDR und auf die Herausforderung, nach dem Sommer ins Erste zu wechseln", sagte Kebekus dem Branchendienst DWDL. "PussyTerror TV" wurde mit dem Deutschen Comedypreis, der 1LIVE Comedy-Krone und kürzlich mit dem "Arosa Humor-Füller" ausgezeichnet und ist nun für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. Lesen Sie den ausführlichen Bericht bei DWDL.de.
Links: Carolin Kebekus Bücher und CDs, Bericht (dwdl.de), PussyTerror TV (wdr.de)

 
© Die Kultourmacher vom alten Amtsgericht e.V.
Böblinger Mechthild - © Die Kultourmacher vom alten Amtsgericht e.V.Die Finalisten der "Böblinger Mechthild"
...sind Roberto Capitoni, René Sydow, das Duo Ass-Dur und Andreas Weber. Das Finale findet am 19.12. statt und wird von Thomas Schreckenberger moderiert.

Böblingen. Am Samstag, 19.12., ab 19 Uhr findet in der Böblinger Kongresshalle das Finale des Comedy-Festivals statt: Der Wettkampf um die "Böblinger Mechthild". Das Publikum ist aufgerufen zu entscheiden, wer sich in die Liga der Mechthild-Gewinner einreihen darf: Roberto Capitano, das ist lebendige Stand-up-Comedy zum Thema AMORE aus Sicht des Halbsizilianers mit deutsch-schwäbischen Wurzeln; das Musik- und Comedy-Duo Ass-Dur - es baut in seiner Show auf die Unwiderstehlichkeit der E- und U-Musik; und René Sydow balanciert in seinem Programm zwischen literarischen Texten und scharfer, politischer Satire. Zu diesen Künstlern gesellt sich ein 'Newcomer' der zuvor im Theater Altes Amtsgericht als Sieger aus einem 3er-Wettbewerb hervorgegangen war: Andreas Weber. Moderiert wird der Abend von Thomas Schreckenberger, der ebenfalls ein Mechthild-Gewinner ist.
Links: Roberto Capitoni, Rene Sydow, Ass-Dur, Thomas Schreckenberger, Andreas Weber, Böblinger Mechthild (altesamtsgericht-ev.de), Bericht über die Vorbereitungen (szbz.de)

 
© Martin Bolle martinbolle.de
Wellbappn CD Schneller - © Martin Bolle martinbolle.deWellbappn CD "Schneller" - "Herrlich hinterfotzig" (SZ)
Die CD der Gruppe "Wellbappn" - Hans Well und seine Kinder - ist im Oktober beim Verlag Antje Kunstmann erschienen. Lesen sie einen Auszug aus der Rezension der Süddeutschen Zeitung.

München. Die Süddeutsche Zeitung schrieb über die neue CD "Schneller" der Wellbappn alias Hans Well und seine Kinder Sarah, Tabea und Jonas: "Das provozierend Sperrige, mitunter rotzfrech Anarchische, das die (Biermösl) Blosn auszeichnete, ist ... bei der nächsten Well-Generation kaum spürbar... Hörenswert ist die CD gleichwohl." Am stärksten fand der Rezensent die Lieder über die Dumpfbackigkeit von Kommunalpolitikern, den Oktoberfest-Wahnsinn oder das Steuerpech von FC-Bayern-Boss Uli Hoeness. Auch die digitale Komplettüberwachung hat Hans Well als Werk von Schutzengeln "ironisiert" (SZ). Fazit der SZ: "Was soll man dazu sagen? Herrlich hinterfotzig." Lesen Sie die Rezension bei sueddeutsche.de - siehe Links.
Links: Hans Well & die Wellbappn, Rezension (sueddeutsche.de), Preisvergleich und Lieferbarkeit der CD "Schneller"

 
© Deutscher Fernsehpreis GmbH
Deutscher Fernsehpreis - © Deutscher Fernsehpreis GmbHDie Nominierungen für den Deutschen Fernsehpreis 2016
U.a. sind die Sendungen "Die Anstalt" (Uthoff/von Wagner), "PussyTerror TV" (Kebekus), "Schorsch Aigner..." (Dittrich), "Neo Magazin Royale" (Böhmermann) sowie "Kessler ist..." (Kessler) nominiert.

