Kabarett-News.de News Dezember 2018
Verivox - vergleichen & Geld sparen!

© Stephan Pick
Lisa Feller - © Stephan Pick

Lisa Feller: "Alle anderen Kabarett-Sendungen sind erleichtert"
...dass es "Ladies Night" als TV-Bühne für Frauen gibt, sagte sie in einem Interview. Weitere Kabarett- & Comedy-Interviews mit Ohne Rolf, Max Uthoff und Sigi Zimmerschied.

Nürnberg. Kabarett- & Comedy-Interviews der letzten Woche - eine Auswahl: - Die Westfälischen Nachrichten sprachen mit Lisa Feller über ihre neue Rolle als eine von drei Nachfolgerinnen von Gerburg Jahnke als Moderatorin von "Ladies Night", was sie bei der Sendung anders machen will und was ihre nächsten Pläne sind. Auf die Frage, ob es "Ladies Night" wirklich geschafft hat, Comediennes eine Bühne im Fernsehen zu geben, antwortete sie, man habe das Gefühl "...alle anderen Kabarett-Sendungen sind erleichtert, denn da gibt es ja eine Bühne für Frauen... Weil es ... Frauen ... schwerer haben in der Comedy-Branche, ist es ein Geschenk, dass es diese Sendung gibt." - Die Schrift ist der Kern des Kabarett-Programms des Duos Ohne Rolf, das ganz ohne Sprache auskommt, dafür aber viele Bogen Papier benötigt. Die Badische Zeitung sprach mit Christof Wolfisberg, der mit Jonas Anderhub als Ohne Rolf auf der Bühne steht, über die Wurzeln und das Wesen dieser Kunst. - Max Uthoff sprach mit dem Magazin "Melodie & Rhythmus" über sein neues Programm "Moskauer Hunde" und was er dabei tut, damit das Publikum "nicht aussteigt". - Sigi Zimmerschied beantwortete dem TV-Sender TRP1 im Interview u.a. die Fragen, wie er sich selbst beschreiben würde und wie er zum Kabarett kam.
Links: Lisa Feller, Ohne Rolf, Max Uthoff CDs, Sigi Zimmerschied Buch, Interview Lisa Feller, Interview Ohne Rolf, Interview Max Uthoff, Interview Sigi Zimmerschied, Tickets für Lisa Feller, Tickets für Ohne Rolf, Tickets für Max Uthoff, Tickets für Sigi Zimmerschied

© Melanie Grande WDR
Ladies Night mit Gerburg Jahnke - © Melanie Grande WDR

Video-Tipps: Alte und neue Moderatorinnen von Ladies Night
Gerburg Jahnkes Abschiedssendung und Kostproben der neuen Moderatorinnen Lisa Feller, Daphne de Luxe und Meltem Kaptan.

Köln. Video-Tipps Teil 1: Am 13.12. war es soweit: Gerburg Jahnkes Abschied als Moderatorin der Frauen-Kabarett-Sendung "Ladies Night" wurde gefeiert und in der ARD gesendet. Als Special mussten alle auftretenden Damen Texte von Gerburg Jahnke darbieten. Was Lisa Feller, Katie Freudenschuss, Daphne de Luxe, Nessi Tausendschön und Suchtpotenzial ganz wunderbar absolvierten. - Video-Tipps Teil 2: Die neuen Moderatorinnen Lisa Feller, Daphne de Luxe und Meltem Kaptan. Sie werden sich beim Moderieren der Sendungen abwechseln, die erste Sendung im Februar wird Lisa Feller übernehmen. Sie sagte kürzlich in einem Interview: "Was uns drei verbindet, ist eine positive Sicht auf die Dinge". Wir haben je einen Clip für Sie ausgewählt zum Kennenlernen oder zum Wiedersehen.
Links: Gerburg Jahnke, Lisa Feller, Daphne de Luxe, Meltem Kaptan, Video Ladies Night vom 13.12., Video Lisa Feller "Der Nächste, bitte", Video Daphne de Luxe, Video Meltem Kaptan, Bericht Kölner Stadt-Anzeiger

© Dieter Nuhr
Dieter Nuhr - © Dieter Nuhr

"Nuhr im Ersten" ab Januar wöchentlich
Vier Folgen von "Nuhr im Ersten" jede Woche ab 17.1. - Weitere Aufzeichnungstermine von Dietmar Wischmeyer, Fil, Kurt Krömer, Johann König, Ralf Schmitz, Horst Evers, Olaf Schubert, Bülent Ceylan u.a.