Düsseldorf. Die Nominierungen für den Deutschen Fernsehpreis 2016 wurden vorab bekannt gegeben: In der Sparte "Beste Comedy/Kabarett" wurden nominiert: "Die Anstalt" (ZDF) mit Max Uthoff und Claus von Wagner, "PussyTerror TV" (WDR) mit Carolin Kebekus und "Schorsch Aigner – der Mann, der Franz Beckenbauer war" (ARD/WDR) mit Olli Dittrich. In der Sparte "Beste Unterhaltung Late Night" sind nominiert: "Circus Halligalli" (Pro7) mit Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, "Neo Magazin ROYALE" mit Jan Böhmermann sowie "Ponyhof" (TNT Glitz). In der Sparte "Bestes Factual Entertainment" - wer denkt sich denn solche Kategorie-Namen aus?? - ist u.a. "Kessler ist..." (ZDF/ZDF neo) nominiert mit Michael Kessler.
Die Preisverleihung findet am 13.01.2016 in Düsseldorf statt.
Links: Max Uthoff CDs, Claus von Wagner Bücher und CDs, Carolin Kebekus Bücher und CDs, Olli Dittrich CDs, DVDs, Bücher, Michael Kessler, Jan Böhmermann, Deutscher Fernsehpreis

 
© Sven Klügl
Frederic Hormuth - © Sven KlüglFrederic Hormuth - neues Sendungsformat auf Youtube
Neues Kabarettformat "Tante Gerdas Stammtisch" mit Frederic Hormuth - Erste Sendung am 8.1., 20 Uhr auf Youtube mit den Gästen HG Butzko, Ole Lehmann und Sidekick Boris Stijelja.

Mosbach/BW. Sogenannte Stammtischparolen sind schnell in aller Munde - ob es um die Eurokrise, Flüchtlinge oder Terrorgefahren geht. Das war schon immer so. Früher allerdings hauptsächlich am Stammtisch, heute auch in den sozialen Netzwerken, wo sie sich rasend schnell verbreiten. Einige Kabarettisten sind nun angetreten, dem entgegenzustehen und packen die Parolen und Vorurteile dort, wo sie entstehen: Am Stammtisch. "Tante Gerdas Stammtisch" (nach der Kneipe "Tante Gerda", dem Aufzeichnungsort) räumt auf und bietet exzellent recherchierte Fakten, natürlich humoristisch aufgearbeitet. Die erste Sendung wird am Freitag, den 8.1.2016, um 20 Uhr bei Youtube veröffentlicht. Moderator Frederic Hormuth hat sich für diese Sendung die Gäste HG Butzko und Ole Lehmann eingeladen, unterstützt wird er von Sidekick Boris Stijelja. Die Aufzeichnung findet am 6.1. ab 19 Uhr in der "Tante Gerda" in Mosbach statt.
Karten sind kostenfrei und ausschließlich vorab erhältlich per Email an "tantegerda-ät-grenzfrequenz.de" (solange Vorrat reicht - bitte "-ät-" ersetzen durch "@").
Links: Frederic Hormuth Bücher und CDs, HG Butzko Bücher und CDs, Ole Lehmann, Boris Stijelja, Tante Gerdas Stammtisch (ab 8.1. 20 Uhr bei Youtube)

 
© Frank Wilde
Dietmar Wischmeyer - © Frank WildeWischmeyer: Man muss die Vernunft im Dorf lassen
Kabarett-Interviews der Woche mit Dietmar Wischmeyer, Michael Mittermeier, Gerhard Polt, Mathias Richling, Oliver Welke.

Nürnberg. Dass er sich aufregen kann, über Politik und Gesellschaft, sah der Satiriker Dietmar Wischmeyer im Interview der taz als Zeichen, noch nicht völlig verblödet zu sein. Aber manches fand er auch gut. Z.B. dass bei der Stadion-Räumung in Hannover die Fußballfans heimgegangen sind, auch ohne daß sie sich direkt bedroht fühlten: "Die haben lediglich 'ne Durchsage zu hören bekommen... Man muss doch mal die Vernunft im Dorf lassen und nicht ständig fühlen. Nervt mich sowieso, diese scheiß Fühlerei dauernd." - Geht Comedy in Zeiten des Terrors? Im stern-Interview erklärte Michael Mittermeier, warum es gerade jetzt wichtig ist, dass die Menschen lachen - und verrät, was ihm in diesem Jahr Hoffnung gemacht hat. - Der Satiriker Gerhard Polt sprach mit der Berner Zeitung über Islam, Katholizismus und die neue Selbstverständlichkeit des Rassismus. - Der Unionsflügel um Angela Merkel solle der kleinere Koalitionspartner des Grünen Winfried Kretschmann werden, wünschte sich der Kabarettist Mathias Richling unter anderem im Interview mit den Stuttgarter Nachrichten. - Leute lächerlich machen tut gut: Oliver Welke erklärte dem Spiegel das Prinzip der ZDF "heute-show" - und wie Humor in Zeiten des Terrors funktioniert.
Links: Dietmar Wischmeyer Bücher und CDs, Michael Mittermeier Bücher, CDs, Videos und DVDs, Gerhard Polt Bücher und CDs, Mathias Richling Bücher & DVDs, Interview Dietmar Wischmeyer, Interview Michael Mittermeier, Interview Gerhard Polt, Interview Mathias Richling, Interview Oliver Welke, heute show mit Oliver Welke

 
© SWR Tom Öttle
Spätschicht - © SWR Tom ÖttleVideo-Tipp: Spätschicht vom 11.12.
...mit Moderator Florian Schroeder und seinen Gästen Michael Mittermeier, Paul Panzer, Mathias Richling, Philip Simon und Michael Hatzius.

Nürnberg. Unser Video-Tipp ist dieses Mal eine Perle der Kleinkunst und des Kabaretts, die für alle außerhalb des Sendegebiets des SWR bisher im Verborgenen schlummerte. Aber seit Kurzem ist sie auch in der ARD zu sehen. Man muss fast den Eindruck haben, die Sendung hätte sich in der Vorweihnachtszeit besonders herausgeputzt. In der Folge vom 11.12. jedenfalls hatte Moderator Florian Schroeder nur hochkarätige Gäste eingeladen: Michael Mittermeier, Paul Panzer, Mathias Richling, Philip Simon und Michael Hatzius mit seiner Echse.
Links: Michael Mittermeier Bücher, CDs, Videos und DVDs, Paul Panzer Bücher und CDs, Mathias Richling Bücher & DVDs, Philip Simon CDs, Michael Hatzius, Spätschicht 11.12. ganze Sendung, Spätschicht 11.12. Clips

 
© Sebastian Niehoff
Bodo Wartke - © Sebastian Niehoff20 Jahre Bodo auf der Bühne
Zum 20. Jahr kehrt Bodo Wartke mit einer kleinen "Jubiläumstour" an 20 der zahlreichen Orte seiner ersten Bühnenschritte und –erfolge zurück.

Hamburg. Am 16. November 1996 gab der damals 19-jährige Bodo Wartke in der Aula seiner ehemaligen Schule in Bad Schwartau sein erstes abendfüllendes Konzert. Am 16.11.2015 jährte sich dieser Tag und das 20. Bühnenjahr des Klavierkabarettisten begann. Zum 20. Jahr kehrt Bodo mit einer kleinen "Jubiläumstour" an 20 der zahlreichen Orte seiner ersten Bühnenschritte und –erfolge zurück und präsentiert einen rasanten Querschnitt durch 20 Jahre Klavierkabarett in Reimkultur mit Evergreens aus seinen fünf Klavierkabarettprogrammen und ganz neuen Kompositionen. Bodo postete am Jubiläumstag bei Facebook: "Am 16. November 1996 habe ich mein erstes komplettes Konzert gegeben und ich habe damals nicht mal im Ansatz geahnt, wohin mein Weg mich führen wird. Schön, dass so viele tolle Menschen den Weg bis heute mit mir gemeinsam gegangen sind und prima, dass so vielen gefällt, was ich auf der Bühne mache. Danke an Euch!".
Links: Bodo Wartke Bücher und CDs, Bodo Wartkes Jubiläum (bodowartke.de), Online Tickets für Bodo Wartke, CDs und DVDs von Bodo Wartke

 
© Kabarett-News.de
TV-Newsletter - © Kabarett-News.deJetzt neu: Der TV-Newsletter von Kabarett-News!
Über 300 Termine im TV *und* im Radio für die nächsten 14 Tage - und im "Newsletter" bekommen sie die Kabarett-News des vergangenen Monats.