Berlin. Die Sendereihe "Nuhr im Ersten" wird ab Januar wöchentlich gesendet, je vier Sendungen in Folge. Die ersten Sendungen werden von 17.1. bis 7.2.2019 aufgezeichnet und gesendet. Die zweite Staffel folgt von 21.3. bis 11.4. und die beiden letzten, bereits feststehenden Sendetermine sind am 2.5. und 9.5. Dieter Nuhr folgt damit dem Beispiel von Carolin Kebekus, welche die wöchentliche Sendefolge mit ihrer Sendung "Pussy Terror TV" heuer im Mai bereits mit Erfolg getestet hat. Für die Termine von "Nuhr im Ersten" ab 21.3. sind noch Tickets im rbb Tickethop erhältlich. Von Dezember 2018 bis Dezember 2019 sind im rbb Ticketshop viele weitere Aufzeichnungstermine anderer Künstler angekündigt, u.a. von Dietmar Wischmeyer (18.12.18), Fil (10.1. - 2.2.19), Kurt Krömer (13.12.18 - 18.12.19), Johann König (9.2.19), Martin Rütter (15.2.19), Ralf Schmitz (5.4. und 6.4.), Horst Evers (3.10.19), Olaf Schubert (21.11.19), Bülent Ceylan (1.12.19) und Knorkator (6.12. und 7.12.19).
Links: Dieter Nuhr Bücher und CDs, Dietmar Wischmeyer Bücher und CDs, Fil, Kurt Krömer Bücher und CDs, Johann König CD, Ralf Schmitz Bücher und CDs, Horst Evers Bücher und CDs, Olaf Schubert Bücher und CDs, Bülent Ceylan CDs, Nuhr im Ersten, Tickets für "Nuhr im Ersten", Alle Aufzeichnungstermine des rbb

© Guido Schröder
Abdelkarim - © Guido Schröder

Kochen & Comedy/Kabarett im TV und auf der Bühne
BR: "Küchenkabarett" mit Alfons Schuhbeck, Monika Gruber u.a. - Central Kabarett Leipzig: "Die lustige Lene-Voigt-Kochshow" - ONE: "Comedy Cuisine" mit Caroline Frier, Abdelkarim (Foto), Joyce Ilg, Maddin Schneider in Folge 1.

München, Leipzig, Köln. Kochen & Comedy oder Kabarett - ein neuer Trend? Drei Beispiele: - Bereits seit 17.11. zeigt das BR Fernsehen eine sechsteilige Fernsehserie, in der sich Alfons Schuhbeck bekannte Kabarettisten und Comedians einlädt, um mit ihnen über Ingwer und Knoblauch, aber auch über Gott und die Welt zu plaudern. Die GästInnen waren: Monika Gruber, Christine Eixenberger, Günther Grünwald, Luise Kinseher, Sebastian Reich und seine Nilpferd-Dame Amanda sowie Helmut Schleich. Die Folgen sind sonntags um 17:50 Uhr im BR zu sehen und in der BR-Mediathek. - Leipzigs Central-Kabarett zeigt ab 6.1. monatlich "Die lustige Lene-Voigt-Kochshow", in der "Sächsische Spezialitäten" auf offener Bühne hergestellt und vom Publikum probiert werden. Die musikalische Koch-Show mit Szenen, Texten und Liedern von Lene Voigt, Erich Kästner u.a. bietet "Kulinarisches Kabarett zum Hören und Sehen, Riechen und Schmecken". - Ab dem 10.1. läuft donnerstags um 20:45 Uhr auf dem ARD-Sender One die Comedy-Kochshow "Comedy Cuisine" mit Caroline Frier und Abdelkarim als Gastgeber. In der Show müssen die Gäste in einem Koch-Wettstreit am Herd zeigen, was sie können und verschiedene Spiele absolvieren. Am Ende darf ein Publikumsgast mitentscheiden, wer den Kochwettbewerb gewinnt. Am 10.1. spielen Joyce Ilg und Maddin Schneider gegeneinander.
Links: Abdelkarim Hörbuch, Christine Eixenberger, Monika Gruber Bücher und CDs, Luise Kinseher Bücher und CDs, Helmut Schleich CD, Martin Schneider CDs und DVDs, Sebastian Reich, Schubecks Küchenkabarett (Mediathek), Die lustige Lene-Voigt-Kochshow (Centralkabarett), Comedy Cuisine (DWDL)