Nürnberg. Jetzt ist er wieder erschienen - wie jeden zweiten Freitag: Der TV-Newsletter von Kabarett-News.de! Wie immer bietet er mehr als 300 Termine - diesmal sind es 327 - von TV- und Radio-Sendungen der nächsten 14 Tage - sowie viele Infos (Moderatoren, Gäste etc.) zu den Sendungen. Dazu noch die aktuelle Medien-News und ein paar Neuerscheinungen. Die aktuelle Ausgabe des Newsletters finden Sie als Probe-Exemplar auf unserer Webseite.
Interessante News aus Kabarett, Comedy, Satire & Kleinkunst finden Sie in unserem zweiten "Newsletter" - Probeexemplar & Infos zum Abo siehe Links.
Links: TV-Newsletter von Kabarett-News.de, Infos zum TV-Newsletter-Abo, Newsletter mit News aus Kabarett, Comedy, Satire & Kleinkunst, Infos zum Newsletter-Abo

 
© Ullstein Verlag
Jochen Busse - © Ullstein VerlagBuchtipp: Busses Autobiografie - "war das etwa ein ideales Leben?"
Die Rezension der Süddeutschen Zeitung von Jochen Busses Autobiografie "Wo wir gerade von belegten Brötchen reden: Die Komödie meines Lebens".

Berlin, München. Jochen Busse hat als Gastgeber von "7 Tage, 7 Köpfe" eine längst vergangene Privatfernseh-Realität geprägt. Seit zehn Jahren ist er ganz unspektakulär im TV-Ruhestand. Nun hat er seine Autobiografie geschrieben. Die Süddeutsche rezensierte das Buch in ihrer Print-Ausgabe sowie Online für Bezahlkunden. Es ist laut SZ ein "Einblick in die Zustände im deutschen Fernsehbetrieb... und auch eine hübsche Sammlung von Tratsch" über TV-Leute wie Rudi Carrell, Karsten Speck u.a. Jochen Busse selbst sagt über sein Buch: "Ich habe keine schrecklichen Krankheiten gehabt, keine Pleite erfahren und musste in kein Dschungelcamp. Ich habe Helmut Kohl und vier Ehen überstanden. Wie kann man nur so verdammt viel Glück haben? Drum frage ich mich nach einem Dreivierteljahrhundert: War das etwa ein ideales Leben? Wo ist der Haken daran? Thomas Mann hat gesagt, das Leben eines Menschen sei es wert, ein Buch darüber zu schreiben. Warum sollte er sich bei mir geirrt haben?" (Quellen: SZ, ullsteinbuchverlage.de)
Links: Jochen Busse, Info zum Buch (ullsteinbuchverlage.de), Rezension (sueddeutsche.de - nur für Bezahlkunden), Lieferbarkeit testen

 
© Jürgen Nobel ZDF
Max Uthoff und Claus von Wagner - © Jürgen Nobel ZDF"Die Anstalt" vom 8.12. - jetzt in der Mediathek und bei Youtube
Mitwirkende waren Max Uthoff, Claus von Wagner, Tina Teubner, Stefan Waghubinger und Philipp Weber.

München. Die ZDF Satire-Sendung "Die Anstalt" vom 8.12. hatte als Thema "Weihnachten und Angst vor Fremden". Mit dabei waren Max Uthoff, Claus von Wagner, Tina Teubner, Stefan Waghubinger und Philipp Weber. Die einzelnen Clips sowie die ganze Sendung können in der ZDF-Mediathek angesehen werden - siehe Links. Bei Youtube ist die Sendung nun ebenfalls zu sehen.
Noch ein Hinweis für Max Uthoff Fans: Sichern Sie sich die Chance, die CD mit dem aktuellen Programm "Gegendarstellung" von und mit Max Uthoff zu gewinnen und "liken" Sie die Facebook-Seiten der Kabarett-News (Link siehe unten).
Links: Max Uthoff CDs, Claus von Wagner Bücher und CDs, Tina Teubner Bücher und CDs, Stefan Waghubinger CD, Philipp Weber Bücher und CDs, "Die Anstalt" (zdf.de), Videos "Die Anstalt" (ZDF-Mediathek), Videos "Die Anstalt" 8.12.2015 (Youtube), Die FB-Seiten von Kabarett-News.de

 
© Jürgen Nobel ZDF
Die Anstalt mit Max Uthoff und Claus von Wagner - © Jürgen Nobel ZDF"Die Anstalt" Termine für 2016
Anstalt-Termine für 2016 vormerken! Erster Termin im neuen Jahr: 23.02.2016.

München. Von Claus von Wagner stammen die Termine der "Anstalt" im Jahr 2016: 23.02., 22.03., 26.04., 24.05., 06.09., 04.10., 01.11. und 06.12. Die Sendung wird in den Münchner Arri-Studios aufgezeichnet. Für den Termin 23.02. sowie für die Generalprobe einen Abend zuvor werden ab dem 02.01. die Tickets verkauft bei lustspielhaus.de.
Noch ein Hinweis für Max Uthoff Fans: Sichern Sie sich die Chance, die CD mit dem aktuellen Programm "Gegendarstellung" von und mit Max Uthoff zu gewinnen und "liken" Sie die Facebook-Seiten der Kabarett-News (Link siehe unten).
Links: Max Uthoff CDs, Claus von Wagner Bücher und CDs, "Die Anstalt" (zdf.de), ZDF-Livestream, Tickets für die Februar-Anstalt (ab 2.1. via lustspielhaus.de), Die FB-Seiten von Kabarett-News.de

 
© Thomas Schreckenberger
Thomas Schreckenberger - © Thomas SchreckenbergerKufsteiner Salzfassl an Thomas Schreckenberger und Martin Frank
Thomas Schreckenberger gewann den Jury-Preis und Martin Frank den Publikumspreis.

Kufstein (A). Aus 18 Vorrundenteilnehmern hatten sich 5 Künstler für das Finale in der Kufsteiner Arche Noe qualifiziert. Jeder Künstler präsentierte maximal 18 Minuten aus seinem Programm. Am Ende durfte Thomas Schreckenberger den mit 1000 € dotierten Jurypreis mit nach Hause nehmen, Martin Frank erhielt den Publikumspreis.
Links: Thomas Schreckenberger, Martin Frank, Arche Noe Kufstein, Bericht über das "Salzfassl" (meinbezirk.at)

 
© Bingen / SWR
Comedy Nights - © Bingen / SWRSWR: "Binger Comedy Nights" ab April 2016
Mitte April wird aufgezeichnet, ab 19.4. jeweils dienstags gesendet: Mit Begge Peder, Sven Hieronymus, Lars Reichow und Tobias Mann sowie Heißmann & Rassau, Matthias Jung, Hennes Bender, Willy Astor und Ingo Appelt.

Bingen. Rheinhessen feiert im nächsten Jahr 200. Geburtstag - und Bingen feiert mit. Bei den "Comedy Nights" treffen heimische Comedygrößen wie Begge Peder, Sven Hieronymus, Lars Reichow und Tobias Mann auf Kollegen aus verschiedenen Regionen Deutschlands: Volker Heißmann und Martin Rassau, Matthias Jung, Hennes Bender, Willy Astor und Ingo Appelt. Zu den Veranstaltungen laden die Stadt Bingen und das SWR Fernsehen gemeinsam ein. Die Auftritte finden von 14.04. bis 17.04.2016 statt, gesendet werden die "Comedy Nights" ab 19.04. jeweils am Dienstag.
Links: Sven Hieronymus, Lars Reichow Bücher und CDs, Tobias Mann , Volker Heißmann und Martin Rassau , Hennes Bender Bücher und CDs, Willy Astor CDs & Videos, Ingo Appelt CDs, Begge Peder, Matthias Jung, Binger Comedy Nights (swr.de), Binger Comedy Nights (bingen.de)

 
© Günter Schmied
Christian Springer - © Günter SchmiedChristian Springer: "Landesvater, cool down"
Ein offener Brief von Christian Springer an Horst Seehofer ist als Taschenbuch erschienen. Dazu ein Interview mit Springer. Weitere Interviews mit Vince Ebert, Simon & Jan, Kay Ray und Chris Tall.