© Ilona Klimek
Wilfried Schmickler - © Ilona Klimek

Wilfried Schmickler: "Ich bin nicht böse"
Interviews mit Wilfried Schmickler, Abdelkarim und Christoph Jungmann.

Nürnberg. Kabarett- und Comedy-Interviews der letzten Woche - eine Auswahl: Im Interview der Rheinischen Post sprach Wilfried Schmickler über Fußball, Autos, den Niederrhein und seine Sangeskunst. Auf die Frage, was man verpasst, wenn man ihn nicht live sieht, sagte Wilfried Schmickler: Dann verpasst man "die Chance, mich live so zu erleben, wie ich wirklich bin." Er sei nicht so grimmig, wie er in der Sendung Mitternachtsspitzen daherkäme. "Ich bin nicht böse, ich bin ein freundlicher Mensch, richtig harmoniebedürftig." - Abdelkarim sprach mit "Der Westen" darüber, dass er öfter mit Serdar Somuncu verwechselt wird und wie er darauf reagiert, über den Unterschied zwischen Bielefeld und Duisburg und über gefährliche Stadtteile. - Als der Kabarettist Christoph Jungmann 1997 das erste Mal Angela Merkel in seinem Programm "kabarettistischer Jahresrückblick" parodierte, war sie kaum bekannt. Nun gab die Kanzlerin den CDU-Vorsitz ab. Was das für seine Rolle bedeutet, erzählte er im rbb-Interview.
Links: Wilfried Schmickler Bücher und CDs, Abdelkarim Hörbuch, Christoph Jungmann, Interview Wilfried Schmickler, Interview Abdelkarim, Interview Christoph Jungmann, Tickets für Wilfried Schmickler, Tickets für Abdelkarim

© SWR2 Thomas Pigor
Thomas Pigor - © SWR2 Thomas Pigor

Video-Tipps: Ein Chanson von Thomas Pigor & "Kroymann"
Das Chanson des Monats Dezember: "Lasst uns reden statt von Krankheit und Tod, über das Laster, die Lust und das Leben." & die aktuelle Folge von "Kroymann" vom 6.12.

Berlin. Im Chanson des Monats Dezember feiert SWR2 Chansonier Thomas Pigor das Laster, die Lust und das Leben. Verboten ist jeder Gedanke an Krankheit und Tod. Hier ein Text-Ausschnitt:
"Lasst uns reden statt von Krankheit und Tod
Über das Laster, die Lust und das Leben
Die Berge, das Morgen - und das Abendrot
Das Schachspiel und die alten Reben
Über die Liebe, das Kosen und das Scherzen
Und das Lachen - Von ganzem Herzen..." (4:25 Min.)
2. Tipp: Die aktuelle Folge von "Kroymann" - über die Hektik im Vorfeld des Festes der Feste. (29:07 Min.)
Links: Thomas Pigor & Benedikt Eichhorn Bücher und CDs, Maren Kroymann, Video Chanson des Monats Thomas Pigor, Video "Kroymann" vom 6.12.

© Mirjam Knickriem
Maren Kroymann - © Mirjam Knickriem

Auszeichnung für "Kroymann"
Die Deutsche Akademie für Fernsehen gab die Preisträger der Fernsehpreise bekannt. "Kroymann" wurde ebenfalls ausgezeichnet.