Nürnberg. Der Münchner Kabarettist Christian Springer mahnt zu verbaler Abrüstung und zielt dabei vor allem auf Horst Seehofer, dem er in einem offenen Brief empfiehlt: "Landesvater, cool down: Kabarettist an Seehofer. Eilt!". Zum Nachlesen ist er auch als Taschenbuch erschienen. Darüber sprach er mit dem Deutschlandradio Kultur. - Im Interview mit diesseits.de verrät der Wahl-Frankfurter Vince Ebert, warum er sich besonders für naturwissenschaftliche Bildung bei Kindern einsetzt. - Simon & Jan sprachen mit dem Bonner General-Anzeiger über ihr aktuelles Album und das gleichnamige Programm "Ach Mensch!". - Kay Ray und Chris Tall diskutierten mit dem web.de-Magazin, ob Witze über Menschen mit Behinderung gemacht werden dürfen.
Links: Christian Springer Bücher und CDs, Vince Ebert CDs, Simon & Jan, Kay Ray CDs, Chris Tall, Interview Christian Springer, Buch Christian Springer "Landesvater, cool down", Interview Vince Ebert, Interview Simon&Jan, Interview Kay Ray und Chris Tall

 
© Vollmond-Konzertfotografie.de
Erwin Pelzig (Frank-Markus Barwasser) - © Vollmond-Konzertfotografie.deVideo-Tipp: Letzte Folge von "Pelzig hält sich"
Begründung für das Ende der Sendung: "Nach insgesamt 18 Jahren Pelzig-Talk habe ich nun das Bedürfnis, mich neuen Ideen und Projekten zuzuwenden."

Mainz. Unser Video-Tipp der Woche: Die allerletzte Folge von "Pelzig hält sich" vom 1.12.2015. Erwin Pelzig alias Frank-Markus Barwasser beendet die Sendereihe mit der Begründung: "Nach insgesamt 18 Jahren Pelzig-Talk habe ich nun das Bedürfnis, mich neuen Ideen und Projekten zuzuwenden." (Wir berichteten - siehe Links) Die Gäste der letzten Sendung waren: Gregor Gysi (in der Aufzeichung zu sehen ab 07:00), Wolfgang und Helene Beltracchi (Kunstfälscher - ab 30:10), Prof. Dr. Borwin Bandelow (Experte für Angststörungen - ab 48:25).
Links: Frank Markus Barwasser CDs, Video "Pelzig hält sich" 1.12.15, Meldung Frank-Markus Barwasser beendet 'Pelzig hält sich'" (15.10.), Online-Tickets für Erwin Pelzig

 
© Paul Schimweg
Robert Alan - © Paul SchimwegRobert Alan gewann das große Scharfrichterbeil
Das mittlere Beil ging an das österreichische Duo Flüsterzweieck, das kleine Beil an Franziska Wanninger.

Passau. Der Musikkabarettist Robert Alan hat den ersten Platz und das große Scharfrichterbeil beim Wettbewerb "Passauer Scharfrichterbeil" erhalten. Er überzeugte am 02.12. die Jury mit viel Selbstironie und lässigen Liedern aus seinem aktuellen Programm "Die Robert Alan Show". Zusätzlich bekam er den Publikumspreis. Das mittlere Beil ging an das Duo Flüsterzweieck alias Ulrike Haidacher und Antonia Stabinger. Sie behandelten in ihrem Programm das Thema Selbstoptimierung. Das kleine Beil wurde an die Kabarettistin Franziska Wanninger verliehen. Sie erörtert in ihrem Programm, warum man heutzutage eigentlich alles auf einmal sein und auch können muss oder wann "guad" endlich "guad gnua" ist.
Das Scharfrichterbeil ist einer der renommiertesten Kabarettwettbewerbe im deutschsprachigen Raum. Die Auszeichnung wird seit 1983 von der Kleinkunstbühne Scharfrichterhaus in Passau vergeben.
Links: Robert Alan, Flüsterzweieck, Franziska Wanninger, Bericht über das Scharfrichterbeil (br.de)

 
© Wortart
Max Uthoff CD Gegendarstellung - © WortartCD-Tipp & Verlosung: Max Uthoff "Gegendarstellung"
"Die Sprache ist die Waffe des Pazifisten. Max Uthoff weiß sie äußerst geschickt zu einzusetzen". Wir verlosen eine CD unter allen, die bis 9.12. die Kabarett-News auf Facebook liken.

Nürnberg. "Wo man singt, da lass dich nieder. Böse Menschen haben keine Lieder. In diesem Sinne herzlich willkommen zu einem Abend ohne Musik." So beginnt die CD zum Programm "Gegendarstellung". Max Uthoff, Träger des Breiten Kreuzes und des Ordens pour la verité, erzählt seine Sicht der Dinge: Von der Wucht der Behauptung, mörderischen Geschäften, gesellschaftlichem Inzest, Drehzahlmessern, teuflischen Kreisläufen und davon, dass Menschen, die in Schubladen denken, sich schon mal halb aufgeräumt fühlen. Nicht ganz unwahrscheinlich, dass an diesem Abend Teilnehmer der deutschen Politik Erwähnung finden. Wie immer gilt dabei: die Sprache ist die Waffe des Pazifisten. Max Uthoff weiß sie äußerst geschickt zu einzusetzen - mal wie ein Scharfrichter, mal wie ein Chirurg. Seine Schnitte sind stets präzise, sauber, glatt. Uthoff rasiert sie alle, egal ob es Politiker oder Kapitalisten sind oder diejenigen, welche alle anderen für dumm verkaufen (wollen).
Liken Sie die Facebook-Seiten der Kabarett-News und Sie haben die Chance, eine "Gegendarstellung"-CD zu gewinnen! Sie haben dazu Gelegenheit bis Mittwoch, der 9.12.2015, 24:00 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Links: Max Uthoff CDs, CD "Gegendarstellung", Kabarett-News Facebook-Seiten

 
© Jens Schulze
Martin Buchholz - © Jens SchulzeMartin Buchholz - "Politisches Kabarett in seiner reinsten Form" (ND)
Eine Rezension des "Neuen Deutschland" über den Auftritt von Martin Buchholz mit seinem Programm "Denkste?!" bei den Berliner Wühlmäusen.

Berlin. Martin Buchholz stellte sein neues Programm "Denkste?!" in den "Wühlmäusen" vor. Das "Neue Deutschland" (ND) berichtete: "'Bin ich's? Ein Linker? Dazu noch ein richtiger, was ja im Wortsinne heißt: ein rechter?' Der Kabarettist Martin Buchholz ist ein Wortakrobat jenseits von Comedy und Zeigefingerkabarett: nie auf Linie, aber immer online... 'Was das Bullrich-Salz für die Verdauung, ist Buchholz für die Weltanschauung', so der Künstler selbst. Politisches Kabarett in seiner reinsten Form..." Das Fazit des ND: "Thematisch lässt Buchholz von A bis Z nichts aus... Damit er richtig (miss)verstanden wird: Ginge es in der Welt herzlicher zu, wäre Buchholz bestimmt nicht weniger hirnlich." Lesen Sie die Rezension bei neues-deutschland.de.
Links: Martin Buchholz Bücher und CDs, Rezension des Programms "Denkste?!" (neues-deutschland.de), Buch Martin Buchholz "Missverstehen Sie mich richtig", Online Tickets Martin Buchholz

 
© Lisa Catena
Lisa Catena - © Lisa CatenaLisa Catena gewann den Kabarett Kaktus
Die Jury würdigte ihre "politische Neugier und schlagfertige Lässigkeit". Zweiter wurde Marvin Spencer wegen seiner "entspannt-anarchischen Haltung".

München-Pasing. Am vergangenen Wochenende fand zum 27. Mal der Nachwuchs-Wettbewerb "Kabarett Kaktus" im Münchner Ortsteil Pasing statt. Zehn KünstlerInnen kämpften um die Trophäe - zwei gewannen sie am Ende: Den ersten Preis gewann Lisa Catena aus Bern. Die Jurybegründung: "Vom ersten Satz an fasziniert uns, was dieses liebenswürdige Energiebündel hier in diesem Land alles merkwürdig findet. Mit ihrer politischen Neugier und ihrer schlagfertigen Lässigkeit zerstreut sie im Nu alle deutschen 'Naja, aber'-Bedenken und löst ein ganz wunderbar befreiendes Lachen aus." - Der zweite Preis ging an den Kabarettisten Marvin Spencer aus Hamburg. Die Jury fand: "Wer mit so einer entspannt-anarchischen Haltung in Deutschland herumkommt, wer als hellhäutiger Halb-Jamaikaner Islamwissenschaft studiert hat und wer eine so geniale Gelsenkirchner Streitschlichter-Oma hat, auf so einen muss man einfach neugierig sein..." Die Gewinner bekommen als Siegprämien Auftritte in den Münchner Kleinkunstbühnen freuen: Lach & Schieß, Theater Drehleier und Theater im Fraunhofer. Der Preisverleihungsabend wurde vom Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet und in der Sendung "Radiospitzen" am 4.12. um 14:05 Uhr und am 5.12. um 20:05 Uhr ausgestrahlt.
Links: Lisa Catena, Marvin Spencer, Kabarett Kaktus, Bericht des BR