Köln. Am 30.11. ist zum sechsten Mal der Fernsehpreis der Deutsche Akademie für Fernsehen verliehen worden. Die Mitglieder der Fernsehakademie entschieden in diesem Jahr über 22 Auszeichnungen. Als beste Fernsehunterhaltung wurden Maren Kroymann, Philipp Käßbohrer und Matthias Murmann für die ARD-Sketch-Satiresendung "Kroymann" ausgezeichnet. Nominiert waren unter anderem noch die Teams der Sendungen "Wissen macht Ah!" und der ZDF-Satire "Die Anstalt".
Links: Maren Kroymann, Sendung "Kroymann", Dt. Akademie für Fernsehen

© Scharfrichterhaus Passau
Scharfrichterhaus - © Scharfrichterhaus Passau

Das Passauer Scharfrichterbeil 2018 geht an...
Sulaiman Masomi, Berni Wagner und Hamid Nikpai alias Hani Who. Moderator der Preisverleihung war Martin Puntigam.

Passau. Zum 36. Mal wurde am 5.12. das Passauer Scharfrichterbeil vergeben. Das große Scharfrichterbeil ging an den gebürtigen Afghanen Sulaiman Masomi aus Paderborn. Wie viele Kabarettisten mit Migrationshintergrund thematisiert Masomi die Klischees, mit denen er hier in Deutschland konfrontiert ist. Im Gegensatz zu den meisten Anderen denkt er aber auch darüber nach, wieso sich Migranten im Kabarett vorwiegend mit ihrer Herkunft befassen und sich in diese Rolle drängen lassen. Das mittlere Beil ging an den Österreicher Berni Wagner für sein Programm "Babylon", das von der Einsamkeit der Großstädter erzählt. Auf den 3. Platz kam der Hamid Nikpai alias Hani Who aus Oberammergau und wurde mit dem kleinen Beil ausgezeichnet. Die weiteren FinalistInnen waren Inka Meyer, Manuel Berrer und Michael Feindler. Moderator der Veranstaltung war Martin Puntigam.
Links: Inka Meyer, Michael Feindler, Sulaiman Masomi, Berni Wagner, Hamid Nikpai alias Hani Who, Manuel Berrer, Bericht (BR)

© Simon Büttner
Inka Meyer - © Simon Büttner

Preise, Preise, Preise
...für das Duo Ball & Jabara, Sara Brandhuber, Alex Döring, Wolfgang Kamm, Markus Kapp und Inka Meyer (Bild).

Nürnberg. Wolfgang Kamm gewann in Ottobrunn den Jurypreis und den Publikumspreis des "Amici Artium" Kabarettpreises. Laut einem Bericht der SZ verband er "Sprachparodie mit geistreichen Einfällen" (SZ). Auf Platz 2 kam das Duo Ball & Jabara. Sie boten "gute Texte (und eine) gute Show" (SZ). Inka Meyer bot einen Auftritt "mit viel Esprit" (SZ) und der Konzentration auf gesellschaftspolitische Themen und wurde damit Dritte. - Wolfgang Kapp war Gewinner des Kleinkunstwettbewerbs um das 5. Kulmbacher Kleinkunst-Brettla. Er zeigte Ausschnitte aus seinem Programm "Wir schweifen App". - Alex Döring und Sara Brandhuber gewannen den Wettbewerb um den ComOly Kleinkunstpreis in München.
Links: Inka Meyer, Ball & Jabara, Sarah Brandhuber, Alex Döring, Wolfgang Kamm, Markus Kapp, "Amici Artium" Wettbewerb, "Amici Artium" (SZ), Kulmbacher Kleinkunstbrettla, ComOly Wettbewerb

© Die Kultourmacher vom alten Amtsgericht e.V.
Böblinger Mechthild - © Die Kultourmacher vom alten Amtsgericht e.V.

Die Nominierten für die "Mechthild"
...sind nun komplett: Sascha Korf, Queenz of Piano, Arnulf Rating und Berhane Berhane.