 
© Arosa Tourismus
Arosa Humor-Festival - © Arosa TourismusKabarett- und Kleinkunst-Festivals im Dezember 2015
Wettbewerb Paderborner Einohr, Passauer Scharfrichterbeil, Arosa Humor-Festival

Paderborn, Passau, Arosa (CH).
30.11. - 06.12.: 3. Wettbewerb Paderborner Einohr
02.12. : 33. Wettbewerb Passauer Scharfrichterbeil
03.12. - 13.12.: 24. Arosa Humor-Festival
Links: Wettbewerb Paderborner Einohr, Wettbewerb Scharfrichterbeil, Arosa Humor-Festival

 
© Ilona Klimek
Wilfried Schmickler - © Ilona KlimekWilfried Schmickler: "Empört Euch!"
Interviews mit Wilfried Schmickler, Lothar Bölck, Rüdiger Höfken und Serdar Somuncu.

Nürnberg. Im Interview des Kölner Stadt-Anzeigers befragte Marianne Kolarik den Kabarettisten Wilfried Schmickler u.a. nach dem Unterschied zwischen Wut und Empörung. Wut ändere nichts, Empörung sei dagegen die Voraussetzung für Veränderungen, sagte Schmickler. Und forderte daher die Leser mit den Worten von Stéphane Hessel auf: "Empört Euch!" - Kabarettist Lothar Bölck sprach im Interview der Magdeburger Volksstimme über Kabarett in Zeiten der Flüchtlingskrise und des Terrors sowie über sein neues Programm. - Seit 30 Jahren steht der Krefelder Rüdiger Höfken auf der Bühne. Derzeit ist er mit seinem neuen Kabarettprogramm "Männerdämmerung" auf Tour. Dazu betreibt er mit seiner Frau Betti Ixkes das Wohnzimmertheater "Podio". Im Interview der Westdeutschen Zeitung erzählt Höfken, wie er das alles schafft. - Im Sonntags-Talk des Kölner Express redete Kabarettist Serdar Somuncu über Kollegen, Zensur im TV und über sein Buch "Der Adolf in mir". - In einem weiteren Interview erklärte Serdar Somuncu der Hannoverschen Neuen Presse, warum er angesichts des Terrors zu Besonnenheit aufruft.
Links: Wilfried Schmickler Bücher und CDs, Lothar Bölck, Rüdiger Höfken, Serdar Somuncu Bücher und CDs, Interview Wilfried Schmickler, Interview Lothar Bölck, Interview Rüdiger Höfken, Interview Serdar Somuncu (Express), Interview Serdar Somuncu (Neue Presse)

 
 Veranstaltungen 

 Neuerscheinungen 
Serdar Somuncu 'Somuncu Box: WortArt' Ingo Appelt 'Besser... ist besser!: WortArt' Guido Cantz 'BLONDILÄUM ? 25 Jahre Best of Guido Cantz'
Mehr Neuerscheinungen
 Unterstützen Sie uns 
Kaufen Sie bei unseren Werbepartnern!

Thalia.de
Amazon.de - das Online-Kaufhaus für Bücher, Musik und alles andere Amazon

Reservix

Tickets bequem online kaufen bei TicketOnline.de TicketOnline

Clever-Finden.de

Alle Sponsoren
 Newsletter 

Kabarett-News abonnieren

 Kabarett-Fanshop 
Comedy Herren T-Shirt - jetzt im Kabarett-Fanshop bestellen
Comedy Herren T-Shirt - jetzt im Kabarett-Fanshop bestellen