Böblingen. Beim Böblinger Comedy-Festival soll sich jedes Genre präsentieren können: Comedy und Kabarett; politisch, instrumental, stimmgewaltig. Sowohl aus weiblicher wie auch aus männlicher Sicht. Gerhard Gamp, der Programmgestalter der Kultourmacher, zog alle Register, um dem Publikum die Wahl schwer zu machen. Moderator ist Jens Neutag, Gewinner der "Böblinger Mechthild" von 2010, das Quartett "La Finesse" sorgt für das musikalische Rahmenprogramm. Die FinalistInnen sind Sascha Korf mit Improvisations-Comedy, die Queenz of Piano bieten Musikkabarett und Arnulf Rating zeigt Politkabarett. Berhane Berhane wurde mit Stand-Up Comedy Sieger des Nachwuchswettbewerbs und erielt damit den vierten Startplatz für das Finale. (Quelle: Altes Amtsgericht e.V.)
Links: Berhane Berhane, Sascha Korf, Arnulf Rating Bücher und CDs, Queenz of Piano, Comedy-Festival Böblinger Mechthild, Kreiszeitung Böblinger Bote

© Ramon Kramer
Marc-Uwe Kling - © Ramon Kramer

Marc-Uwe Kling bekam Goldene Schallplatte
Sein Hörbuch "Die Känguru Apokryphen" wurde mehr als 100.000 Mal verkauft.

Hamburg. Marc-Uwe Kling erhielt für sein kürzlich erschienenes Hörbuch "Die Känguru Apokryphen" die Goldene Schallplatte: Seit dem Erscheinen am 12.10. wurde das Hörbuch mehr als 100.000 Mal verkauft. Damit hat Marc-Uwe Kling seinen eigenen Erfolg deutlich unterboten: Bei seinen "Känguru-Chroniken" dauerte es etwa eineinhalb Jahre bis zum ersten Gold. Marc-Uwe Klings neues Werk erzielte seit Erscheinen Spitzenwerte: Sowohl auf der Hörbuch-Bestsellerliste als auch bei der Liste der besten Belletristik-Taschenbücher sind "Die Känguru Apokryphen" auf Platz 1 eingestiegen – und hielten sich dort bis vor Kurzem.
Links: Marc-Uwe Kling CDs, Bericht (Buchreport.de), Tickets für Marc-Uwe Kling, Hörbuch "Die Känguru-Apokryphen", Taschenbuch "Die Känguru-Apokryphen"

© Kultur und Spielraum e.V.
Kabarett Kaktus - © Kultur und Spielraum e.V.

Der allerletzte Kabarett Kaktus wurde vergeben
Die Gewinner sind Juri von Stavenhagen (1. Platz) und Konstantin Korovin (2. Platz).

München-Pasing. Der Kabarett Kaktus wurde am ersten Dezember-Wochenende zum 30. und letzten Mal vergeben. Die Gewinner sind Juri von Stavenhagen und Konstantin Korovin. Aus den Laudationes: Juri von Stavenhagen gewann "...mit einem starken Auftritt. Er kommt auf die Bühne, einfach so, mit zwei, drei Sätzen skizziert er eine Mini-Szene... und in Null-Komma-Nix lassen wir uns ein auf eine ganz und gar absurde Situation. Eine feine Kunst, wie ihm das gelingt, so hochkonzentriert lässig, so unangestrengt sprachgewandt, so unberechenbar originell, wunderbar kabarettistische Comedy, wunderbar komisches Kabarett." Konstantin Korovin gewann mit seinem Programm "Mimimi - Millenial mit Migrationshintergrund" den zweiten Preis. "Mit seinem genauen Blick auf dieses Land, seinem scharfen Verstand, seiner Sprachmächtigkeit und seiner Lust, komische Geschichten zu erzählen und zu erfinden, hat er sich diesen Preis erspielt. Und mit ihm präsentiert der 30. Kabarett-Kaktus in diesem letzten Wettbewerb zum ersten Mal einen Preisträger mit Migrationshintergrund. " - "Es ist nicht so, daß wir keine Lust mehr haben, sondern wir haben gesagt, es ist jetzt ein guter Zeitpunkt zum 30. in dieser Form aufzuhören", sagte Albert Kapfhammer, der Organisator des Kabarett Kaktus dem Bayrischen Rundfunk in einem Interview. Christian Springer ergänzte: "Lasst uns Schluß machen in allerbester Laune mit einer vollen Bude (und) einem tollen Rückblick auf Jahrzehnte". Und er äußerte die Hoffnung, dass nach dem Ende des "Kaktus" neue Ideen für neue Projekte entstünden.
Links: Christian Springer Bücher und CDs, Juri von Stavenhagen, Konstantin Korovin, Kabarett Kaktus, Bericht "30 Jahre Kabarett Kaktus" mit Interview (BR)

© Martina Bogdahn
Helmut Schleich - © Martina Bogdahn

Helmut Schleich: "Wenn ihr nicht lacht, wird es auch nicht lustiger"
Kabarett- & Comedy-Interviews mit Helmut Schleich, Django Asül, Till Reiners, Mathias Richling und Nico Semsrott.

Nürnberg. Kabarett- & Comedy-Interviews der letzten Woche - eine Auswahl: - Helmut Schleich sprach mit dem Oberpfalz Echo über den Stellenwert von Franz Josef Strauß in seinen Programmen, sein Verhältnis zu seiner Wahlheimat München und seinen Ratschlag für seine Fans: "Verliert nie eure gute Laune. Wenn ihr nicht lacht, wird es auch nicht lustiger." - 2018 neigt sich dem Ende zu: Django Asül hat das ganze Jahr über Schlagzeilen gesammelt – für seinen "Rückspiegel 2018. Ein satirischer Jahresrückblick". Wie er privat 2018 erlebt hat, welche Folgen die Globalisierung für die Münchner hat und wen er für eine hochexplosive Guerilla-Gruppe hält, verriet er im Interview von Hallo München. - Der Kabarettist Till Reiners ist für seine böse Zunge gegenüber sozialer Ungleichheit bekannt. Im Gespräch mit unternehmensedition.de erklärte er seine Positionen zur Vermögensverteilung und was für ihn einen guten Unternehmer ausmacht. - Mit glänzenden Parodien kritisiert Mathias Richling das Zeitgeschehen. Auch in seinem neuen Programm "Mathias Richling – Richling und 2084" verbindet er Wissen, Komik und Kritik. Mit den Stuttgarter Nachrichten sprach er über sein neues Programm und in welcher Hinsicht er von George Orwells "1984" inspiriert wurde. - Der Kabarettist Nico Semsrott hat aus seiner Depression die Kunstfigur des Demotivationstrainers erschaffen, die Kraft aus dem Scheitern zieht. Darüber und über das Verhältnis von Politik und Scheitern sprach er mit der Hannoverschen Allgemeinen.
Links: Helmut Schleich CD, Django Asül Bücher & CDs, Till Reiners, Mathias Richling Bücher & DVDs, Nico Semsrott, Interview Helmut Schleich, Interview Django Asül, Interview Till Reiners, Interview Mathias Richling, Interview Nico Semsrott

© Sebastian Pufpaff 3sat
Pufpaffs Happy Hour - © Sebastian Pufpaff 3sat

Video-Tipp: Pufpaffs Happy Hour 48
Mit Sebastian Pufpaff, Katie Freudenschuss, Christine Prayon, C. Heiland, Michael Mittermeier und Andreas Rebers.

Berlin. Vor etwa zwei Wochen wurde sie gesendet - die 48. Ausgabe von "Pufpaffs Happy Hour" und die letzte Folge für dieses Jahr. Sebastian Pufpaff hatte wieder niveauvolle Gäste eingeladen: Katie Freudenschuss, Christine Prayon, C. Heiland, Michael Mittermeier und Andreas Rebers. Sehen sie die ganze Sendung (43:40 Min.) oder einen von sechs Clips.
Links: Sebastian Pufpaff CDs, Katie Freudenschuss, Christine Prayon, C. Heiland CDs, Michael Mittermeier Bücher, CDs, Videos und DVDs, Andreas Rebers Bücher und CDs, Videos von Pufpaffs Happy Hour Folge 48, Tickets für Sebastian Pufpaff, Tickets für Katie Freudenschuss, Tickets für Christine Prayon, Tickts für C. Heiland, Tickets für Michael Mittermeier, Tickets für Andreas Rebers

© Alma Hoppes Lustspielhaus
25 Jahre Alma Hoppes Lustspielhaus - © Alma Hoppes Lustspielhaus

25 Jahre Alma Hoppes Lustpielhaus - Kabarettfest ab März
Jubiläumsauftaktgala mit dem Duo Alma Hoppe und Florian Schroeder, Chin Meyer, Thomas Freitag, Anka Zink, Jared Dibaba, Werner Koczwara, Timo Wopp, Erwin Grosche, Andreas Rebers.

Hamburg. Das "Alma Hoppe Lustspielhaus" feiert im kommenden Jahr im Stadtteil Hamburg-Eppendorf sein 25jähriges Bestehen. Im Jahr 1994 wurde das 1927 erbaute Theater vom Kabarett-Duo Alma Hoppe übernommen und am 1.3.1994 als Alma Hoppes Lustspielhaus eröffnet. Deswegen gibt es am 1.3.2019 die Jubiläumsauftaktgala für ein XXL-Kabarettfest, das weit in den April hinein reicht. In einem Interview zur "13-Jahres-Feier" vor 12 Jahren sagten Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker, die Macher des Alma Hoppe Lustspielhauses, sie hätten "Spaß an guten und entlarvenden Pointen". Anscheinend haben sie den Spaß nach wie vor keineswegs verloren. Zu der Auftaktgala des XXL-Kabarettfests haben sie bis jetzt eingeladen: Florian Schroeder, Chin Meyer, Thomas Freitag, Anka Zink, Jared Dibaba, Werner Koczwara, Timo Wopp, Erwin Grosche und Andreas Rebers.
Links: Alma Hoppe, Thomas Freitag Bücher und CDs, Erwin Grosche CD, Werner Koczwara Bücher und CDs, Chin Meyer, Andreas Rebers Bücher und CDs, Florian Schroeder Bücher und CDs, Timo Wopp, Anka Zink , Jubiläumsauftaktgala, Jared Dibaba

© Arosa Tourismus
Arosa Humorfestival - © Arosa Tourismus

Kabarett- und Kleinkunst-Events im Dezember 2018
Festivals in Osnabrück, München und Arosa sowie Kleinkunst-Wettbewerbe und Preisverleihungen in München-Pasing, Böblingen, Passau und Hannover sowie Premieren von Thilo Seibel in Bonn bis René Sydow in Köln.

Nürnberg. Der Dezember in Kabarett und Kleinkunst: Die Saison geht in eine kleine Weihnachtspause - mit nur noch 7 Premieren (mindestens) sowie einigen wenigen Festivals und Wettbewerben. Hier die Termine:
26.10. - 01.12.: 29. Osnabrücker Kabarettfestival
23.11. - 02.12.: Kabarett Kaktus München-Pasing
23.11. - 31.12.: Tollwood München
01.12. - 02.12.: Wettbewerb Böblinger Mechthild
05.12.: Wettbewerb Scharfrichterbeil Passau
06.12. - 16.12.: 27. Arosa Humorfestival
29.12.: Wettbewerb Niedersächsischer Laubenpieper Hannover
Falls noch ein wichtiges Festival oder ein Wettbewerb fehlen sollte - bitte senden Sie uns die Infos per Mail - Mail-Adresse siehe Impressum. Mehr Infos zu den einzelnen Veranstaltungen, Links zu den Veranstaltern und meist auch Links zum Ticketverkauf finden Sie unter dem Link "Kalender Kabarett-Termine" (Google Kalender).
Links: Thilo Seibel, Rene Sydow, Kalender Kabarett-Termine mit Links zu den Events (google.com), Kabarettpremiere Dezember

 Unterstützen Sie uns 
Kaufen Sie bei unseren Werbepartnern!

Thalia.de
Amazon.de - das Online-Kaufhaus für Bücher, Musik und alles andere Amazon

Reservix

Tickets bequem online kaufen bei TicketOnline.de TicketOnline

Alle Sponsoren

 Newsletter 

Kabarett-News abonnieren